Salomon Kalou

Valentin Stocker hatte sich gerade als Ersatz für Vladimir Darida im zentralen offensiven Mittelfeld etabliert. Doch durch sein völlig übermotiviertes Foul gegen Matthias Ginter und dem daraus resultierten Platzverweis fehlt der Schweizer der Hertha nun in den nächsten drei Spielen. Das gab das Sportgericht des DFB heute bekannt. Die Berliner haben das Urteil akzeptiert.

Damit muss Trainer Pal Dardai in den Spielen gegen Köln, Hoffenheim und Mönchengladbach in der Offensive umbauen und eventuell kreativ werden. Auf den ersten Blick ergeben sich vier Möglichkeiten. Eine davon wäre Mitchell Weiser. Der U21-Nationalspieler könnte in die alleinige zentrale Position rutschen, da Rechtsverteidiger Peter Pekarik seinen Muskelfaserriss nahezu auskuriert hat und für den nächsten Spieltag wohl wieder eine Option sein dürfte. Vertreter Weiser wäre somit wieder für eine offensivere Position frei.

Auch der Brasilianer Allan (MW 820.000) wäre eine Option. Die Leihgabe aus Liverpool ist zwar einen Tick defensiver in seiner Grundausrichtung, könnte die Position dennoch bekleiden. Bislang kam er in der Bundesliga drei Mal zum Einsatz und stand gegen die Bayern über 90 Minuten auf dem Platz. Dort wich Dardai von seinem favorisierten System 4-2-3-1 ab und ließ mit nur einem Sechser (Lustenberger) agieren. Allan und Weiser (3,73) spielten davor. Das wäre auch jetzt eine Möglichkeit.

Die größten Chance hat aber Salomon Kalou (2,32). „Salomon Kalou ist durch seine Torgefährlichkeit die erste Option, er passt auch gut zu Stürmer Ibisevic“, sagte Dardai der „BZ“. Der Ivorer, der in der Vorsaison noch mit 14 Toren bester Torschütze der Herthaner war, stand in dieser Saison aus verschiedenen Gründen noch keine Minute auf einem Bundesligafeld. Mit der Hereinnahme Kalous müsste Hertha auf ein 4-2-2-2 umstellen. Der Ex-Chelsea-Spieler würden dann als hängende Spitze um Vedad Ibisevic herum agieren. Mit dieser Taktik liefen die Berliner in der Vorsaison vier Mal auf und holten sieben Punkte. Auch in der ersten Pokal-Runde gegen Jahn Regensburg spielte Kalou dort.

Eine eher unwahrscheinliche Möglichkeit wäre die Begnadigung des bereits aussortieren Alexander Baumjohann, auch wenn Dardai das nicht ausschließt: „Und mit Alexander Baumjohann, der gut trainiert, haben wir noch eine Option.“ Als diese gilt auch Sinan Kurt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »