Foto: © imago images / RHR Foto
Endlich gibt es sie wieder, die User-Rubrik, wo wir einmal pro Woche eure Fragen von Instagram auch im Comunio Magazin beantworten. Hier sind die Antworten der Redaktion.

Comunio Magazin: Zwei schwierige Frage, weil erstens davon ausgegangen werden muss, dass beide erst nach der Länderspielpause zurückkehren und somit die nächsten beiden Spiele verpassen und zweitens weil sie beide auch noch harte Stammplatzkonkurrenten auf der Acht neben Jude Bellingham sein werden, wenngleich sie beide auch Marco Reus gelegentlich auf der Zehn entasten dürften.

Es stellt sich aber auch die Frage nach den Alternativen. Zu den aktuellen Marktwerten der beiden gibt es kaum adäquaten Ersatz, vielleicht Niederlechner im Sturm für Reyna und Sallai oder Sow im Mittelfeld für Brandt. Da traue ich den Dortmundern bei dem aktuellen Offensiv-Feuerwerk tatsächlich mehr nach oben zu. Beide werden ohnehin zumindest als Joker zum Einsatz kommen und so regelmäßig ihre Punkte einfahren. Und wenn sie wieder zurückkehren zum 8. Spieltag, wird ihr Marktwert noch einmal deutlich steigen. Von daher würde ich sie beide halten, sofern ihr den Punkteverlust in den nächste zwei Wochen verkraften könnt.

Comunio Magazin: Ich halte diesen Marktwert für extrem überzogen, denn wenn wir ehrlich sind ist Sabitzer im zentralen Mittelfeld der Bayern hinter Kimmich und Goretzka nur die Nummer drei. Er wird zwar zu seinen Einsätzen kommen, für diesen Preis würde ich aber viel lieber in Mittelfeldspieler wie Guerreiro, Arnold, Olmo, Szoboszlai, Kainz, Hofmann oder Grifo investieren, um nur einige zu nennen.

Die formstärksten Mittelfeldspieler: Youngster mit Rückenwind

Ab sofort präsentieren wir euch an dieser Stelle wieder jede Woche die formstärksten Akteure und beginnen mit den punktbesten Mittelfeldspielern der letzten fünf Spieltage. Vor allem zwei 18-Jährige drehen gewaltig auf.

weiterlesen...

Comunio Magazin: Ich würde Kainz behalten bzw. Kainz nehmen. Höler ist mir als Stürmer für stolze 7,2 Mio. einfach zu ungefährlich vor dem Tor. Bei Kainz hingegen sehe ich Riesenpotenzial, weil Köln sein Spiel komplett auf Flanken und Standards auf die kopfballstarken Zielspieler Modeste und Andersson aufgebaut hat. Und das wird gerade bei Kainz, der beides sehr gut kann, in dieser Saison noch für viele Torschussbeteiligungen und Assists führen. 


Comunio Magazin: Ganz entscheidend dürfte hier die sehr schwache Zweikampfquote von 36 Prozent gewesen sein. Außerdem hat sich Bellingham den ein- oder anderen Ballverlust gegönnt und nach vorne lief beim Engländer gegen Union auch fast nichts. Das sei dem 18-Jährigen nach einem gefühlten Dutzend Weltklasse-Spiele mal verziehen, wenngleich ich den Frust bei seinen Managern komplett nachvollziehen kann. Ich denke, eine solche Leistung dürfte bei ihm aber eher eine Ausnahme gewesen sein.

Comunio Magazin: Es ist natürlich bei allen auch eine Frage der Alternativen. Grundsätzlich befinden ich alle in einem gesunden Preis-Leistungs-Verhältnis. Lenz ist vielleicht sogar noch ein bisschen unter Wert, Holtmann vielleicht ein wenig drüber. Der Bochumer lebt noch von seinem Solo-Tor, ansonsten sah es bei Comunio aber mau aus. Von ihm würde ich mich trennen. Da sind zum Beispiel Sebastian Andersson, Cedric Itten oder Robin Hack für mich deutlich attraktiver. 

Die Vorzüge von Kainz habe ich bereits oben beschrieben und bei Zeqiri gibt es meiner Meinung nach nicht viel zu verlieren. Er stand zuletzt sogar schon in der Augsburger Startelf und scheint grundsätzlich an vielen Abschlüssen beteiligt zu sein. Rexhbecaj hat sicher auch noch Potenzial, was seine Punkteausbeute betrifft. Hier würde ich aber schon über einen Verkauf nachdenken, wenn ich für den gleichen Preis Mittelfeldspieler wie Schöpf, Duziak, Ljubicic oder Vargas bekommen könnte.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »