Der nächste Spieltag der Bundesliga-Saison steht an. Wer läuft für den BVB auf? Und mit welcher Aufstellung spielt RB Leipzig? In den voraussichtlichen Aufstellungen erfahrt Ihr alles über die Einsatzchancen eurer Comunio-Spieler. Hier gibt es die letzten Aufstellungs-Tipps und Informationen vor dem Spieltag. 

Voraussichtliche Aufstellung BVB

Aufstellung: Meyer – Meunier, Süle (Hummels), Schlotterbeck, Guerreiro – Özcan, Bellingham – Reus – Brandt, Wolf (Reyna), Modeste 

Diese Spieler fehlen: Sebastien Haller (Hodenkrebs), Mateu Morey (Knieoperation), Nico Schulz (nicht berücksichtigt), Gregor Kobel (Muskelfaserriss), Thorgan Hazard (muskuläre Probleme), Jamie Bynoe-Gittens (Schulter-Operation)

Diese Spieler sind angeschlagen: Donyell Malen (muskuläre Probleme) könnte in den Kader zurückkehren. Sicher ist das aber nicht. Karim Adeyemi ist weiterhin nicht im Teamtraining, er wird wahrscheinlich erneut ausfallen. 

Mögliche Optionen: In der Abwehr muss sich Trainer Edin Terzic zwischen Niklas Süle und Mats Hummels entscheiden. Auf dem offensiven Flügel wäre neben Marius Wolf auch Giovanni Reyna eine Option. 


Voraussichtliche Aufstellung RB Leipzig

Aufstellung: Gulacsi – Simakan, Orban, Diallo (Gvardiol) – Henrichs, Laimer, Schlager, Raum – Forsberg – Werner, Nkunku

Diese Spieler fehlen: Yussuf Poulsen (Aufbautraining nach Muskelfaserriss), Lukas Klostermann (Verletzung am Syndesmoseband), Dani Olmo (Innenbandverletzung)

Diese Spieler sind angeschlagen: Yussuf Poulsen ist nach seinem Muskelfaserriss noch keine Option. 

Mögliche Optionen: Nach dem Trainerwechsel von Domenico Tedesco zu Marco Rose werden die Karten neu gemischt. So dürfen sich auch Marcel Halstenberg, Kevin Kampl, Amadou Haidara, Dominik Szoboszlai und Andre Silva Chancen auf die Startformation ausrechnen. 

SV Werder Bremen – FC Augsburg

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg

Hertha BSC – Bayer 04 Leverkusen

FC Bayern München – VfB Stuttgart

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05

RB Leipzig – Borussia Dortmund

FC Schalke 04 – VfL Bochum

1. FC Köln – 1.FC Union Berlin

Sport-Club Freiburg – Borussia Mönchengladbach