Der Comunio-Gesamtmarktwert ist in der vergangenen Woche deutlich gestiegen. Eine kurzfristige Entwicklung mit einem klar bestimmbaren Haltbarkeitsdatum. Die Marktwertanalyse!

1,2 Milliarden peilten wir in der letzten Marktwertanalyse an. Wir wurden nicht enttäuscht, unsere Erwartungen wurden weit übertroffen. Der Gesamtmarktwert aller Spieler bei Comunio beträgt am Montag sogar 1,235 Milliarden und damit knapp 50 Millionen mehr als vor einer Woche.

Woher kommt diese Marktwertsteigerung? Drei starke Plustage standen viermal Stagnation gegenüber. Viele Comunio-Manager haben ihre Kader in der letzten Woche umgebaut, Transfers getätigt, der Dynamik des Bundesliga-Spielgeschehens Rechnung getragen und bei neuen Kaufempfehlungen zugeschlagen.

Der Markt kam durch das laufende Spielgeschehen in der Bundesliga in Schwung. Kaum passiert, ist auch schon ein Ende dieses laufenden Spielgeschehens und damit des Schwungs absehbar. Wir befinden uns schon wieder in der letzten Bundesliga-Woche vor der nächsten Länderspielpause. Eine Woche noch, dann kehrt sich die Entwicklung wieder um.

Die Top-Elf des 6. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Rune Jarstein (Hertha BSC) - 7 Punkte | Bildquelle: imago images / Bernd König

Die Gewinner und Verlierer

Wer hat an Wert gewonnen, wer verloren? Wie in jeder Woche blicken wir auf die Entwicklungen einzelner Spieler und leiten daraus ab, welche Spielertypen sich aktuell am meisten lohnen und wer gefährlich ist.

Nach wie vor dominieren die Jungs, die aktuell das Bundesliga-Geschehen rocken. In erster Linie Amine Harit: Keiner hat im September mehr Punkte gesammelt als Schalkes Spielmacher, er ist der Marktwertgewinner des Monats und Platz zwei der Woche hinter Robert Lewandowski.

Thuram, Serdar, Amiri, Dilrosun, Neuhaus – diese Spieler sind allesamt in einer sehr guten Form und somit selbsterklärende Marktwertgewinner. Während die Bundesliga im Flow ist, lohnen sich diese Anlagen am meisten. Platz zwei der lukrativsten Kategorien geht an Rekonvaleszenten: David Alabas Comeback rückt näher, er belegt Platz fünf der Marktwertgewinner.

Auf Verliererseite finden sich Stammplatzverlierer, verletzte und gesperrte Spieler sowie ein kleiner Rest überteuerter Neuzugänge. Zu Letzteren zählen in dieser Woche Philippe Coutinho (trotz starker Auftritte), Moussa Diaby, Jürgen Locadia, Ramy Bensebaini und Patrik Schick.

Comstats zum Spieltag: Getümmel auf’m Spielplatz!

Reges Getümmel bei der Comstats zum Spieltag! Enge Kiste um Platz eins. Alle Spieler auf dem Treppchen Punkten gleich stark. Ein Punkt und das Zünglein an der Wage.

weiterlesen...

Noch eine starke Woche, dann Länderspielpause

Jetzt, da der positive Trend da ist, wird er sich nicht sofort wieder umkehren. Wir haben noch eine Woche Bundesliga-Fußball vor uns, auch nach dem Wochenende wird noch gehandelt werden. Das bedeutet, dass wir für die kommenden zwölf Tage auf jeden Fall noch ein kleines Plus erwarten, vielleicht auf 1,25 Milliarden.

Anschließend kommt die „Lieblingsphase“ jedes Fußballfans: Die Länderspielpause, mit Spielen der DFB-Elf gegen Argentinien und Estland – die könnt ihr übrigens auf ComunioFUN zocken. In jener Länderspielpause wird anfangs noch nach den Eindrücken des 7. Spieltags gehandelt, ab dem Wochenende ohne Bundesliga jedoch sinken die Marktwerte deutlich.

Deswegen gilt die Faustregel: Verschuldet euch in der Länderspielpause nicht zu sehr. Bis dahin könnt ihr auf jeden Fall noch das eine oder andere Schnäppchen schlagen – auch auf Kredit.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!