Kai Havertz und Jadon Sancho

Foto: © imago images / Revierfoto
Wechselt Jadon Sancho zu Manchester United? Folgt Kai Havertz Timo Werner zu Chelsea? Was passiert mit Filip Kostic? Diese Comunio-Stars könnten die Bundesliga im Sommer noch verlassen!

Jadon Sancho (Borussia Dortmund, 19.680.000, Sturm):

Borussia Dortmund hat zum Thema Jadon Sancho eine klare Haltung. Spätestens Anfang August muss Manchester United die Forderung nach einer Ablösesumme in Höhe von 100 Millionen Euro erfüllen, danach schließt die Deadline der Dortmunder Gesprächsbereitschaft. Schließlich müsste der BVB selbst noch auf dem Transfermarkt aktiv werden, sollte Sancho den Verein wechseln.

Die Transferwahrscheinlichkeit des Youngsters liegt aktuell in etwa bei 50/50. Das liegt alleine an der Ablösesumme. Sancho will nach Manchester, die Engländer aber nicht so viel Geld bezahlen. Ein richtungsweisender Nachmittag steht bevor: Erreicht Manchester United die Champions League, wird ein Transfer wahrscheinlicher. Dann ist genügend Geld da – ansonsten wird es knapp.


Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen, 13.220.000, Mittelfeld):

Der Comunio-Marktwert von Leverkusens Superstar fällt bereits. Das liegt daran, dass ein Transfer zu FC Chelsea immer wahrscheinlicher wird. Havertz soll sich in den letzten Wochen für einen Wechsel zu den Blues entschieden haben, für die mit Timo Werner ein Nationalmannschaftskollege im nächsten Jahr die Schuhe schnüren wird.

Die Ablösesumme wird verschiedenen Medienberichten zufolge zwischen 80 und 100 Millionen Euro liegen, der Transfer schon bald verkündet werden. Allerdings besteht Leverkusen noch darauf, dass Havertz in der Europa League im August eingesetzt wird – anders als Werner, der RB Leipzig noch vor dem Champions-League-Turnier den Rücken gekehrt hat.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Welcher der beiden bist du? 😅 #comunio #fussballmeme #bundesligameme #bundesligamanager

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio) am

Filip Kostic (Eintracht Frankfurt, 12.760.000, Mittelfeld):

Erst jüngst ließ Filip Kostic verlauten, der Wechsel zu Eintracht Frankfurt habe seine Karriere wiederbelebt. Bleibt die Frage: Geht die Dankbarkeit dafür so weit, dass der Serbe trotz seines hohen fußballerischen Potenzials eine Saison ohne internationales Geschäft in Kauf nimmt?

Die Transfergerüchte um Kostic sind noch etwas vage. Als Interessenten gelten der AC Mailand und der AS Monaco – Letztere werden 2020/21 selbst nicht international vertreten sein. Das sind noch nicht die ganz großen Kaliber, auf die Kostic vielleicht wartet. Dennoch wird es ein langer Transfersommer für alle, die den besten Mittelfeldspieler der letzten Saison in ihren Reihen haben.

Die besten Mittelfeldspieler der Saison 2019/20

Bild 1 von 10

Platz 10: Robert Skov | TSG Hoffenheim | 131 Punkte in 31 Spielen | Bildquelle: imago images / HMB-Media

Thiago Alcantara (FC Bayern München, 7.980.000, Mittelfeld):

Man stelle sich vor, Thiago Alcantara bliebe doch beim FC Bayern München. Dann wäre er zum aktuellen Preis von knapp acht Millionen ein absolutes Comunio-Schnäppchen. Es spricht aber fast nichts dafür, dass es so kommt.

Thiago Alcantara wird seinen bis 2021 laufenden Vertrag nicht verlängern, hat sich angeblich schon von seinen Mitspielern verabschiedet und soll den Bayern zumindest noch Geld in die Kassen spülen. FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge schloss bereits aus, dass Thiago im kommenden Sommer ablösefrei wechseln werde. Jürgen Klopp hat der Führung des Liverpool FC eine „Kaufpflicht“ erteilt, es geht wohl nur noch um die Ablösesumme.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!