imago / DeFodi

Foto: © imago / DeFodi

So mancher vermeintliche Leistungsträger hat sich in den letzten Wochen zum Wasserträger entwickelt. Dumm nur, wenn ihr für diese zehn Spieler Millionen investiert habt. Also: Schnell verkaufen!

Amine Harit (Schalke 04, Mittelfeld, 7.730.000, 89 Punkte)

Wer es noch nicht mitbekommen hat: Der Schalker Shootingstar stand letztmals am 21. Spieltag in der Schalker Startelf. Gegen Hertha musste er zuletzt sogar 90 Minuten auf der Bank schmoren. Acht Punkte aus den letzten vier Spielen sind also nicht unbedingt die Ausbeute, die man sich von einem Spieler mit einem Marktwert von knapp acht Millionen verspricht.

Achtung, Minuspunkte! Acht Comunio-Sünder der letzten Wochen
Marcel Sabitzer von RB Leipzig

Comunios größtes Ärgernis: Ein aufgestellter Spieler zeigt eine schwache Leistung und wird mit der Note 4,5 bis 6 abgestraft. Diese Akteure fuhren in den letzten Saisonspielen oft Minuspunkte ein!

weiterlesen...

Christian Pulisic (Borussia Dortmund, Sturm, 5.800.000, 64 Punkte)

Der US-Amerikaner kommt zwar derzeit noch als Joker zum Einsatz, doch zeigt seine Formkurve bedrohlich nach unten. Die Einsatzzeiten in den letzten drei Spielen: 16 Minuten 12 Minuten, 3 Minuten. Dass gegen Leipzig sogar der zuvor lange verletzte Maximilian Philipp den Vorzug bekam, ist kein gutes Zeichen für Pulisic, zumal die Konkurrenzsituation auf den Außenpositionen nicht gering ist.

Zlatko Junuzovic (Werder Bremen, Mittelfeld, 3.440.000, 36 Punkte)

Was war da denn los? Beim wichtigen Spiel gegen Gladbach musste der Werder-Kapitän 90 Minuten die Bank wärmen. Und als dann ein Mittelfeldspieler gebraucht wurde, brachte Florian Kohfeldt lieber Jerome Gondorf. Dass der Werder-Coach in der Zentrale, wo sich Junuzovic am wohlsten fühlt, bedingungslos auf das Trio Bargfrede/Delaney/Eggestein baut, ist ja schon länger bekannt. Für diesen Marktwert aktuell nicht zu empfehlen!

Jeremy Toljan (Borussia Dortmund, Abwehr, 3.250.000, 51 Punkte)

Der Modellathlet hat bisweilen fußballerische Schwächen und eine nicht geringe Fehlerquote. Dass er nach der Rückkehr von Marcel Schmelzer wieder ins zweite Glied rücken würde, war vorauszusehen, nun hat es Toljan in den letzten beiden Spielen aber noch nicht einmal in den Kader geschafft.

Die Top-Elf des 25. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Ralf Fährmann (FC Schalke 04) - 8 Punkte | Bildquelle: Imago

 

Marco Fabian (Eintracht Frankfurt, Mittelfeld, 2.830.000, 2 Punkte)

Seit mehr als einem Monat hat sich der Mexikaner wieder fit gemeldet, stand aber noch nie in der Startelf. Erst zweimal wurde er eingewechselt, auch gegen Hannover reichte es zuletzt nicht für einen Einsatz. Fraglich ist es auch, ob Fabian und der gesetzte Boateng überhaupt zusammen funktionieren. Und dafür ist er derzeit schlicht zu teuer. 

Vincenzo Grifo (Borussia Mönchengladbach, Mittelfeld, 1.860.000, 22 Punkte)

Nach der Winterpause sah es noch so aus, als würde Grifo jetzt bei Gladbach durchstarten. Falsch gedacht: In den letzten drei Spielen kam der Standard-Spezialist gerade einmal auf eine Einsatzminute. Konkurrenten wie Jonas Hofmann und Patrick Herrmann bevorzugt Dieter Hecking aktuell klar.

Carlos Salcedo (Eintracht Frankfurt, Abwehr, 1.840.000, 38 Punkte)

Nach der Rückkehr von David Abraham gibt es derzeit keinen Platz mehr für den Mexikaner. Gegen Stuttgart am 24. Spieltag noch auf der Bank, gegen Hannover eine Woche später schon gar nicht mehr im Kader. Neben den gesetzten Abraham und Simon Falette plant Niko Kovac derzeit eher mit Makoto Hasebe und Marco Russ anstelle von Carlos Salcedo.

Sperren am 26. Spieltag! Wer ersetzt Balogun und William?
Alexander Hack und Nigel de Jong

Mit William und Balogun sind zwei Verteidiger gesperrt, die sich zuletzt in den Fokus spielten. Gerade in Wolfsburg führt das zu einem großen Problem, denn aktuell sind eigentlich alle Vertreter verletzt. In Mainz könnte ein Routinier profitieren.

weiterlesen...

Fiete Arp (Hamburger SV, Sturm, 1.490.000, 6 Punkte)

Es gab mal Zeiten, da ruhten die Hamburger Hoffnungen im Abstiegskampf alleine auf einem (damals noch) 17-Jährigen. Bernd Hollerbach ist aber nunmal kein großer Freund des Shootingstars und setzte ihn bisher erst einmal von Beginn an ein. Neuester Tiefpunkt: Gegen Mainz bekam sogar Sven Schipplock den Vorzug.

Anthony Ujah (FSV Mainz 05, Sturm, 1.460.000, 2 Punkte)

Warum der Nigerianer anscheinend noch so viel Kredit bei Comunio-Managern genießt, dass er auf diesen Marktwert kommt, bleibt bei bislang 30 Einsatzminuten in acht Spielen ein Rätsel.

Mitchell Weiser (Hertha BSC, Abwehr, 1.210.000, 10 Punkte)

Der Name noch immer groß, doch die Leistung gibt Grund zur Sorge. War Mitchell Weiser zu Beginn der Saison noch ein ernsthafter WM-Kandidat, so ist er inzwischen Stammgast auf der Berliner Bank. In drei der letzten vier Spiele wurde er noch nicht einmal eingewechselt. 10 Punkte bei 19 bewerteten Spielen geben jetzt auch nicht unbedingt Anlass zum Jubeln. Immerhin würde der Computer derzeit noch über eine Million bei einem Verkauf bieten.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »