Foto: © imago images / Nordphoto

An dieser Stelle präsentieren wir Spieler, die für verhältnismäßig wenig Investment stark punkten oder zumindest ihren Marktwert schnell steigern. Heute mit Leverkusens Moussa Diaby.

Im Sommer wurde Bayer Leverkusen noch für den vermeintlichen Transfercoup von Moussa Diaby gefeiert. Die Werkself konnte den damals 19-jährigen Franzosen für 15 Millionen Euro von Thomas Tuchels PSG loseisen.

Die Bilanz nach elf Spieltagen war dann aber ernüchternd: Diaby schaffte es maximal, als Edeljoker eingesetzt zu werden. Meist schmorte er 90 Minuten auf der Bank. Sein Marktwert bei Comunio sank von über 13 Mio. im Juli auf unter zwei Mio zu Beginn dieses Monats. Ein klassisches Millionengrab.

Die Top-Elf des 12. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Koen Casteels (VfL Wolfsburg) - 11 Punkte | Bildquelle: imago images / HJS

„Bei so einem Spieler, der die deutsche Sprache nicht spricht und nicht von allen verstanden wird, muss man Vorsicht walten lassen. Gegen Freiburg war jetzt der richtige Zeitpunkt“, so die Begründung von Bayer-Trainer Peter Bosz. Doch wer den Auftritt des französischen U21-Nationalspielers gegen Freiburg, wo er dann erstmals in der Startelf stand, gesehen hat, der weiß: Diaby wird so schnell nicht mehr aus der Leverkusener Startformation zu verdrängen sein. 

Zwar geriet Diaby in diesem Spiel zu tragischen Figur, als er bereits SCF-Keeper Flekken umkurvt hatte, dann aber ausrutschte und so den 2:1-Siegtreffer verpasste, doch alles andere, was er an diesem Tag zeigte, war schlicht überragend.

Technisch versiert, gedankenschnell, den Blick für den freien Raum, ein starke Antritt und eine tolle Schusstechnik. All das vereinte Diaby am 12. Spieltag, wo er auch sein 1. Bundesliga-Tor erzielte.

Sechs Gewinner des 12. Spieltags: Tolisso, Diaby & Co. - Kaufempfehlungen!
Moussa Diaby von Bayer 04 Leverkusen

Nach der Länderspielpause haben sich sechs Spieler in den Vordergrund gespielt. Einige tauchten zum ersten Mal seit längerer Zeit in der Startelf auf. Diese Spieler sind nach dem 12. Spieltag klare Kaufempfehlungen!

weiterlesen...

Im Grunde lief jeder Leverkusener Angriff über ihn: An ganzen neun Torabschlüssen (5 Torschüsse, vier Vorlagen) war er beteiligt, führte sehr viele Zweikämpfe (22), gewann davon für einen Außenstürmer auch noch überraschend viele (55%) und zog am Ende auch noch 35 Sprints an und provozierte zwei Gelbe Karten der Freiburger, weil er anderweitig nicht zu stoppen war.

„Er hat heute sein Chance bekommen, und er hat sie genutzt“, sagte Bosz nach der Partie anerkennend. Diaby war zwar schon bei den Gewinnern des Spieltags zu finden, doch wir finden die Aktie derzeit so heiß, dass wir noch einmal intensiv nachlegen wollen. Seinen Marktwert wird er bis zum 13. Spieltag im Vorbeigehen um eine Mio. steigern können. Aber auch punktemäßig dürften Comunio-Manager künftig noch viel Spaß mit dem Leverkusener haben. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »