Foto: © imago images / Poolfoto
Die Marktwerte steigen aktuell, doch noch immer gibt es bei Comunio echte Schnäppchen! Wir haben drei günstige Kaufempfehlungen für euch, um euren Kader günstig zu verstärken.

Can Bozdogan (FC Schalke 04, Abwehr, 160.000, 0 Punkte)

Bei Comunio gibt es auch zum Saisonende noch Neuzugänge: Schalke-Trainer Wagner hat am vergangenen Wochenende aufgrund von Verletzungssorgen überraschend U19-Kapitän Can Bozdogan in die Profi-Startelf in der Bundesliga geworfen. Durch sein Debüt ist Bozdogan ab sofort auch bei Comunio gelistet und aktuell für den tiefstmöglichen Marktwert von 160.000 zu haben.

Die Top-Elf des 31. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Peter Gulacsi (RB Leipzig) - 10 Punkte | Bildquelle: imago images / Poolfoto

Die Wahrscheinlichkeit, dass Bozdogan auch an den kommenden Spieltagen Spielzeit bekommt, steht nicht schlecht. Also können Comunio-Manager hier ruhig mal einen Zock eingehen – an Spieltag 33 und 34 können Manager ohnehin schauen, ob der Youngster zur Schalker Startelf gehört oder nicht und die Startelf-Entscheidung daraufhin fällen.

Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg, Abwehr, 750.000, 34 Punkte)

Gouweleeuw stand gegen den FSV Mainz 05 nach seiner Gelbsperre zum ersten Mal unter Heiko Herrlich in der Startelf – und das gleich als Kapitän. Oben drauf kam eine souveräne Leistung, der Augsburger fuhr sieben Punkte ein.

Positionsänderungen: Werden Can, Kimmich & Co. im Sommer umgestellt?
Emre Can, Joshua Kimmich, Leon Goretzka

Werden Emre Can und Joshua Kimmich bei Comunio bald im Mittelfeld zu finden sein? Nach der Saison wird es einige Positionsänderungen geben. Wir zeigen, wer davon betroffen sein könnte.

weiterlesen...

Die Zeichen stehen gut, dass der günstige Abwehrmann in den letzten drei Partien noch den einen oder anderen Punkt einfährt. Zum aktuellen Preis ist Gouweleeuw eine sehr gute Anlage.

Roland Sallai (SC Freiburg, Mittelfeld, 930.000, 40 Punkte)

Die Freiburger haben am Wochenende aus einem 0:2 gegen Wolfsburg noch ein 2:2 gemacht. Anteil daran hatte auch Roland Sallai (jubelnd auf dem Foto neben Luca Waldschmidt), der das 2:2 zum Endstand erzielte. Seit dem 24. Spieltag stand Sallai an jedem Spieltag in der Startelf des Streich-Teams – auch wenn er keine einzige Partie über die vollen 90 Minuten absolvierte.


Der Mittelfeldmann ist recht torgefährlich und punktet auch sonst für seinen Marktwert durchaus solide. So gab es aus den letzten neun Partien nur einmal einen Minuspunkt und einmal eine Nullnummer – ansonsten gab es immer Zählbares. Für unter einer Million kann hier wenig verkehrt gemacht werden. Einziger Wermutstropfen: Am 33. Spieltag müssen die Breisgauer zum Rekordmeister nach München.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »