Foto: © picture alliance / Sven Simon

Früher genügte es, wenn man als Verteidiger körperlich robust war. Heute muss man sogar Fußball spielen können. Das Gute an der Sache ist, dass dadurch die Verteidiger auch bei Comunio ihre Punkte bekommen. Was noch cooler ist, wenn sie momentan richtig günstig zu haben sind – demnächst aber wohl ihren Marktwert wohl deutlich steigern dürften. Daher haben wir in dieser Woche für Euch vier Abwehrrecken rausgesucht, die in nächster Zeit ordentlich punkten könnten.

Florent Hadergjonaj (FC Ingolstadt, 0,59 Mio.)

Der Schweizer mit dem nicht unbedingt einfach auszusprechenden Namen ist der drittteuerste Neuzugang der Schanzer in deren Vereinsgeschichte. Hadergjonaj kam im Sommer für zwei Millionen Euro von den Young Boys aus Bern nach Ingolstadt.

Der 22-Jährige hatte zunächst so seine Startschwierigkeiten und feierte erst am 8. Spieltag sein Saisondebüt und stand zuvor nicht immer im Kader. Doch seit seinem überzeugenden Debüt gegen den BVB, spielt der Rechtsverteidiger fast immer.

Auch unter dem neuen Coach Maik Walpurgis gehörte Hadergjonaj am Samstag gegen die Lilien zur Startformation. Dem FCI gelang unter dem neuen Coach endlich der erste Sieg und lässt die Schanzer für die kommenden Aufgaben optimistisch nach vorne schauen. Die nächsten Gegner heißen Wolfsburg und Bremen. Gut möglich, dass Ingolstadt und vor allem Hadergjonaj wieder punktet.

Comstats zum Spieltag: 100 Punkte geknackt - erstes Mal gegen die Ex
Anthony Modeste knackt die Comunio-Marke 100 Punkte

Anthony Modeste jubelt weiter - und freut sich über 100 Comunio-Punkte! Ganz so schnell wie die Topstars war der Kölner jedoch nicht. Für Götze und Hummels lief die Rückkehr unterschiedlich und ähnlich zugleich.

weiterlesen...

Niko Bungert (1. FSV Mainz 05, 0,58 Mio.)

Vor drei Wochen noch wurden wir etwas belächelt, als wie Euch empfohlen hatten, Bungert zu kaufen. Am Wochenende habt Ihr Euch bestimmt darüber geärgert, dass Ihr es nicht gemacht habt. Bungert spielte erstmals seit dem 4. Spieltag von Beginn an und erzielte sogar einen Treffer.

Dass sich Schmidt tatsächlich auf seinen etatmäßigen Kapitän setzen kann, bewies er dadurch eindrucksvoll. An der Seite von Stefan Bell rangen die Mainzer den SC Freiburg nieder und sorgten für einen wichtigen Dreier der 05er.

Gut möglich, dass er kommende Woche wieder in der Startformation steht, wenn die Mainzer nach Berlin reisen. Für 580.000 ist Bungert vor allem ein absolutes Schnäppchen, bei dem Ihr dieses Mal wirklich zuschlagen solltet. Nicht, dass Ihr am Ende sagt, wir hätten ihn Euch nicht empfohlen.

Kyriakos Papadopoulos (RB Leipzig, 0,69 Mio.)

27 Minuten hat der Grieche bislang erst für den Aufsteiger und aktuellen Tabellenführer der Bundesliga absolviert. Warum also Papadopoulos holen? Weil Marvin Compper für zwei Wochen ausfallen wird, da er sich am Knöchel verletzte.

Papadopoulos nahm am Montag wieder das Mannschaftstraining auf, nachdem am die Partie am Wochenende bei Bayer Leverkusen wegen Knieproblemen verpasst hatte. Da die Bullen nicht unbedingt überragend bestückt sind, was die Abwehr angeht, darf dich der Grieche für die kommende Woche durchaus Chancen auf einen Startelfeinsatz ausrechnen.

Das neue Ingolstadt: Spekulationsanlagen ohne Risiko
Ungewohntes Bild: Jubel beim FC Ingolstadt

Ingolstadt ist Comunios zweitgünstigste Mannschaft. Alle Schanzer zusammen kosten so viel wie Gnabry und Reus. Mit dem Trainerwechsel und dem ersten Sieg kann sich das schnell ändern. Comunioblog beleuchtet die Entwicklung.

weiterlesen...

Erik Durm (Borussia Dortmund, 0,88 Mio.)

Seit zwei Wochen steht Durm jetzt schon wieder im Mannschaftstraining und feierte gegen den FC Bayern am Samstag nach langer Verletzungspause endlich sein Saisondebüt. Der Weltmeister wurde in der 68. Minute für Andre Schürrle eingewechselt und half mit, dass der BVB erstmals seit 2012 wieder ein Heimspiel gegen die Bayern gewann.

Ob sich Durm in den nächsten Wochen einen Stammplatz erkämpfen kann, wird abzuwarten bleiben. Allerdings wird ihn Tuchel durch Kurzeinsätze langsam wieder an die Startelf heranführen. Das bedeutet aber auch, dass sein Marktwert in den kommenden Wochen nicht unbedingt fallen dürfte. Also gilt hier in diesem Fall: unbedingt zuschlagen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »