Foto: © imago images / Jörg Schüler
Top-Mittelfeldspieler für’s Comunio-Spiel sind rar und zumeist vergleichsweise teuer. Wir haben drei Kaufempfehlungen mit einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis für euer Mittelfeld.

Charles Aranguiz (Bayer 04 Leverkusen, 5.060.000)

Es ist fast schon ein wenig spät, aber noch nicht zu spät. Charles Aranguiz‘ Marktwert ist nach seiner Verletzung um über zwei Millionen eingebrochen. Nun ist der Chilene wieder fit, kam gegen Gladbach zur zweiten Halbzeit ins Spiel und machte da weiter, wo er vor seiner Verletzung aufgehört hat: Punkte einfahren.

Mit einer soliden Leistungen holte Aranguiz drei Punkte, im Schnitt holt der Mittelfeldmotor in dieser Saison starke vier Punkte pro Partie. Ein wenig Luft nach oben hat der Marktwert des Leverkuseners noch, viel interessanter ist aber die Aussicht auf regelmäßige Punkte.

Die Top-Elf des 10. Spieltags

Bild 11 von 11

Sturm: Yussuf Poulsen (RB Leipzig) - 13 Punkte | Bildquelle: imago images / Hartmut Bösener

Erik Thommy (Fortuna Düsseldorf, 4.350.000)

Vor Fortuna Düsseldorf und Erik Thommy stehen herausfordernde Wochen. Schalke, Bayern, Hoffenheim, Dortmund und Leipzig sind die kommenden fünf Gegner, es gibt sicherlich einfacherere Programme. Dennoch wäre es unfair, Erik Thommy nicht in den Mittelfeld-Kaufempfehlungen zu erwähnen.

Nach zehn Spieltagen steht der Düsseldorfer im Ranking der Mittelfeldspieler auf Comunio-Rang sechs und somit vor großen Namen wie Coutinho, Sahin, Guerreiro, Havertz & Co. Das Preis-Leistungsverhältnis war bis zu diesem Zeitpunkt der Saison herausragend bei Thommy – einen Versuch ist der offensive Mittelfeldspieler definitiv wert.

Fünf Gewinner des 10. Spieltags: Polter, Sallai & Co. - Kaufempfehlungen!
Sebastian Polter von Union Berlin

Von Hoffenheims Gesichtern der Trendwende über Freiburgs Geheimtipp Roland Sallai bis zum Derbyhelden Sebastian Polter: Diese fünf Spieler sind als Gewinner des 10. Spieltags Kaufempfehlungen bei Comunio!

weiterlesen...

Christian Gentner (Union Berlin, 1.700.000)

Christian Gentner ist mit seinen 34 Jahren die personifizierte Bundesliga-Erfahrung, gab in der Saison 2004/05 sein Bundesliga-Debüt. Inzwischen spielt er seine 15. Bundesliga-Saison. Seine Bestmarke setzte der zentrale Mittelfeldspieler in der Saison 08/09 mit 122 Punkten. Die 100 Punkte-Grenze durchbrach der Ex-Stuttgarter danach zwar nie wieder, punktete aber zumeist solide – und das tut der Unioner auch in dieser Saison inzwischen wieder.

Nach einer enttäuschenden Punkteausbeute bis zum sechsten Spieltag, lieferte der 34-jährige in der jüngeren Vergangenheit wieder mehr Punkte (2, 2, 5, 0, 4). Für unter zwei Millionen kann man Stammspieler Gentner durchaus mitnehmen, vor allem, da mit Bayern, Dortmund und Leipzig die drei großen Gegner für die Hinrunde bereits abgehakt sind.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »