Foto: imago images / Jan Huebner

Eure Hoffnungen auf die Comunio-Meisterschaft wurden von euren Mitstreitern noch nicht begraben? Dann greift die Tabellenspitze jetzt noch einmal richtig an, indem ihr eure Defensive aufpoliert. Wir empfehlen euch vier Verteidiger, die im Saisonendspurt noch einmal gut punkten dürften!

Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt, 5.830.000, 111)

Martin Hinteregger ist im Winter Hals über Kopf aus Augsburg geflüchtet, machte kein Geheimnis aus seinem doch eher schlechten Verhältnis zum damaligen FCA-Coach Baum. Bis zum 19. Spieltag lief der Österreicher für den FC Augsburg auf, danach wechselte er als Last Minute-Transfer zur Eintracht und punktete seither Woche für Woche sehr verlässlich.

Hinteregger gibt der Eintracht-Defensive Stabilität und bringt Comunio-Managern verlässlich Punkte. Gegen Leverkusen und Mainz dürfte man Hinteregger ohne großes Zögern aufstellen, am letzten Spieltag gegen Bayern muss man dann noch einmal über einen Tausch mit einem Verteidiger nachdenken, der einen etwas leichteren Gegner als den Rekordmeister vor der Brust hat – obwohl die Eintracht ja bereits zeigte, dass sie auch gegen den großen FCB bestehen kann.

Die Top-Elf des 29. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) - 8 Punkte | Foto: imago images / Horstmüller

William (VfL Wolfsburg, 2.420.000, 90)

Keine Soforthilfe, trotzdem darf der Brasilianer in seiner aktuellen Form in dieser Kaufempfehlungsreihe nicht fehlen. William startete solide in die Saison, holte dann aber doch relativ häufig 0 oder weniger Punkte, sodass ihn viele Manager wieder verkauft haben. In seinen letzten drei absolvierten Partien drehte der Rechtsverteidiger allerdings noch einmal so richtig auf: 10, 6 und 15 Punkte standen unter dem Strich. Im kommenden Spiel gegen Nürnberg fehlt William aufgrund seiner 10. Gelben Karte, gegen Stuttgart und Augsburg wird der Abwehrmann allerdings wieder zur Startformation gehören. Wer für den 32. Spieltag einen Ersatzverteidiger hat, kann schon jetzt zu einem fairen Preis bei William zuschlagen.

Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt, 3.620.000, 96)

Ein Synonym für Konstanz? Makoto Hasebe! In der gesamten Rückrunde stand der Japaner in jedem Spiel über die volle Distanz auf dem Rasen und punktete dabei stets positiv. Der Frankfurter Verteidiger spielt seine bislang beste Saison nach Comunio-Punkten (96 Punkte, bisheriger Bestwert: 70 Punkte aus der Saison 14/15). Neben Hinteregger ist Hasebe gesetzt und sogar noch etwas günstiger als sein Nebenmann.

Konstanz mit Trapp und Sommer: Die Formstärksten Torhüter
imago images / Schüler

Wer zwischen den Pfosten sichere Punkte einfahren will, sollte sich auf die Schlussmänner von Frankfurt und Gladbach fokussieren. Wer ansonsten in den letzten fünf Spielen am besten gepunktet hat, erfahrt ihr hier.

weiterlesen...

Salif Sane (FC Schalke 04, 5.420.000, 116)

Das 2:4 in Dortmund könnte die Schalker wiederbelebt haben, eventuell setzen die Knappen ja jetzt doch noch zum Saisonendspurt an. Einer, der sowieso schon zumeist solide bis gute Leistungen zeigte, ist Innenverteidiger und Defensiv-Leader Salif Sane. Im Revierderby wurde der Senegalese neben Caligiuri zum Matchwinner, erzielte vorne einen Treffer und hielt hinten die Defensive zusammen.

Aus seinen letzten fünf absolvierten Partien holte Sane im Schnitt 6,6 Punkte (8, 6, 6, 2, 11). Ausreißer nach unten sind beim erfahrenen Innenverteidiger trotz vieler schwacher Schalker Mannschaftsleistungen auch in dieser Saison selten gewesen, die drei letzten anstehenden Gegner Augsburg, Leverkusen und Stuttgart sind – auf dem Papier – allesamt schlagbar. Klare Kaufempfehlung, jedoch mit einer Einschränkung: Der Schalker hat in dieser Saison bislang vier gelbe Karten gesammelt und könnte durchaus noch ein Spiel fehlen. Kaufen und an Spieltagen stets auf den Transfermarkt setzen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »