Die Hertha will in die Königsklasse

Foto: © picture alliance

Hertha BSC spielt eine mehr als erfolgreiche Saison. Als Abstiegskandidat gehandelt, hat die Alte Dame drei Spiele vor Saisonende die Möglichkeit sich tatsächlich für die Champions League zu qualifizieren. Auf welche Akteure kommt es bei dem Team von Pal Dardai nun an? Comunio macht den Check!

Zugegeben, wenn einer vor der Saison gesagt hätte, Hertha BSC steht drei Spieltage vor Schluss auf einem Champions-League-Qualifikationsplatz, jeder in der Hauptstadt hätte einen für verrückt erklärt. Nach einer katastrophalen vergangenen Spielrunde wollte Pal Dardai sein Team stabilisieren, so dass es erst einmal nichts mit dem Abstieg zu tun haben sollte.

Dass das so gut funktioniert, damit hatten wohl nur die kühnsten Optimisten gerechnet. Drei Spieltage vor Saisonende liegt die Alte Damen mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 5, den derzeit Borussia Mönchengladbach belegt und vier Zähler vor dem FSV Mainz 05 und dem FC Schalke.
Seit dem 15. Spieltag rangiert die Hertha mindestens auf Platz 4, was allerdings nicht daran liegt, dass die Berliner eine überragende Rückrunde spielen. Ganz im Gegenteil. Lediglich vier Siege erzielte die Hertha im Jahr 2016, in der Rückrundentabelle belegt Berlin Platz 13. Eigentlich keine Argumente für die Königsklasse.

Dass es am Ende doch noch reichen könnte, liegt zum einen am Schneckenrennen um die Champions League und der fast schon lächerlichen Inkonstanz von Gladbach, Leverkusen und Co., zum anderen holte die Hertha zwar nur vier Siege, verlor dabei aber auch nur fünf Partien in diesem Jahr.

Die Berliner sind mit ihrer defensiven Spielweise und dem schnellen Umschaltspiel sehr unangenehm zu spielen, so dass in den letzten drei Partien in Leverkusen, zu Hause gegen den SV Darmstadt 98 und zum Abschluss in Mainz durchaus die Möglichkeit besteht, dass die Hertha in der nächsten Saison in der Königsklasse antritt.

Auf wen kommt es in den letzten Spielen an? Comunio macht den Check!

Das war die Comunio-Woche: Breaking Bad, Teil drei - Hummels auf Götzes Pfaden?
Ein junger Mats Hummels im Bayern-Trikot

Mario Götze hat es vorgemacht, Robert Lewandowski zog nach. Wechselt nun auch Mats Hummels von Borussia Dortmund zum FC Bayern München? Die Comunio-Woche!

weiterlesen...

Tor:

Rune Jarstein (Marktwert: 450.000.000, Punkte: 72) & Thomas Kraft (180.000, 8)

Seit dem 5. Spieltag stand Kraft nicht mehr im Hertha-Tor, ehe er am vergangenen Spieltag gegen den FC Bayern München erstmals wieder zwischen den Pfosten stand. Ob er auch für die verbleibenden Partien dort stehen wird, bleibt abzuwarten. Gegen den Rekordmeister musste Jarstein wegen einer Hüftverletzung passen, möglich, dass er gegen Leverkusen wieder den Kasten hütet.

Abwehr:

Niklas Stark (2.660.000, 42) & Marvin Plattenhardt (3.360.000, 82)

U21-Nationalspieler Stark hatte in der Hinrunde mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, in den letzten Wochen erkämpfte er sich allerdings seinen Stammplatz und absolvierte seit dem 23. Spieltag jedes Spiel über 90 Minuten. Zuletzt auch gegen Hoffenheim sogar als Torschütze erfolgreich. Plattenhardt hingegen gehört seit Saisonbeginn zu den Leistungsträger, vor allem seine gefährlichen Standards sind für das Hertha-Spiel von elementarer Bedeutung (schon fünf Assists).

Mittelfeld:

Vladimir Darida (2.270.000, 70) & Mitchel Weiser (3.620.000, 80)

Eigentlich war Darida der Erfolgsgarant der Berliner, doch eine hartnäckige Verletzung zog ihn in den letzten Partien gegen den BVB im Pokal und gegen die Bayern in der Liga aus dem Verkehr. Dennoch ist der laufstärkste Spieler der Bundesliga unabdingbar und könnte im Saisonendspurt wieder eine wichtige Rolle im zentralen Mittelfeld spielen. Ebenso wie Weiser, der gegen Gladbach und Hannover noch enttäuschte, gegen den FC Bayern aber wieder eine ordentliche Partie ablieferte. Vor allem seine Vielseitigkeit auf den Flügeln könnte ein entscheidender Trumpf sein.

Kaderanalyse Bayer Leverkusen: Comunio-Schnäppchen möglich
In der Bundesliga und beim Online-Manager Comunio top: Bayer Leverkusen

Sechs Siege in Folge, Big Point auf Schalke: Läuft bei Bayer Leverkusen! Wir haben den Kader aus Comunio-Sicht analysiert. Ein Umstand wird für Comunio-Manager zum zweischneidigen Schwert.

weiterlesen...

Sturm:

Vedad Ibisevic (5.500.000, 89) & Salomon Kalou (7.080.000, 118)

Der Sturm ist eigentlich das Prunkstück der Berliner. Ibisevic erzielte bisher neun Saisontore, Kalou sogar 14 – allerdings warten beide nun seit zwei Spieltagen auf einen Treffer. Beide sollten ihren Torriecher in den nächsten drei Partien wiederfinden, wenn die Hertha am Ende tatsächlich die Königsklassen erreichen möchte.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »