Daniel Brosinski

In der Abwehr bauen Comunio-Spieler am liebsten auf solide Punktelieferanten, die kein Vermögen kosten. Doch nicht immer läuft alles nach Plan, Verletzungen, Trainerentscheidungen oder Rotation können einen Strich durch die Rechnung machen. Comunioblog stellt fünf Spieler vor, die vorerst punkten sollten. 

Aytac Sulu (Darmstadt 98, 2,86 Mio.)

Endlich ist Darmstadts Lebensversicherung wieder an Bord. Gegen Werder konnte der Innenverteidiger erstmals seit der ersten Pokalrunde wieder auflaufen und erhielt gleich mal 4 Punkte. In der gesamten Bundesliga wird es wohl keinen anderen Spieler geben, der gesetzter ist als Sulu. Entwickelt er nur ansatzweise die Torgefahr der Vorsaison, dürfen sich die Comunio-User, die ihn im Kader haben, zudem noch über einige Zusatzpunkte in Form von Toren freuen. Auch wenn Darmstadt sicher bis zum Ende unten drinstehen wird, hat Sulu schon einmal bewiesen, dass dies nicht im Widerspruch mit vielen Comunio-Punkten stehen muss.

Robin Knoche (VfL Wolfsburg, 1,68 Mio.)

Die ersten beiden Spieltage durfte er von Beginn an ran, dann nahm ihn Coach Dieter Hecking unverständlicherweise aus der Mannschaft und baute Neuzugang Philipp Wollscheid ein. Der konnte aber nicht vollends überzeugen und so war Knoche am sechsten Spieltag zurück in der Startformation. In jedem Spiel stand die 0 in der Abwehr und auf der Habenseite des Verteidigers Comuniopunkte. Vielleicht hat er jetzt auch Hecking überzeugt und bleibt in der Mannschaft.

Werders Aussortierte unter Trainer Nouri: Wer findet den Weg zurück?
Alexander Nouri, Aron Johannsson

Werder hat den größten Kader der Liga. Neu-Coach Nouri verschärfte die Situation, indem er auf U23-Spieler setzte. Doch wer von den Aussortierten hat die Chance auf eine Rückkehr in den Kader? Comunioblog beleuchtet die Situation.

weiterlesen...

Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach, 2,9 Mio.)

Noch so eine merkwürdige Trainerentscheidung! Vestergaard musste am letzten Spieltag zur Halbzeit gegen Schalke den Platz verlassen, obwohl er bester Gladbacher im Spiel (Note 2,5) war. Die Folge war ein 0:4 in der zweiten Hälfte. So langsam kommt Andre Schubert nicht mehr am Ex-Bremer vorbei und da er im Abwehrzentrum seines 3-5-2 laut eigener nur Platz für Vestergaard oder Andreas Christensen hat, wäre auch eine Systemumstellung denkbar. Schubert möchte zumindest in Zukunft auswärts kompakter stehen und dem Gegner kommen lassen. Es wird auf jeden Fall deutlich, dass der Hüne die anfänglichen Anpassungsprobleme nach seinem Wechsel so langsam abgelegt hat.

Daniel Brosinski (FSV Mainz 05, 1,73 Mio.)

Eigentlich waren die Rollen vor der Saison klar verteilt. Links verteidigt Gaetan Bussmann, rechts spielt Giulio Donati. Schaut man sich nach  sechs Spieltagen die Einsatzzeiten an, fällt auf, dass Backup Daniel Brosinski ebenso wie Donati in jedem Spiel zum Einsatz kam. Der Allrounder hamsterte sich bislang 16 Punkte zusammen, bekam noch nie Minuspunkte. Brosinski profitierte dabei sicher von der zwischenzeitlichen Roten Karte für Bussmann, aber dennoch ist er das Paradebeispiel dafür, wie wertvoll ein flexibel einsetzbarer Spieler für Comunio sein kann. Brosinski kam nämlich auch schon im defensiven Mittelfeld zum Einsatz.

Sieben Comunio-Kaufempfehlungen für die Länderspielpause
Schalkes Sead Kolasinac spielt sich wieder in den Vordergrund

Länderspielpause! Zeit für Comunio-Manager, ihre Kader mächtig umzukrempeln. Zlatko Junuzovic, Ömer Toprak & Co.: Diese Spieler lohnen sich!

weiterlesen...

Bernardo (RB Leipzig, 2,66 Mio.)

Durch die Verletzung von Lukas Klostermann rutschte der Brasilianer plötzlich ins Team des Aufsteigers. Bernardo spielte fortan rechts hinten, eine Position, die auf der er noch nie zuvor agiert hatte, aber Coach Ralph Hasenhüttl schulte den Allrounder in Windeseile um, sodass Bernardo seit dem dritten Spieltag in jeder Partie zum Einsatz kam und auch Punkte generierte. Da Klostermann mit einem Kreuzbandriss noch länger ausfallen wird, könnte lediglich eine Rotation, die Benno Schmitz in die Mannschaft spült, eine Serie von Einsätzen gefährden. Bernardo ist auf jeden Fall für den Marktwert eine gute Investition.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »