Foto: © imago images / Matthias Koch
Wenn du diese Stars im Kader hast, dann besitzt du am 17. Spieltag einen großen Vorteil! Wir verraten dir, warum Serge Gnabry und Co. besonders hohe Aussichten auf eine fette Punkteausbeute haben.

Serge Gnabry, FC Bayern München, 14.460.000

Wenn es für Serge Gnabry so etwas wie einen Lieblingsgegner gibt, dann heißt dieser wohl 1. FC Köln. Der deutsche Nationalspieler hat in neun Bundesliga-Spielen gegen den FC stolze elf Tore erzielt. Und es spricht einiges dafür, dass sich diese Serie am 17. Spieltag fortsetzen wird. Denn die Bayern haben 15 der letzten 16 Ligaspiele gegen Köln gewonnen, bei einem Remis.

Darüber hinaus ist der deutsche Rekordmeister seit neun Ligaspielen ungeschlagen (sieben Siege, zwei Remis). Zwar sind die Kölner ebenfalls stark ins neue Jahr gestartet und haben Bremen mit 7:1 besiegt, doch der FCB ist natürlich klarer Favorit im Heimspiel gegen die Elf aus der Domstadt. Auch dank FC-Spezialist Gnabry, der von Julian Nagelsmann etwas Druck bekommen hat, nach seinem kurzfristigen Ausflug zur Fashion Week nach Paris im nächsten Spiel Leistung zu bringen. Gut, wenn dann der Lieblingsgegner kommt…

 

Mergim Berisha, FC Augsburg, 3.600.000

Beim ersten Spieltag des neuen Jahres musste Mergim Berisha noch zuschauen, er war bei der 3:4-Niederlage des FC Augsburg in Dortmund gelb-gesperrt. Nun darf er wieder mitwirken und es ist sehr wahrscheinlich, dass er im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach wieder in der Startelf stehen wird, denn Berisha war an fünf der letzten sechs Heimtore der Augsburger direkt beteiligt. Zuhause fühlt sich der Stürmer am wohlsten, er erzielte alle drei Bundesliga-Treffer im eigenen Stadion und gab in Heimspielen zwei Vorlagen.

Was dafür spricht, dass er auch gegen die Fohlenelf ordentlich punkten wird: Zwar ist der FCA Letzter in der Heimtabelle, verlor aber nur eines von elf Heimspielen gegen Gladbach, die letzten beiden Partien gegen die Borussia vom Niederrhein wurden sogar jeweils gewonnen. Zudem hat Gladbach in dieser Saison noch keinen Auswärtssieg geschafft. Gute Vorzeichen für einen erfolgreichen Spieltag für Berisha.


Jesper Lindström, Eintracht Frankfurt, 8.750.000

Wer Jesper Lindström am 17. Spieltag in seinem Comunio-Kader hat, darf sich glücklich schätzen. Der Däne hat einen Top-Start ins neue Jahr erwischt, erzielte beim 3:0-Erfolg gegen Schalke 04 sein siebtes Saisontor und ist nun gleichauf mit Daichi Kamada Top-Torschütze der SGE. Seinen allerersten Treffer in der Bundesliga hatte er im November 2021 übrigens in Freiburg erzielt, wo die Frankfurter nun wieder zu Gast sind.

Die Eintracht ist derzeit erster Bayern-Jäger. Auf Platz 2 standen die Hessen zu diesem Zeitpunkt zuletzt im Oktober 2021. Sollte die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner beim SC Freiburg punkten, dann hätten sie die beste Hinrunde seit 29 Jahren gespielt. Das sollte Motivation genug sein für Lindström und Co. gegen angeschlagene Freiburger (nach 0:6 in Wolfsburg).