Foto: © imago images / Marca
Es war ein ruhiger Donnerstag auf dem Bundesliga-Transfermarkt. Nur RB Leipzig präsentierte mit Christopher Nkunku einen vielversprechenden Neuzugang. Heißt auch: Der FC Bayern München wartet immer noch auf den nächsten Trasnfer. Nun führt eine weitere Spur nach Spanien. Die heißesten Gerüchte des Tages in der Übersicht.

Brais Mendez (Sturm, Espanyol Barcelona)

Der Rechtsaußen ist nach „kicker“-Informationen beim Rekordmeister in den Fokus gerückt. Der 22-Jährige, der im vergangenen Herbst auch in der Nationalmannschaft debütierte, wäre der passende Nachfolger für Arjen Robben, denn wie der Niederländer zieht Mendez von der Seite gerne nach Innen und sucht mit seinem starken linken Fuß den Abschluss.

Gegenüber „Goal“ und  „Spox“ bestätigte sein Berater den Kontakt zu den Münchnern. Weitere Details wollte er aber nicht kommentieren. „Hasan hat alle Informationen“, erklärte Vincenzo Flores. Mendez Vertrag enthält eine Ausstiegsklausel über 25 Millionen, intern sollen aber nicht alle beim FC Bayern vom Spanier überzeugt sein.

Marcus Thuram (Sturm, EA Guingkamp)

Der Wechsel des Außenstürmers zur Borussia zieht sich ein wenig wie Kaugummi. Schon in der letzten Woche war eigentlich damit gerechnet worden, dass Max Eberl den Transfer endlich eintüten kann. Nach Angaben der „L’Equipe“ soll es nun aber wirklich eine Einigung geben und Thuram am Sonntag den Medizincheck bei den Fohlen absolvieren.

Der Sohn des ehemaligen Weltklasseverteidigers Lilian Thuram ist extrem Dynamisch, hat aber mit einer Größe über 1,90 eine untypische Statur für einen Außenstürmer. Seine Lieblingsposition ist zwar auf dem linken Flügel, aber dank seiner Größe und Qualität mit beiden Füßen kann er auch über rechts oder im Sturmzentrum auflaufen.

Ganz schön teuer - Teil II: Der Marktwert dieser drei Stars ist derzeit zu hoch

ComunioMagazin nennt euch ein Trio, von dem ihr beim jetzigen Preis lieber die Finger lassen solltet.

weiterlesen...

Moise Kean (Sturm, Juventus Turin)

Der junge Stürmer wurde schon vor einem Jahr mit dem BVB in Verbindung gebracht. Laut „Gazzetto dello Sport“ gibt es nun erneut Interesse von Dortmunder Seite. Während der „kicker“ die Angaben aus Italien bestätigte, schreibt die „WAZ“, dass Moise Keane kein Thema beim BVB ist. In der vergangenen Saison bewies der 19-Jährige bei 13 Einsätzen in der Serie A seinen Torriecher und knipste sechs Mal.

Robert Zulj (Mittelfeld, TSG Hoffenheim)

Als Leihgabe aus Hoffenheim gehörte Robert Zulj zu den Aufstiegshelden bei Union Berlin. Derzeit bestreitet der Österreicher aber die Vorbereitung bei der TSG Hoffenheim. Ob der 27-Jährige aber wirklich bei der TSG bleibt, ist fraglich. „Es gibt die Möglichkeit hierzubleiben. Mein Berater ist aber auch in Gesprächen mit anderen Vereinen. Unter anderem Union“, verriet der Mittelfeldspieler den „Oberösterreichische Nachrichten“.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »