Stevan Jovetic trifft doppelt für Hertha gegen Liverpool

Foto: © imago images / Revierfoto
Der VfL Bochum bleibt sich weiter treu, muss jedoch seine erste Testspiel-Niederlage einstecken. Für Hertha BSC wurde das Duell mit dem FC Liverpool zum Festival – vor allem für Neuzugang Stevan Jovetic.

VfL Bochum – Vitesse Arnheim 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Bazoer (63.), 1:1 Asano (76.), 1:2 Openda (80.)

Aufstellung: Riemann (46. Ernst) – Gamboa (46. Bonga), Decarli, Lampropoulos (60. Bella Kotchap), Leitsch (46. Pantovic) – Chibsah (60. Tesche), Masovic (60. Losilla), Osterhage (60. Soares) – Novothny (60. Asano), Ganvoula (60. Zoller), Antwi-Adjei (60. Holtmann)

Alle Testspiele der Sommervorbereitung im Überblick

Comunio-Check: Wie gewohnt ging der VfL Bochum mit Viererkette, zwei offensiven Flügelspieler und einer Sturmspitze ins Spiel – eine Position, auf der Silvere Ganvoula zuletzt seine Aktien gesteigert hatte. Ebenso wie der eingewechselte Zoller strahlte Ganvoula Torgefahr aus, die Effizienz ging jedoch beiden ab.

Dafür traf Neuzugang Takuma Asano, dessen Torjäger-Instinkt nach 21 Pflichtspiel-Treffern für Partizan Belgrad in der vergangenen Saison offensichtlich noch vorhanden ist. Der Japaner vollendete eine Flanke von Gerrit Holtmann – eine Flügelzange, die am Freitag zwar nur eingewechselt wurde, jedoch gute Stammplatzchancen hat.

Die Gegentore fielen nach einer Standardsituation und durch eine Einzelaktion. Insgesamt hatte Bochum nicht weniger vom Spiel als der niederländische Gegner, der erfolgreichen Saisonvorbereitung tut nur das Ergebnis einen Abbruch – es war die erste Niederlage.


Hertha BSC – FC Liverpool 4:3 (2:2)

Tore: 1:0 Ascacibar (21.), 2:0 Serdar (31.), 2:1 Mane (37.), 2:2 Minamino (42.), 3:2 Jovetic (66.), 4:2 Jovetic (80.), 4:3 Oxlade-Chamberlain (88.)

Aufstellung: Schwolow – Pekarik (68. Zeefuik), Stark (68. Klünter), Dardai (68. Gechter), Plattenhardt (68. Mittelstädt) – Boateng (60. Jovetic), Ascacibar (25. Darida) – Lukebakio (68. Morgenstern), Serdar (46. Dirkner), Dilrosun (68. Jastrzembski) – Selke (68. Werthmüller)

Comunio-Check: Was für ein Traum-Einstand! Stevan Jovetic, gerade erst aus Monaco gekommen, erzielte in 30 Minuten Spielzeit gegen den großen FC Liverpool direkt zwei Tore. Zuerst vollendete der Montenegriner eine Lukebakio-Flanke per Kopf, dann setzte er sich stark gegen van Dijk durch und sorgte für die kleine Vorentscheidung.

In einem sehr lebhaften Spiel hatte Liverpool mehr Anteile, die Hertha schoss aber die ersten Tore. Zuerst vollendete Santiago Ascacibar einen Plattenhardt-Freistoß, zehn Minuten spätererhöhte Suat Serdar infolge des erste Lukebakio-Assists sehenswert. Liverpool kam mit herausragender Angriffsstärke heran, musste sich am Ende aber mit 3:4 geschlagen geben.

Für die Hertha war es der bislang beste Test. Noch ist die Offensive nicht ideal aufgestellt, Torgefahr zeigt sie dennoch schon jetzt. Auch taktisch bleibt Pal Dardai flexibel, startete mit Viererkette und stellte im Laufe der zweiten Hälfte auf Dreierkette um.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!