imago/ Pro Shots

Foto: © imago / Pro Shots

Gladbach könnte möglicherweise einen deutschen Nationalspieler verpflichten, Schalke baggert bei Juve und in Hannover, Hoffenheim, Freiburg und Hamburg drohen Abgänge. Die Gerüchteküche.

Amin Younes (Ajax Amsterdam, Mittelfeld)

Der Wechsel des fünfmaligen deutschen Nationalspielers Amin Younes zum SSC Neapel schien bereits nahezu vollzogen, soll jetzt laut „Gazzetta dello Sport“, aber ins Stocken geraten sein. So soll mittlerweile Borussia Mönchengladbach stark an einer Rückholaktion von Younes interessiert sein. Der 24-Jährige wurde von den Fohlen 2015 nach Amsterdam abgegeben und hat sich seitdem mit 17 Toren und 24 Vorlagen in 96 Pflichtspielen hervorragend entwickelt. Younes weist außerdem auch Erfahrung in der Champions – und Europa League auf.

Salif Sane (Hannover 96, Abwehr, 4.190.000)

Die englischen Millionen könnten bei Hannover, die sich bei Abwehrchef Sane sogar standhaft hielten, als in die 2. Liga ging, ein Umdenken bewirken. Tottenham soll laut Sportbuzzer den Senegalesen mehrfach beobachtet haben und ihn spätestens im Sommer auf die Insel locken. Ein Transfer könnte aber schon in diesem Winter vollzogen werden, hier sollen dann aber schon eine Ablöse von rund 20 Mio. im Spiel sein. Für diesen Fall hätten die Niedersachsen bereits den niederländischen Nationalverteidiger Joel Veltman von Ajax Amsterdam als Nachfolger im Visier.

Gregoritsch überragend: Die Comunio-Rangliste der Österreicher
imago / Sven Simon

Keine Nation stellt mehr Bundesliga-Legionäre als Österreich. Aber wie schlugen sich die 24 Spieler bei Comunio in der Hinrunde? Die Rangliste von Gregoritsch bis Schöpf.

weiterlesen...

Ryan Kent (SC Freiburg, Sturm, 270.000)

Der Engländer gilt als große Hoffnung beim FC Liverpool, sollte eigentlich in Freiburg in dieser Saison Spielpraxis sammeln. Das Leihgeschäft verlief bislang aber für beide Parteien unbefriedigend. Gerade einmal sechs Einsätze weist der 21-Jährige auf. Und so sollen die englischen Zweitligisten Leeds United, Derby County, FC Middlesbrough und Sheffield United an einem Leihgeschäft ab diesem Winter Interesse hinterlegt haben.

Walace (Hamburger SV, Mittelfeld, 440.000)

Dass ein Brasilianer seinen Heimaturlaub eigenständig verlängert, kommt nun wirklich nicht das erste Mal in der Bundesliga-Historie vor, ist bei der aktuellen Wetterlage in Deutschland sogar noch einigermaßen nachvollziehbar. Olympiasieger Walace scheint jedoch mit einem Streik einen Wechsel zurück in seine Heimat zu Atletico Mineiro erzwingen zu wollen. Aktuell bleibt Hamburg noch standhaft, 50.000 Euro Strafe soll der 22-Jährige nach seiner Rückkehr ins Trainingslager bezahlen. Der Ausgang bleibt aber offen, denn zuletzt hatten streikende Spieler immer öfter Erfolg mit ihrer Posse.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »