imago / DeFodi

Foto: © imago / DeFodi

Wir haben für Euch fünf Spieler aus Nürnberg, Hoffenheim, Frankfurt, Düsseldorf und Augsburg, die in den kommenden Wochen deutlich an Marktwert zulegen dürften.

Törles Knöll (1. FC Nürnberg, Sturm, 430.000)

Die Testspiele in der Länderspielpause brachten so manchen Erkenntnisgewinn: Julian Weigl, Davie Selke und Marcel Halstenberg standen wieder auf dem Platz, Jacob Bruun Larsen meldete sich nach seiner Blessur sogar mit einem Viererpack gegen Osnabrück zurück. Als wirkliches Schnäppchen geht derzeit aber wohl keiner von diesen Spielern durch. Ganz anders bei Törles Knöll: Die Nürnberger Sturmhoffnung ist derzeit noch unheimlich preiswert und traf beim Testspiel in Roth gleich fünf Mal – binnen 39 Minuten. Damit dürfte er sich für weitere Bundesliga-Einsätze aufdrängen. Seinen ersten hat er in dieser Saison mit zwei Punkten in nur acht Minuten am 1. Spieltag ohnehin recht effizient genutzt. 

Stefan Posch (1899 Hoffenheim, Abwehr, 470.000)

Kasim Adams verletzt, Kevin Akpoguma verletzt, Benjamin Hübner fehlt auf unbestimmte Zeit, Kevin Vogt und Ermin Bicakcic sind angeschlagen. Kurzum: Die TSG Hoffenheim hat ein massives Problem in der Innenverteidigung. Und das dürfte Stefan Posch wieder ins Spiel bringen. Der Österreicher hatte in der letzten Saison für einige Wochen einen Stammplatz, hatte dann aber mit einer Schambeinreizung zu kämpfen. Nun hat der 21-Jährige über die Reserve und den DFB-Pokal wieder Spielpraxis gesammelt und wird aufgrund der vielen Ausfälle eine Startelf-Option gegen Düsseldorf sein.

Die beste Comunio-Elf aller Zeiten

Bild 11 von 11

Claudio Pizarro (Werder Bremen, Bayern München, 1. FC Köln), 1480 Punkte (Stand: 23.08.18)

 

Taleb Tawatha (Eintracht Frankfurt, Abwehr, 690.000)

Seinen Startelfplatz einigermaßen sicher haben sollte hingegen Taleb Tawatha. Nach der Roten Karte gegen Jetro Willems und dem Ausfall von Timothy Chandler gibt es auf der linken Abwehrseite der Hessen in den nächsten Wochen keine Alternative zum Israeli, der jetzt deshalb deutlich an Marktwert zulegen dürfte.

Takashi Usami (Fortuna Düsseldorf, Sturm, 700.000)

Bisher stand Takashi Usami bei beiden Spielen von Fortuna Düsseldorf noch nicht einmal im Kader. Kein Grund zum Pessimismus, schließlich ist der Japaner als einer der Aufstiegshelden fest im Plan von Friedhelm Funkel verankert. Nach der WM hatte der 26-Jährige lediglich noch Trainingsrückstand. Dieser ist laut des Fortuna-Trainers jetzt aufgeholt. Usami zeigte sich mit acht Toren letzte Saison durchaus torgefährlich und kann noch für viele Punkte gut sein. 

Testspiele: Die Torjäger treffen gut, die Fortuna zu selten
Einer der Wolfsburger Torschützen des Tages: Wout Weghorst

Die Wölfe bleiben hungrig, die Fortuna muss langsam mal mit dem Toreschießen beginnen und beim VfB überzeugt vor allem einer. Wer? Das verraten wir in unserem Testspiel-Roundup des Tages.

weiterlesen...

Felix Götze (FC Augsburg, Abwehr, 400.000)

Spielminuten Mario Götze 2018/19: 0. Spielminuten Felix Götze 2018/19: 15. Der Neu-Augsburger sorgt derzeit für positivere Schlagzeilen als sein großer Bruder und feierte gegen Gladbach sein Bundesliga-Debüt. Trainer Manuel Baum schätzt vor allem die Ruhe am Ball beim Defensiv-Spezialisten und fügt hinzu: „Es werden nicht seine letzten Bundesliga-Minuten gewesen sein.“

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »