Foto: © imago images / Thomas Frey
Unter zwei Mio. gibt es eigentlich kein brauchbares Comunio-Spielermaterial zu diesem Zeitpunkt der Saison. Diese These teilen wir nicht und geben fünf Top-Vorschläge für den kleinen Geldbeutel.

Florian Kainz (1. FC Köln, Mittelfeld, 1.490.000, 44 Punkte)

Der Einsatz der jungen Wilden bei Köln, vor allem Ismail Jakobs und Jan Thielmann, haben Florian Kainz zu Begin des Jahres den Stammplatz gekostet. Doch inzwischen hat sich der Kölner Außenbahnspieler wieder ins Gespräch gebracht. Eine sehr solide Leistung bei der 1:4-Pleite gegen Bayern brachte ihm acht Punkte ein. Durch die Bänderverletzung von Katterbach dürfte Jakobs wahrscheinlich auf die Linksverteidiger-Position rücken, für Kainz wäre nun ein Platz in der Startelf frei. Als Standard-Schütze hat er ohnehin viel Punktepotenzial für einen Akteur, der noch nicht einmal zwei Mio. kostet.

 

Die Top-Elf des 22. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Alexander Nübel (FC Schalke 04) - 9 Punkte | Bildquelle: imago images / Jan Huebner

Keven Schlotterbeck (1. FC Union Berlin, Abwehr, 1.840.000, 35 Punkte)

Der geringe Marktwert dürfte damit begründet sein, dass man der Freiburger Leihgabe neben gesetzten Union-Innenverteidigern wie Marvin Freidrich und Neven Subotic keinen Stammplatz zutraut. Doch Schlotterbeck spielt einfach zwischen diesem Duo in der Dreierkette. Schwer beeindruckend für diesen kleinen Preis ist, was Schlotterbeck dafür zurückgibt: In den vier Partien der Rückrunde, die er spielte, waren es im Schnitt 4,25 Zähler.

Christopher Antwi-Adjei (SC Paderborn, Mittelfeld, 1.780.000, 41 Punkte)

Paderborner Spieler empfehlen sich in einer Kaufempfehlung für den kleinen Geldbeutel immer. Bestes Beispiel war in der letzten Woche etwa Kai Pröger, dessen Leistungs-Explosion sich inzwischen aber auch marktwerttechnisch herumgesprochen hat. Alternativen gibt es bei den Ostwestfalen aber genug. Christopher Antwi-Adjei zum Beispiel, der einfach mal 20 Punkte aus den letzten vier Spielen geholt hat. Für diesen Marktwert findet man nicht viel besseres aktuell.

Achtung, Trademinen! Diese Spieler sind aktuell zu teuer
Kerem Demirbay von Bayer 04 Leverkusen

Teure Spieler ohne sicheren Stammplatz sind selten eine gute Idee bei Comunio. Aktuell stechen drei Akteure ins Auge, deren Marktwert ihr Standing im Team und ihr Punktepotenzial übersteigt. Drei Trademinen!

weiterlesen...

Jonjoe Kenny (FC Schalke 04, Abwehr, 1.860.000, 40 Punkte)

Nach tollem Start in die Saison ist es zuletzt ein wenig ruhiger um den englischen Rechtsverteidiger geworden. Als er dann noch zwei Spiele ausfiel, ging es tatsächlich rapide bergab mit seinem Wert. 1,8 Mio. kann man aber schon mal investieren für einen Spieler, der zuverlässig zwei Punkte im Mittel einfährt. Dass Kenny wieder früher fit ist, als erwartet, dürfte außerdem eine ordentliche Wertsteigerung bedeuten.

Kelvin Ofori (Fortuna Düsseldorf, 560.000, 0 Punkte)

Zu guter Letzt noch was für Zocker. Kelvin Ofori hat zwar noch keine Bundesliga-Minute gespielt, dürfte aber trotzdem beste Chancen auf Einsatzzeit in naher Zukunft haben. Nach dem Pokalspiel gegen Kaiserslautern war Düsseldorfs neuer Coach extrem angetan vom 18-Jährigen: „Das ist natürlich eine Granate – habt ihr alle gesehen – mit 18 Jahren“, diktierte er den Journalsiten ins Mikrofon. Ofori saß zuletzt noch eine Rotsperre aus der Regionalliga ab und ist jetzt einsatzbereit. Er ist die Düsseldorfer Hoffnung in Sachen Durschlagskraft nach vorne, wo sich die Fortuna aktuell noch nicht gefunden hat.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »