Foto: © imago images / Nordphoto
Ein guter Sofascore ist praktisch garantiert, wenn Spieler viele Torschüsse abgeben oder vorbereiten. Wir zeigen, welche Akteure hier am besten sind und wer überraschend oben steht. 

Neben Toren und Assist ist der maßgebliche Faktor für eine satte Punkteausbeute bei Comunio die Torschussbeteiligung. Sprich: Die Summe aus Torschüssen und Torschussvorlagen. In der Spitze bringen es die besten Bundesliga-Spieler hier auf etwas mehr als fünf Torschussbeteiligungen pro Partie. Und Spoiler: Ihr könnt euch sicher sein, dass die Besten in dieser Statistik auch nach Punkten bei Comunio ganz oben zu finden sind. 

Das bedeutet aber nicht, dass die besten Torschützen zwangsweise auch die meisten Torschussbeteiligungen haben. Viel interessanter sind in diesem Zusammenhang nämlich jener Spieler, die verhältnismäßig selten treffen, dafür aber an umso mehr Abschlüssen beteiligt sind. 


Torschussbeteiligungen Top-10:

1. Robert Lewandowski 127
2. Christopher Nkunku 107
3. Filip Kostic 106
4. Leroy Sane 101
5. Thomas Müller 100
6. Vincenzo Grifo und Jonas Hofmann 89
8. Andrej Kramaric 87
9. Marco Reus 84
10. Anthony Modeste 79

Dass wir Lewandowski hier an der Spitze sehen, dürfte wenig überraschend sein. Alleine durch seine Tore kommt er schon auf 23, dazu ist er fast immer der Spieler mit den ligaweit meisten Torschüssen. Bei Müller sind es dagegen vielmehr die Torschussvorlagen und seine bisherigen 16 Assists. Interessant finden wir aber vielmehr, dass auch Christopher Nkunku, Filip Kostic und Leroy Sane hier die 100 geknackt haben, obwohl gerade Kostic und Sane erst drei bzw. fünf Toren stehen. Das Trio hat aber im Schnitt zwischen 5 und 7 Punkten pro Partie geholt, was vor allem an dem immensen Output bei Torabschlüssen liegt.

Neben den gefährlichen Standard-Schützen Grifo und Hofmann, die zu erwarten waren, fallen in den Top-10 vor allem Reus und Kramaric auf. Beide kommen zusammen nur auf sechs Saisontore, sind aber so oft am Torabschluss beteiligt, dass beide einen Punkteschnitt von 4,2 bis 4,3 haben. Besonders interessant: Reus und Kramaric sind öfter in Abschlussaktionen verwickelt als Erling Haaland oder Patrik Schick.

Die Comunio-Viererkette: Stuttgarter Aktivposten, Gladbacher Problemfall, Münchner mit Tiefpreis

In unserem neuen Format präsentieren wir euch jede Woche einen Preis-Leistungs-König, eine Zukunftsinvestition, einen bezahlbaren Top-Star und eine Verkaufsempfehlung.

weiterlesen...

Torschussbeteiligungen Platz 10-20:

11. Erling Haaland 78
12. Florian Wirtz 76
13. Florian Kainz und Dominik Szoboszlai 74
15. David Raum und Mark Uth 71
17. Christian Günter 70
18. Patrik Schick 69
19. Maximilian Arnold 68
20. Branimir Hrgota 66

Es war zu erwarten, dass Haaland und Schick dann zumindest noch in den Top-20 folgen. Dennoch: Dass sie trotz ihrer Anzahl an Toren hier nicht spitze sind, zeugt eher von ihrer Effizienz. Beide haben gemessen an ihren xGoals (die Anzahl der zu erwartenden Tore) im Torabschluss bisher am besten performt. Aber: Bei Comunio helfen auch Versuche, die daneben gehen in der Summe sehr weiter. 

Hier fallen sofort die beiden Kölner Kainz und Uth auf, beide nach Modeste die besten Kölner Punktesammler. Auch Szoboszlai beeindruckt mit seinen 74 Torschussbeteiligungen, obwohl er nur elfmal in der Startelf stand. Das hat dem Leipziger bis jetzt zu seinen 90 Punkten verholfen. Die Flankengötter Raum und Günter hingegen waren halbwegs zu erwarten, wohingegen Arnold als defensiver Mittelfeldspieler hier schon überrascht. Besonders ins Auge sticht aber Branimir Hrgota. Dass Fürth auf 66 Torschüsse in dieser Saison kommt, ist ja fast schon ein Wunder, dass Hrgota aber an ebenso vielen beteiligt gewesen sein soll, noch viel mehr. Am Ende kommt er aber genau aus diesem Grund auf 57 Punkte (drei seiner vier Tore waren Elfmeter).

Schöpf, Weghorst und Co.: Wer sonst noch überrascht

Weiter hinten fallen Spieler wie Alessandro Schöpf (66 Torschussbeteiligungen), Patrick Wimmer (62) oder Aaron Martin (56) positiv auf, mehr erwartet hätten wir hingegen von Akteuren wie Wout Weghorst (62) oder Andre Silva (56). 

Fazit: Spieler mit vielen Torschussbeteiligungen bescheren ihren Managern bei Comunio Woche für Woche eine gute Punktzahl und lohnen sich immer alleine aufgrund ihrer Aktivität. Gerade mit Stürmern, die vielleicht oft treffen, aber verhältnismäßig selten am Torabschluss beteiligt sind, macht man sich jedoch weitgehend vom Torerfolg abhängig. So lässt es sich etwa erklären, warum Wout Weghorst oder Andre Silva in dieser Saison noch keine Comunio-Monster sind. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!