Foto: © imago images / Poolfoto
Nach dem Restart der Bundesliga waren die Marktwerte bei Comunio im Keller, Manager konnten kräftig zuschlagen und die Werte stiegen wieder. Doch auch zum jetzigen Zeitpunkt könnt ihr echte Schnäppchen ausfindig machen, um euren Kader günstig zu verstärken.

Stand der Marktwerte: 5. Juni 2020

Florian Müller (FSV Mainz 05, Tor, 690.000, 7 Punkte)

Florian Müller hütet seit der 2. Halbzeit des 25. Spieltags das Mainzer Tor, weil sich Stammkeeper Robin Zentner schwer verletzt hat. Vom Saisonbeginn – Müller stand zwischen dem 1. und 3. Spieltag zwischen den Pfosten – brachte der Schlussmann -9 Punkte mit, weshalb sein aktueller Punktestand von sieben Zählern eher bescheiden daherkommt.

Die Top-Elf des 29. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Florian Müller (1. FSV Mainz 05) - 9 Punkte | Bildquellen: imago images / Poolfoto

Aus den letzten fünf Partien holte der Keeper jedoch im Schnitt 3,2 Punkte – ein starker Wert für einen Torhüter, der gerade einmal 690.000 kostet.

Uwe Hünemeier (SC Paderborn, Abwehr, 820.000, 36 Punkte)

Seit Wiederbeginn trumpft Oldie Uwe Hünemeier vom SC Paderborn so richtig auf – doch Comunio-Manager trauen dem Braten aktuell wohl noch nicht. Der Verteidiger des stark abstiegsbedrohten SCP holte nach der Corona-Pause starke 18 Zähler bei vier bewerteten Einsätzen – stark! Für unter einer Million kann man hier nun wirklich nichts falsch machen.

Einzige Vorsicht: An diesem Spieltag gegen Leipzig sollten Manager mit ausreichend großem Kader Hünemeier vorsichtshalber draußen lassen und dann gegen Werder und Union wieder in die Startelf bringen.

Matthias Zimmermann (Fortuna Düsseldorf, Abwehr, 860.000, 52 Punkte)

Wer auf der Suche nach günstigen Spielern ist, der sollte sich ganz dringend bei der Fortuna aus Düsseldorf umschauen. Viele Düsseldorfer fliegen aktuell unter dem Radar, obwohl sie für ihren Marktpreis recht ordentliche Leistungen und Punkte bringen.

Bester Fortune seit Wiederanpfiff ist wenig überraschend Erik Thommy – auf Platz zwei folgt jedoch bereits Matthias Zimmermann, der aktuell für schnäppchenhafte 860.000 zu haben ist. Aus den vergangenen fünf Partien holte der Abwehrmann 14 Punkte, im Schnitt also 2,8 Zähler pro Partie.

Kaufempfehlungen zwischen zwei und drei Millionen: Jedvaj und Co. - Abwehrriesen und mehr
Für den FC Augsburg am Ball: Tin Jedvaj

Für weniger als drei Millionen gibt es unter anderem Verteidiger, die derzeit zu den Besten auf ihrer Position gehören - wie Tin Jedvaj vom FC Augsburg.

weiterlesen...

Joshua Mees (Union Berlin, Sturm, 230.000, 11Punkte)

Während der Corona-Pause gab es eine Regeländerung, von der einige Spieler nun profitieren können. Alle Bundesligisten dürfen aktuell fünf statt drei Mal pro Partie wechseln. Einer dieser Profiteure ist Union Berlins Joshua Mees. Der Stürmer wurde in den letzten vier Partien drei Mal in der zweiten Halbzeit eingewechselt und punktete jeweils positiv (2, 2, 4).

Nach der Suspendierung von Sebastian Polter sind Mees‘ Einsatzchancen nicht gerade schlechter geworden. Bei einem (fast lächerlichen) Marktwert von 230.000 stellt die Verpflichtung des Unioners absolut kein Risiko dar – einfach mal mitnehmen!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »