Ryan Sessegnon

Foto: © imago images / Beautiful Sports
Die TSG Hoffenheim hat sich am letzten Spieltag mit Ryan Sessegnon verstärkt. Der 20-Jährige kommt für eine Saison auf Leihbasis von den Tottenham Hotspur. Das ComunioMagazin macht den Check. 

Position

Ryan Sessegnon ist gelernter Linksverteidiger, kam aber in seiner Karriere genauso häufig auch offensiv auf dem Flügel zum Einsatz. Der schnelle Linksfuß dürfte in Hoffenheim als Schienenspieler auf der linken Seite zum Einsatz kommen. 

Bisherige Karriere

Sessegnon wurde beim FC Fulham ausgebildet und durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften. Mit gerade einmal 16 Jahren debütierte er in der Championsship für die Cottagers. Mit 18 Jahren folgte nach Fulhams Aufstieg der erste Einsatz in der Premier League.

In seiner ersten Saison kam der damals 16-Jährige bereits auf 31 Einsätze bei denen er 7 Tore erzielte und 5 vorbereitete. In der zweiten Spielzeit in der Championship steigerte er seine Ausbeute auf 16 Tore und 8 Assists in 52 Einsätzen.

Und auch in der Premier League wusste Sessegnon auf Anhieb zu überzeugen. 38 Einsätze, 2 Tore und 6 Assists stehen da zu Buche. Nach der Saison folgte der Wechsel zum Stadtrivalen Tottenham. 27 Millionen Euro legten die Spurs für den Flügelspieler auf den Tisch. 

Doch für die Nordlondoner kam er in der abgelaufenen Saison nur zwölf Mal zum Einsatz, unter anderem zweimal in den Champions-League-Spielen gegen den FC Bayern und RB Leipzig. Gegen den Rekordmeister besorgte er gar das zwischenzeitliche 1:1.

In den U-Mannschaften Englands zählte er immer zum Stammpersonal, aktuell ist er in der U21 beheimatet. 


Einstiegsmarktwert

5 Millionen. Doch Sessegnon ist innerhalb eines Tages bereits um 740.000 gestiegen und das dürfte noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. 

Situation

Aufgrund der Verletzungsprobleme in der Defensive haben sich die Hoffenheimer noch einmal dazu entschieden, auf dem Transfermarkt tätig zu werden. 

„Ryan Sessegnon ist ein sehr talentierter und schneller Außenbahnspieler, der über einen starken linken Fuß verfügt. Nach den schweren Verletzungen von Ermin und Stafy, die uns beide mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen werden, waren wir auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen Ergänzung unseres Kaders und sind sehr froh, diese in Ryan gefunden zu haben“, sagte TSG-Manager Alexander Rosen.

Sessegnon wird somit in erster Linie mit Robert Skov um den Platz als linker Schienenspieler im 3-4-3 der Hoffenheimer duellieren. Da wird es vor allem darauf ankommen, ob der neue Trainer Sebastian Hoeneß Skov wirklich weiterhin auf der Position sieht, oder ob er den gelernten Stürmer nun offensiv einsetzen wird. 

Grundsätzlich dürfte Sessegnon aber auf seine Einsätze kommen. Da Hoffenheim auch in der Europa League unterwegs ist, dürfte Hoeneß durchaus rotieren. 

Bayern-Neuzugang Douglas Costa im Check: Die altbekannte B-Lösung

Einmal Bayern, Juventus und wieder zurück: Douglas Costa kommt erneut zum deutschen Rekordmeister. Seinen Zenit hat der Brasilianer aber überschritten. Was dürfen wir bei Comunio vom 30-Jährigen noch erwarten?

weiterlesen...

Marktwertpotenzial

Deadline Day und dann Länderspielpause? Viel besser geht es nicht für Comunio-Manager. Sie können fröhlich mit den Neuzugängen spekulieren und ganz entspannt bis zum nächsten Spieltag warten, ehe sie eine Entscheidung treffen müssen, ob sie Spieler XY behalten wollen. Und so dürfte auch Sessegnon davon profitieren und weiter im Wert steigen. 

Wie nachhaltig dieser Anstieg ist, wird sich erst dann zeigen, wenn man weiß, wie Hoeneß ihn einplant. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »