Ruben Dias von Portugal

Foto: © imago images / sportphoto24
Am kommenden Freitag beginnt die Europameisterschaft! Du kannst jetzt noch bei Comunio Euro mitmachen – und wir geben dir vier Kaufempfehlungen an die Hand, mit denen du deine Mannschaft bis zum Turnierstart noch aufpeppen kannst.

Spiele jetzt kostenlos bei Comunio Euro mit!

Ruben Dias (Portugal, 10.230.000, Abwehr):

Dafür, dass Ruben Dias zu den absoluten Stars der EM gehört, liegt sein Marktwert erstaunlich weit hinter denen der Big Guns. Spieler wie Kante, de Bruyne, Ronaldo und Mbappe kosten mehr als 20, teilweise an die 30 Millionen. Dabei hat Dias erst kürzlich eine große Auszeichnung erhalten.

Der Innenverteidiger von Manchester City wurde zum Spieler der Premier League gewählt, die seine Mannschaft souverän gewann. Aktuell gilt Dias als der beste Abwehrspieler der Welt.

Zwar hat Portugal mit Frankreich und Deutschland schwere Gruppengegner, doch es ist gut möglich, dass sich auch der Gruppendritte für die K.o.-Phase qualifizieren wird. Als solcher gewann Portugal vor fünf Jahren die letzte EM.


Declan Rice (England, 6.600.000, Mittelfeld):

Nicht zuletzt durch Pep Guardiolas taktischen Fehler im Finale der Champions League wurde ganz Europa noch einmal daran erinnert, wie wichtig ein Sechser hinter den vielen Offensivstars ist. Das gilt für England mehr als für alle anderen Titelfavoriten der EM.

Mit Spielern wie Kane, Mount, Foden, Sancho, Rashford und Sterling stehen gleich sechs Spieler stark im Fokus, die bei Comunio allesamt 14 Millionen aufwärts kosten. Rice dagegen ist günstig, hat in den letzten Länderspielen praktisch immer gespielt und wird aus der Tiefe heraus die Fäden ziehen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Lukas Klostermann (Deutschland, 4.570.000, Abwehr):

Zu den Deutschen Paradepositionen gehören das zentrale Mittelfeld und die kreative Offensive. Allerdings bekommt man damit keine Mannschaft zusammen. Auch die Dauerbaustelle Außenverteidigung muss gelöst werden – und alles spricht dafür, dass sich Joachim Löw auf der rechten Seite schon längst entschieden hat.

Lukas Klostermann ist inzwischen eine Art Dauerbrenner auf der rechten Seite, wurde nur gegen Nordmazedonien rausrotiert – mit verheerendem Ergebnis. Alle anderen Spieler im Kader können nur positionsfremd Klostermanns Position übernehmen. Der Leipziger dürfte als klarer Stammspieler ins Turnier gehen und ist im Managerspiel ein absolutes Schnäppchen.

Comunio Euro: Jetzt geht's los! So läuft der Manager zur Europameisterschaft
Die Europmeisterschaft im Managerspiel Comunio Euro

Comunio Euro geht an den Start! Stelle dir jetzt auf www.comunio.com oder in der Comunio-App dein Team zur EM zusammen und setze dich gegen deine Kumpels durch. Hier findest du alle Infos zum EM-Manager!

weiterlesen...

Aaron Ramsey (Wales, 3.790.000, Mittelfeld):

Noch günstiger als Klostermann ist Aaron Ramsey, der auch verletzungsbedingt auf Vereinsebene nicht die beste Saison hatte, im Dress der Nationalmannschaft aber immer den Unterschied machen kann. Das hat er schon 2016 bewiesen, als er an fünf Treffern beteiligt war und in die Elf der Europameisterschaft gewählt wurde.

Erlangt er volle Fitness, kann Ramsey für das Dark Horse Wales wieder eine starke Runde spielen. Für weniger als fünf Millionen gibt es kaum einen Spieler, der über eine so hohe Qualität verfügt wie der 30-Jährige von Juventus Turin.

Du spielst noch nicht Comunio Euro? Hier entlang – kostenlos!