Foto: © imago images / Jan Huebner
Am Montag konntet ihr wieder eure Fragen via Instagram stellen. Dabei ging es unter anderem um Verteidiger, Bensebaini, Hummels, Kruse, Cunha, Sancho, Gonzalez und Kramaric. Hier sind die Antworten der Redaktion.

Comunio Magazin: Es kommt immer drauf an, wie du Potenzial definierst. Wenn du nach reinen Punkten gehst, führt kein Weg an Mats Hummels und Angelino vorbei. Suchst du Spieler, die aktuell gut abliefern und ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis haben, dann empfehle ich Marc-Oliver Kempf, Robin Knoche und Marco Friedl. Und wenn du Spieler suchst, die aktuell etwas außer Fokus sind, mittelfristig aber zu Punktemonstern werden könnten, dann fehlen mir direkt Dan-Axel Zagadou, Marin Pongracic und Nico Schlotterbeck ein. 

Der Comunio-Geheimtipp: Erik Durm von Eintracht Frankfurt

An dieser Stelle präsentieren wir Spieler, die bei Comunio noch etwas unter dem Radar laufen und ein starkes Preis-Leistungsverhältnis haben. Heute mit dem Frankfurter Flügelspezialisten Erik Durm.

weiterlesen...

Comunio Magazin: Natürlich. Das mag für einen Innenverteidiger vielleicht auf den ersten Blick viel sein, gemessen daran, was du dafür zurückbekommst, ist er aber meiner Meinung nach noch verhältnismäßig günstig: Denn: Hummels ist nicht nur der beste Abwehrspieler sondern auch deutlich besser als alle Mittelfeldspieler in der bisherigen Comunio-Saison ligaweit. Nur die absoluten Top-Stürmer wie Lewandowski, Haaland, Kramaric, Alario und Cunha stehen noch vor dem Dortmunder Abwehrchef.

Comunio Magazin: Die Verletzung (kleiner Teilriss des Innenbandes im linken Knie) ist nicht so schlimm wie befürchtet. Am 11. Spieltag gegen Dortmund will Gonzalez wieder spielen. Wenn du es so lange verkraften kannst, dass so ein großer Posten in deiner Mannschaft keine Punkt einfährt, würde ich ihn halten. Sein Potenzial finde ich nämlich brutal gut. Einen adäquaten Ersatz für diesen Preis sehe ich maximal noch in Nils Petersen. 

Comunio Magazin: Aktuell muss man ganz klar sagen: Sancho. Zum einen ist der Dortmunder, wie er auch selbst zugibt, in einem Formtief, zum anderen ist er bei Dortmund einer gewissen Rotation ausgesetzt, während alle anderen bei ihren Klubs klar gesetzt sind. Es kann natürlich passieren, dass Sancho im Laufe der Saison noch mal so aufdreht wie 2019/20. Mit dem anderen Trio wirst du aber auch nicht so schlecht fahren. Da sind wir uns sicher einig. Insgesamt ein großes Luxusproblem. 


Comunio Magazin: Die Corona-Infektion sehe ich hier noch nicht mal als das große Problem. Schwerwiegender ist eher, dass Bensebaini viel weniger torgefährlich ist, als in der Vorsaison. Das hat nicht auch zuletzt damit zu tun, dass jetzt vornehmlich Jonas Hofmann und Lars Stindl für Elfmeter verantwortlich sind. Insgesamt gehe ich davon aus, dass er sich noch steigern kann. Mit ähnlich teuren Abwehrspielern vom Schlag Marc-Oliver Kempf, Amos Pieper, Borna Sosa, Ludwig Augustinsson, Robin Knoche, Christian Günter oder Kevin Vogt fallen mir aber spontan gleich eine Reihe von Akteuren ein, die deutlich mehr Punkte nach Hause holen. 

Comunio Magazin: Grundsätzlich glaube ich, dass Kostic das Potenzial, hat mindestens genauso gut zu Punkten, wie Mangala und Öztunali zusammen. Das hat aber weniger damit zu tun, dass ich Mangala als Comunio-Spieler nicht mag, ganz im Gegenteil sogar. Ich halte nur Kostic mit seiner intensiven Spielweise, seinen vielen Flanken, Standards und Torbeteiligungen einfach für den perfekten Sofascore-Spieler. Außerdem habe ich Öztunali einfach meine Zweifel. Ich finde, er stagniert seit Jahren und einen sicheren Stammplatz sehe ich beim Mainzer einfach nicht. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »