Foto: © imago images / DeFodi

Fernab der Hochkaräter um Lewy, Reus und Havertz gibt es auch im Hochpreissegment ab vier Millionen Euro Spieler, mit einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis. An dieser Stelle geben wir euch vier davon an die Hand.

Maximilian Philipp (Borussia Dortmund, Sturm, 4.500.000)

Sehr vieles deutet aktuell darauf hin, dass Maximilian Philipp Borussia Dortmund relativ zeitnah in Richtung Wolfsburg verlassen wird. Philipp hat allemal das Zeug, bei den Niedersachsen eine tragende Rolle zu spielen. Dass es für ihn letzte Saison nicht besonders gut lief, hatte zum einen mit Verletzungsgründen zu tun, zum anderen sollte er zu Beginn auf der Mittelstürmer-Position spielen, was ihm nicht besonders liegt. Aber zur Erinnerung: 2017/18 war der 25-Jährige mit neun Toren in nur 20 Spielen zweitbester BVB-Torschütze. Sein Marktwert wird bei einem Wechsel rasant steigen, aber auch punktemäßig sollte es für ihn dann deutlich bergauf gehen.

Die zehn besten Dortmunder der Saison 2018/19:

Bild 1 von 10

Platz 10: Lukasz Piszczek (Abwehr), 81 Punkte, Bildquelle: imago images / DeFodi

Marcel Halstenberg (RB Leipzig, Abwehr, 7.090.000)

Von den 21 punktbesten Spielern der letzten Saison, die nicht den Verein verlassen haben, hat Halstenberg den niedrigsten Marktwert. Warum eigentlich? Der Leipziger Linksverteidiger ist nicht weniger als ein absolutes Punktemonster und glänzt vor allem durch seinen Vorwärtsdrang und seine zahlreichen Flanken und Standards, die nicht selten zu Torchancen führen. 149 Punkte sammelte er so 2018/19. Zum Vergleich: Mats Hummels, in der letzten Spielzeit nur mit 89 Punkten, kostet aktuell etwa eine Million mehr.

Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg, Mittelfeld, 6.290.000)

Der ewige Wolfsburger ist von der Comunio-Community noch ein wenig unterschätzt. Mit 142 Zählern war er 2018/19 sechstbester Mittelfeldspieler, ist aber in den Top-10 mit Abstand am günstigsten zu haben. Arnold traf zwar nur zwei Mal, legte aber immerhin sieben Tore auf und gab für einen eher defensiv denkenden Mittelfeldspieler außerordentlich viele Torschüsse ab (54). Mit 25 Jahren ist er nunmehr im besten Fußballeralter.

Jhon, Jean, Javairo: Kaufempfehlungen zwischen 2 und 4 Mio.

Im mittleren Makrtwertsegment haben wir für euch in Sturm, Mittelfeld und Abwehr vier Kaufempfehleungen, von denen wir 2019/20 viel erwarten. Sie kommen aus Köln, Berlin, Mainz und Dortmund.

weiterlesen...

Vincenzo Grifo (TSG 1899 Hoffenheim, Mittelfeld, 6.430.000)

Ein wenig Zweifel haben Comunio-Manager derzeit am italienischen Nationalspieler, schließlich funktionierte er in Hoffenheim unter Julian Nagelsmann nur bedingt. Was Grifo aber kann, sah man eindrucksvoll in der Rückrunde bei seiner Leihe zum SC Freiburg, wo er ab Januar bis Saisonende 99 Punkte machte. Es wäre nicht nachzuvollziehen, wenn der neue TSG-Coach Alfred Schreuder nicht auf die Stärken des offensiven Mittelfeldspielers setzen sollte. In der letzten Halbserie kam er auf starke zehn Torbeteiligungen, verteilt auf vier Treffer und sechs Assists.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »