In zwei Wochen ist die 51. Bundesliga-Saison Geschichte und auch die letzten Entscheidungen gefallen. Bei den Vereinen laufen schon die Planungen für die kommende Saison. Und einige Klubs haben bereits bei der Konkurrenz gewildert. Wir stellen fünf Spieler vor, die den Verein wechseln werden und eine Überlegung für den Saisonübergang wert sind. 

Aleksandar Ignjovski, MW 610.000  (Werder Bremen -> Eintracht Frankfurt)

Der Wechsel kam durchaus überraschend, hatte sich Ignjovski doch gerade als Rechtsverteidiger in Bremen durchgesetzt. Doch das war der Punkt. Der polivalente Serbe sieht sich eben nicht als Außenverteidiger sondern als Sechser. Für das defensive Mittelfeld sind bei Werder aber andere Spieler vorgesehen und so entschloss sich der 23-Jährige für einen Vereinswechsel. Aus der Bundesliga waren der FC Augsburg und Eintracht Frankfurt interessiert. Die Hessen erhielten den Zuschlag und haben nun mit dem ablösefreien Ignjovski einen kostengünstigen Ersatz für Sebastian Rode gefunden, der wohl demnächst einen Stammplatz auf der Bayern-Bank einnehmen wird. Ignjovski hingegen könnte sich nicht nur für die Eintracht als Schnäppchen erweisen, mit einem Marktwert von 610.000 ist er bei vielen Saisonübergängen ein Pflichtkauf. In Ligen, die ihre gesamten Kader mitnehmen oder für Communities, die mit dem 30-Millionen-Übergang spielen, sollte Iggy auf jeden Fall auf dem Zettel stehen.

Sidney Sam, MW 5.060.000, (Bayer Leverkusen -> FC Schalke 04)

Eine Ausstiegsklausel machte es möglich. Für gerade einmal 2,5 Millionen Euro wechselt Offensivspieler Sam in der kommenden Saison von der Werkself nach Gelsenkirchen. Ganz so günstig ist der Nationalspieler bei Comunio nicht zu haben. Rund das Doppelte muss man hinblättern, aber das kann sich durchaus lohnen. Zwar tummelt sich in der Offensive der Schalker eine Menge Qualität, aber Sam besitzt durchaus die Klasse, sich auch dort durchsetzen. Eine eventuelle WM-Teilnahme könnte vielleicht ein Risiko darstellen. Gerade Spieler, die erstmals ein großes Turnier im Sommer spielen, fallen danach gerne mal in ein Leistungsloch. Auf der anderen Seite bringt die Weltmeisterschaft häufig einen Marktwertschub. Als Spekulation taugt Sam allemal und ist daher auch für den 5-behalten-Übergang eine Überlegung wert.

Kaufempfehlungen für den Saisonübergang: Zeit für Youngster!

Junge, entwicklungsfähige Spieler sind für den Comunio-Saisonübergang besonders interessant. Welche Youngster haben Potenzial? Wir geben einen Überblick.

weiterlesen...

Andre Hahn,  MW 6.330.000, (FC Augsburg -> Borussia Mönchengladbach)

Der Niedersachse ist der Shootingstar der Saison. Seine zehn Tore und sieben Assists katapultierten den Flügelspieler sogar in die Nationalmannschaft. Auch wenn das Debüt bislang ausblieb und die WM-Teilnahme unrealistisch ist, dürfte ihn das weiter beflügeln. Hahn ist wie gemacht für das schnelle Umschaltspieler der Gladbacher. Ein Selbstläufer wird es aber nicht. Das Niveau im Borussen-Kader ist ungleich höher, die Konkurrenz um einiges stärker. Sein Marktwert ist momentan vielleicht etwas hoch, aber die Sommerpause wird diesen noch weiter in die Höhe treiben. Damit macht Hahn auch als Spekulationsobjekt Sinn.

Adrian Ramos, MW 7.170.000  (Hertha BSC -> Borussia Dortmund)

Er tritt ein ganz schweres Erbe an. Der Kolumbianer muss nichts anderes machen, als den besten Stürmer der Bundesliga ersetzen. Das kann er nicht und das weiß man beim BVB auch. Hinzu kommt, dass Neuzugänge in Dortmund traditionell etwas Anlaufzeit brauchen, um das Spielsystem der Borussia zu verinnerlichen. Und dennoch ist Ramos ein Tipp! Dortmunder Spieler sind bei Comunio beliebt und das wird den Marktwert während der Sommerpause in astronomische Höhen schnellen lassen. Eine Verdopplung ist durchaus realistisch. Ein oder zwei Tore bei der WM und es geht noch weiter nach oben. Wer also Geld machen möchte, kommt um Ramos sicher nicht vorbei.

Robert Lewandowski, MW 12.410.000 (Borussia Dortmund -> Bayern München

Der Pole hat die zweitmeisten Punkte gesammelt und ist der drittteuerste Spieler bei Comunio. Natürlich ist Lewandowski ein Tipp. Der Stürmer wird mit seinem kompletten Spiel perfekt zum FC den Bayern passen und die Konkurrenz von Mario Mandzukic braucht er auch nicht zu fürchten. Das Bayern-Logo neben seinem Namen wird den Marktwert im Sommer weiter ansteigen lassen. Für den 5-behalten-Übergang ist Lewa daher natürlich ein Pflichtspieler. Aber selbst beim Übergang „Spieler bis 30 Millionen behalten“ sollte man über den Angreifer nachdenken – trotz des hohen Marktwerts.

Saisonübergang noch nicht eingestellt? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »