Foto: © imago images / Michael Weber
Für die TSG Hoffenheim lief die Saison bislang noch nicht so richtig. Nach sechs Spieltagen standen die Sinsheimer bei nur fünf Punkten – und errungen sich schließlich am siebten Spieltag einen verdienten Sieg gegen den Rekordmeister. Startet die TSG nun durch? Wir haben drei Kaufempfehlungen für euch.

Andrej Kramaric (Sturm, 7.050.000)

Andrej Kramaric ist – viele werden sagen: ENDLICH – zurück im Teamtraining der Sinsheimer. Sein Marktwert zieht inzwischen auch wieder an. Schließlich steht der Kroate sinnbildlich für viele Saisontore – und viele Comunio-Punkte. Die vergangenen drei Saisons schloss der Goalgetter mit 159, 171 und 171 Punkten ab. Da der Hoffenheimer sowieso dafür bekannt ist, erst in der Rückrunde so richtig mit dem Toreschießen loszulegen, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um ihn sich in sein Team zu holen. Absolute Kaufempfehlung!

Die besten Spieler des Saisonstarts 2019/20

Bild 1 von 10

Platz 10: Timo Werner (RB Leipzig) & Marco Reus (Borussia Dortmund) - 41 Punkte in 7 Spielen | Bildquelle: imago images / Revierfoto

Stefan Posch (Abwehr, 2.870.000)

Stefan Posch war zu Saisonbeginn ein Super-Schnäppchen, inzwischen ist sein Marktwert deutlich angestiegen. Warum? Weil er konstant gute Leistungen abliefert. In sieben Spielen stand sieben Mal in der Startelf und punktete dabei stets positiv. Besser geht es für den Preis kaum.

Comunio-Marktwertanalyse: Erst das Oktoberhoch, dann das Oktobertief

Die Comunio-Marktwerte sind auch im Rahmen des 7. Spieltags noch einmal gestiegen. Nun verabschieden wir uns in die Länderspielpause. Damit endet auch dieses Oktoberhoch. Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Sargis Adamyan (Sturm, 1.490.000)

Der kicker titelt aktuell mit „Sargis wer?“ – ganz so extrem würde unsere Wortwahl nicht ausfallen, schließlich haben wir den Sommerneuzugang bereits im Comunio-Check unter die Lupe genommen. Mein Kollege orakelte vor Saisonbeginn: „[…] lohnt es sich, Adamyan mal im Notizblock zu notieren. Ihm ist die Bundesliga absolut zuzutrauen, wenngleich eine gewisse Anpassungsphase von Nöten sein wird.“

Die Anpassungsphase dauerte genau sechs Spieltage, am siebten Spieltage explodierte der Hoffenheimer Stürmer dann überraschend – ausgerechnet gegen den Rekordmeister. Beim 2:1-Sieg gegen Bayern München erzielte der Armenier beide Treffer der Sinsheimer und war damit der absolute Matchwinner. Sein Marktwert verdoppelte sich inzwischen und dürfte auch in den kommenden Tagen der Länderspielpause weiter ansteigen. Ob der Bayern-Schreck weiter ordentlich punktet, kann wohl keiner seriös vorhersagen. Vor allem aufgrund der bevorstehenden Rückkehr von Kramaric wird der Konkurrenzkampf im Sturm wieder etwas härter. Zuzutrauen ist dem Ex-Regensburger nach diesen beiden Treffern allerdings so einiges.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »