Shootingstar beim FC Schalke 04: Malick Thiaw

Foto: © imago images / Poolfoto
Verlässliche Comunio-Spieler zum Schnäppchenpreis? Eine Seltenheit. Mit Schalkes Malick Thiaw beispielsweise geht ihr zwar etwas Risiko, das dürfte sich aber lohnen.

Stand der Marktwerte: 2. November

Malick Thiaw (FC Schalke 04, Abwehr, 1.150.000, 14 Punkte)

Malick Thiaw könnte beim FC Schalke 04 zu einem der Akteure des „Neuanfangs“ avancieren. Neuanfang, weil die neue Saison für Königsblau nach jeder Partie ohne Sieg gefühlt von neuem beginnen sollte. Zuletzt feierte Schalke mit dem 1:1 gegen das aufstrebende Stuttgart immerhin einen Teilerfolg – bei dem der 19-jährige Thiaw die Knappen sogar in Führung gebracht hatte.

Mit dem noch punktlosen Mainz wartet auf Schalke am kommenden Spieltag die derzeit wohl einfachste Aufgabe der Bundesliga, allerdings auswärts. Der Finne Thiaw hat sich auf jeden Fall für weitere Startelfeinsätze empfohlen.

Joakim Nilsson (Arminia Bielefeld, Abwehr, 710.000, 6 Punkte)

Gegen Dortmund spielte Arminia Bielefeld jüngst zum ersten Mal in dieser Spielzeit mit einer Fünferkette. Und neben den bisherigen Stamminnenverteidigern der Viererkette Amos Pieper und Mike van der Hoorn lief im defensiven Zentrum Joakim Nilsson – im letzten Spieljahr noch Leistungsträger – von Anfang an auf.

Die besten Spieler bei Comduo: Terodde rennt allen davon - Ex-Bundesligisten in den Top fünf
Simon Terodde vom Hamburger SV

Die 2. Bundesliga hat ihren eigenen Lewandowski. Doch auch hinter Simon Terodde gibt es einige interessante Spieler, die bei Comduo viele Punkte sammeln. Zum Beispiel mehrere ehemalige Bundesligisten!

weiterlesen...

Nilsson überzeugte dabei trotz eines 0:3, zeigte sogar eine stärkere Leistung als Pieper und van der Hoorn. Der 26 Jahre alte Schwede hinterließ also eine beeindruckende Visitenkarte und könnte sich bald wieder häufiger in der ersten Elf wiederfinden.

Konstantinos Mavropanos (VfB Stuttgart, Abwehr, 1.490.000, 4 Punkte)

Konstantinos Mavropanos fehlt dem VfB Stuttgart momentan verletzt, konnte in der aktuellen Saison gar erst ein Duell bestreiten. Während die Schwaben zunächst befürchteten, dass der 22-Jährige bis in das nächste Jahr ausfällt, deutet laut Medienberichten jetzt vieles auf eine frühere Rückkehr hin.

Mavropanos wechselte im Sommer auf Leihbasis vom FC Arsenal zu Stuttgart, nachdem er die letzte Spielzeit ebenso in der 2. Bundesliga bei Nürnberg verbracht hatte. Der Grieche kam, um die im letzten Spieljahr immer wieder wacklige Defensive zu stabilisieren. Nach seinem Comeback dürfte er bei voller Fitness schnell wieder ein fester Bestandteil der Abwehrkette sein.

Frederik Rönnow (FC Schalke 04, Torwart, 1.850.000, 15 Punkte)

Frederick Rönnow vom FC Schalke 04 der Schlussmann mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis bei Comunio sein. Könnte, weil sein Stammplatz nach der Rückkehr des zuletzt ausgefallenen Ralf Fährmann nicht in Stein gemeißelt ist. Aber: Unter allen ersten Keepern der Liga holte der 28 Jahre alte Däne durchschnittlich mit 3,75 Zählern hinter Augsburgs Rafal Gikiewicz (3,83) die zweitmeisten pro Spiel.

Wenn Rönnow euch zu viel Risiko mitbringt, fällt im Kasten Bremens Jiri Pavlenka (1.990.000, 18 Punkte) mit ähnlichem Marktwert und drei Punkten je Einsatz auf.

Robin Zentner (FSV Mainz 05, Torwart, 1.250.000, 10 Punkte)

Ein noch größeres Schnäppchen als Rönnow und Pavlenka stellt im Tor Robin Zentner vom FSV Mainz 05 dar. Bei dem 26-Jährigen handelt es sich unter allen Stammtorhütern um den günstigsten.

Zugegeben, mit im Durchschnitt 1,67 Zählern konnte Zentner bislang nicht überzeugen. In der vergangenen Saison war er jedoch ein Preis-Leistungs-Held und damit einer der empfehlenswertesten Torwarte bei Comunio.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!