Jürgen Locadia ist künftig vornehmlich in Blau unterwegs.

Foto: © imago images / PA Images
Andrej Kramaric? Kaputt. Adam Szalai? Weg. Kein Wunder, dass die TSG Hoffenheim vorne noch einmal aktiv geworden ist. Wer ist der neue Mann mit dem klangvollen Namen? Wir checken Jürgen Locadia.

Position: „Jürgen ist ein physisch starker Stürmer mit einer enormen Präsenz vor dem gegnerischen Tor. Er verfügt über einem hervorragenden Abschluss – sowohl mit dem rechten als auch mit dem linken Fuß“, moderierte TSG-Sportdirektor Alexander Rosen seinen neuen Angestellten an und macht damit klar: Torjäger, ganz vorne, wo es brennt. Man habe eben „einen weiteren Stürmer gesucht, der Gegenspieler binden und in der Box für Gefahr sorgen kann“.

Bisherige Karriere: Locadia wechselte im Januar 2018 für schlanke 17 Millionen Euro von der PSV Eindhoven in die Premier League zu Brighton & Hove Albion. Doch dort wurde man miteinander nicht recht glücklich: Nach 34 Premier-League-Spielen stehen nur drei Treffer und eine Vorlage in der Statistik.

TSG-Trainer Alfred Schreuder dürfte sich eher an Locadias Zeit vor dem England-Ausflug erinnern: Für die PSV Eindhoven erzielte der Landsmann des Trainers in 127 Partien der Eredivisie starke 45 Tore, in acht Begegnungen in der Champions League traf er immerhin einmal. Jetzt also Hoffenheim und die Hoffnung, an alte Zeiten anknüpfen zu können. Zunächst wechselt Locadia auf Leihbasis bis zum Saisonende von der Insel aufs Festland, ob eine Kaufoption vereinbart wurde, ist nicht bekannt.

Einstiegsmarktwert: 5.700.000. Wow, das ist mal ein Einstiegsmarktwert für einen Stürmer, der erst nach Saisonstart von einem Club wie Brighton & Hove Albion kommt. Aber der Auftrag an den Holländer ist eben auch klar: Er soll und muss sofort helfen, denn in vorderster Front plagen die TSG Sorgen.

Situation: Dass man in Adam Szalai einen bundesligaerprobten Stürmer ähnlicher Prägung ohne großes Federlesen nach Mainz ziehen ließ, macht deutlich: Locadia kommt nicht zum Lernen, zum langsamen Reinschnuppern in den Kraichgau, sondern soll schnell helfen können.

Das ist auch dringend notwendig, denn Andrej Kramaric wird aufgrund einer Knieoperation erst mal keine Tore schießen. Ishak Belfodil tut sich nach gesundheitlichen Schwierigkeiten während der Vorbereitung noch schwer, in der Saison anzukommen. Gute Chancen für Locadia, seinem Einstiegsmarktwert früh hinterherrennen zu können.

Marktwertpotenzial: Um einen Marktwert von 5.700.000 zu rechtfertigen, muss man normalerweise erstmal ein paar Tore schießen. Aber wir wissen alle: Kommt ein neuer Mann in die Liga und trifft schnell, beflügelt das die Phantasie. Willkommen beim Stürmerroulette. Alles auf Locadia? Ein Risikospiel mit der 50/50-Chance.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: ComunioMagazin

Alle Beiträge von ComunioMagazin »