Kasim Adams

Foto: © imago / Jan Huebner

Der Leistungsträger deines Teams fällt schon seit einer gefühlten Ewigkeit aus? Vielleicht hat deine Leidenszeit dann schon bald ein Ende! Nach der Länderspielpause kehren einige Spieler nach ihrer Verletzung wieder zurück und könnten dir schon bald etliche Comunio-Punkte und ein sattes Marktwertplus bescheren – Teil I.

Rafinha (FC Bayern München, Abwehr)

Alle Bayern-Fans hielten am dritten Spieltag den Atem an: Nein, die Bayern waren dort noch nicht in ihrer Mini-Krise – Leverkusens Bellarabi trat den für den FCB so wichtigen Außenverteidiger-Backup Rafinha um und flog dafür vom Platz. Seither fällt der Münchner verletzt aus – und dürfte nach der Länderspielpause endlich wieder in den Kader des Rekordmeisters zurückkehren. Das Timing könnte besser nicht sein, schließlich musste am siebten Spieltag Linksverteidiger Alaba ebenfalls verletzt vom Platz und Juan Bernat hat den Verein bekanntlich in der Sommerpause ohne adäquaten Ersatz verlassen. Einen weiteren erstligaerprobten Linksverteidiger hat man nicht im Kader, auch auf der rechten Seite muss Kimmich stets über die volle Distanz, weil es Trainer Kovac an Alternativen mangelt. Da bleibt es nur zu hoffen, dass Rafinha bis zum Ende der Pause keinen Rückschlag erleidet und auf den Außenbahnen ab dem achten Spieltag wieder aushelfen kann.

Kaufempfehlungen Sturm: Mehr als Paco und Lewa
Dreht gut auf: Hoffenheims Reiss Nelson

Wer zu wenig Geld oder zu viel Phantasie hat, um sein Team mit Paco, Alfred oder Lewa zu verstärken, sollte jetzt gut aufpassen. Denn wir präsentieren drei Knaller und ein Schnäppchen.

weiterlesen...

Kasim Adams (TSG Hoffenheim, Abwehr)

Kasim Adams Nuhu ist im Sommer für knapp acht Millionen Euro Ablöse zu den Kraichgauern gewechselt und konnte mit seinen Defensivqualitäten bisher erst in eineinhalb von sieben Bundesligapartien bestechen. Am zweiten Spieltag erwischte ihn Freiburgs Gondorf unglücklich, woraufhin er aufgrund einer Außenbandruptur am rechten Knöchel ausgewechselt werden musste. Nuhu trainiert inzwischen wieder und dürfte nach der zweiwöchigen Länderspielunterbrechung eine Alternative für den TSG-Kader darstellen.

Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen, Mittelfeld)

Seit Mitte August laboriert Julian Baumgartlinger an einem Innenbandriss im Knie aus der ersten Pokalrunde. B04-Trainer Herrlich machte den Fans Hoffnungen, dass der Defensivroutinier nach der Länderspielpause endlich wieder zum Kader gehören könnte. Immerhin: Trainiert hat er bereits vor der Pause schon mit dem Ball – das Training dürfte nun Stück für Stück intensiviert werden und eventuell reicht es schon für ein paar Spielminuten am achten Spieltag.

Die teuersten Mittelfeldspieler im Oktober

Bild 1 von 10

Platz 10: Leon Goretzka | FC Bayern München | 7,14 Mio. | 18 Punkte | Stand: 2.10.18 | Bilderquellen: Imago

Benjamin Stambouli und Bastian Oczipka (FC Schalke 04, Abwehr)

Da wird S04-Coach Tedesco ein riesiger Stein vom Herzen fallen: Die beiden Defensivspezialisten Stambouli und Oczipka sind nach ihren langwierigen Verletzungen wieder ins Teamtraining eingestiegen. Seit Ende August fehlte Stambouli aufgrund eines Syndesmoserisses, bereits noch etwas länger fiel Oczipka aus, der Anfang Juli an der Leiste operiert wurde. Beide werden jetzt wieder voll angreifen wollen, auch wenn nach so langen Ausfallzeiten natürlich ein gewisses Maß an Vorsicht geboten ist. Der letztjährige Vizemeister und aktuelle Tabellenfünfzehnte kann aber jede Unterstützung gut gebrauchen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »