Naldo

Foto: picture alliance
Gerade in der Winterpause bricht ein temporärer Kaufrausch aus. Diese fünf Empfehlungen sollten nach der Winterpause mehr wert sein. Das Gute ist, sie sind auch noch auf dem Platz eine Empfehlung. 

Marktwerte Stand 20.12.

Bernardo (RB Leipzig, Abwehr, 2,21 Mio.)

Eigentlich ist es verwunderlich, dass der Brasilianer nach seinem Knorpelschaden im Knie überhaupt schon wieder auf dem Rasen steht. Doch Bernardo ist fit und er wird auch gebraucht – gegen die Bayern vermutlich als Linksverteidiger. Dann hat der Defensivakteur alle Positionen in der Viererkette in dieser Hinrunde einmal durch. Diese Flexibilität macht ihn aber auch wertvoll – für Leipzig und für Comunio. Mit einem Punkteschnitt von 2,5 ist er eine grundsolide Investition. Ein perfekter Spieler für einen hinteren Kaderplatz.

Danny Latza (FSV Mainz 05, Mittelfeld, 2,19 Mio.)

Natürlich darf der Dreifachtorschütze vom Wochenende nicht fehlen. Bei Latza genügt es einfach, ihn zu kaufen und ihm dann beim Steigen des Marktwerts zuzusehen. Darüberhinaus ist er natürlich eine gute Investition für den Kader. Im Vorjahr holte er schließlich beachtliche 78 Punkte. Für Trainer Martin Schmidt ist er elementar wichtig für das Mainzer Spiel, weil er fast immer die meisten Kilometer abspult und somit Lücken schließt. Netter Funfact am Rande: In seiner kompletten Bundesliga-Karriere wurde Latza noch nie negativ bewertet.

Kaufempfehlungen vor der Winterpause: Jetzt zuschlagen für 3–4 Millionen!
Comunio-Kaufempfehlung: Stefan Bell Mainz 05

Bevor die Marktwerte in der Winterpause rapide ansteigen, sollten sich Comunio-Manager für annehmbares Geld jetzt noch ein paar zuverlässige Spieler kaufen. Die aktuellen Kaufempfehlungen!

weiterlesen...

Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt, Abwehr, 2,28 Mio.)

Die Rote Karte aus dem Spiel gegen Hoffenheim hat dafür gesorgt, dass seine Marktwertkurve eine schöne Delle bekommen hat. Gegen Wolfsburg saß er dann zwar auch noch draußen, aber feierte dann beim Sieg gegen Mainz sein Startelf-Comeback. Der Marktwertverlust zuletzt macht ihn noch interessanter. Wer jetzt zuschlägt, dürfte einen schönen Gewinn mitnehmen und kann dann in aller Ruhe die Vorbereitung abwarten. Denn da dürfte mit Guillerme Varela sein Hauptkonkurrent wieder einsatzfähig sein. Der Ausgang des Duells ist dabei völlig offen. Chandler hat zumindest genug Eigenwerbung betrieben.

Pascal Groß (FC Ingolstadt, Mittelfeld, 2,53 Mio.)

Groß ist auch in dieser Saison wieder einer der unterschätztesten Spieler bei Comunio. Selbst in der katastrophalen Startphase der Ingolstädter kam der Mittelfeldspieler ohne Minuspunkte aus. Unter dem neuen Coach Maik Walpurgis liefert der Ideengeber der Schanzer aber noch eine Spur besser ab. So kommt er bislang auf 38 Punkte. Damit ist er noch nicht auf dem Weg zu den 127 vom Vorjahr, aber der Aufschwung der Ingolstädter zuletzt ist spürbar und könnte in der Rückrunde sicherlich weitergehen.

Gut & günstig: Noch mehr Comunio-Punktehamster der letzten Wochen
Einer der zuverlässigsten Spieler bei Comunio: Jonas Hector

Keine Tore und trotzdem viele Comunio-Punkte – eine sehr gute Mischung im Managerspiel. Der Unterbau kann über Titel entscheiden. Diese sechs Spieler taugten in den letzten Wochen als Punktehamster!

weiterlesen...

Naldo (FC Schalke 04, Abwehr, 2,87 Mio.) 

Was auf Chandler zutrifft, gilt umso mehr für Naldo. Der Schalker Abwehrchef brummte eine Rotsperre ab. Gegen Hamburg musste er noch einmal zuschauen, nach der Winterpause ist der Ex-Bremer aber wieder einsatzfähig und ganz sicher Stammspieler. In den acht Spielen vor seinem Platzverweis holte Naldo fünf Mal sechs Punkte. Der schwache Saisonstart ist längst vergessen. Seine bisher 34 Punkte dürfte er in der Rückrunde in die Nähe von 100 Punkten bringen. Für einen Marktwert von 2,87 Mio. kein schlechter Schnitt.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »