Augen auf, ich komme! Coke at von seiner Leihe nach Spanien profitiert!

Foto: © imago / Marca
Glücklos in England oder erfolgreich in Spanien? Ausleihe ist, was du draus machst! Wir werfen heute einen Blick auf die nächsten Kandidaten, die du nächste Saison wieder auf dem Zettel haben solltest – oder auch nicht!

Coke (FC Schalke 04/ UD Levante, Abwehr)

Dem Spanier hat der winterliche Wechsel in seine Heimat spür- und sichtbar gut getan. Nach einer einmaligen Seuchenzeit samt schwerer Verletzung noch vor dem ersten Einsatz in Gelsenkirchen, blüht der Rechtsverteidiger in La Liga auf, absolvierte in der Rückrunde schon 14 Spiele und erzielte zwei Tore. Dass UD Levante aktuell als 17. akut abstiegsbedroht ist, geht nicht auf die Kappe des 31-Jährigen. Das verletzungsfreie Etablieren auf höherem Niveau ist den Schalker Verantwortlichen natürlich nicht entgangen. Eine Rückkehr nach Gelsenkirchen ist aber doch eher unwahrscheinlich, vor allem, wenn Levante den Klassenerhalt schaffen sollte.

Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen/Leicester City, Abwehr)

Doofes Timing: Leverkusens österreichischer Nationalspieler Aleksandar Dragovic wechselte erst dann auf Leihbasis zu Leicester City, als aus dem gefeierten Underdog doch recht schnell längst wieder ein überaus durchschnittlicher Premier League-Club geworden war (aktuell sind die „Foxes“ 9.). Und genauso wie am Rhein konnte sich der 27-Jährige auch auf der Insel keinen Stammplatz erarbeiten, auf lediglich acht Premier League-Einsätze kommt Dragovic in dieser Saison. Und dennoch will der Innenverteidiger gerne auf der Insel bleiben – dann aber wohl sicher nicht für die wohl vereinbarten 20 Millionen Ablöse im Falle einer gezogenen Kaufoption.

Lennart Thy (SV Werder Bremen/ VVV Venlo, Sturm)

Eine Ausleihe, die sich in viel wichtigerer Hinsicht gelohnt hat, als es nur Fußball wäre: Werder-Leihgabe Lennart Thy, aktuell in Diensten von VVV Venlo, wurde vor Kurzem zum Stammzellenspender und konnte so das Leben eines Patienten retten. Uff. Was soll man da noch groß über die sportliche Bilanz dieser Leihe schreiben? Da es für den Stürmer ebenso glücklich läuft, machen wir es trotzdem: Der Ex-Paulianer erzielte für Venlo bisher sieben Saisontore und ist unumstrittener Stammspieler. Bei Werder hat der 26-Jährige derzeit wohl keine Perspektive, eine erneute Leihe käme aufgrund des 2019 auslaufenden Vertrages wohl auch nicht mehr infrage.

Konstantinos Stafylidis (FC Augsburg/ Stoke City, Abwehr)

Die Hinrunde in Augsburg war zum Vergessen, die Rückrunde in Stoke läuft kaum besser: Augsburgs griechischer Verteidiger Konstantines Stafylidis hat sich mit seinem selbst inszenierten langwierigen Abschied vom FCA keinen nachhaltigen gefallen getan. Schon im August wollte der Nationalspieler weg und hat sich das deutlich anmerken lassen. Nachdem sich sein angedachter Wechsel zum Hamburger SV zerschlug, folgten kleine Verletzungen und der Stammplatz war weg. Vor allem, weil Philipp Max eine saustarke Hinrunde spielte, sich zum besten Vorlagengeber der Liga aufschwang.

Im Winter durfte Stafylidis dann nach nur zwei Hinrundeneinsätzen doch noch weg zu Stoke City. In der Premier League durfte der 24-Jährige allerdings bisher auch nur fünfmal ran, viel ist das nicht. Und das bei einem designierten Absteiger. Laut kicker wurde Stafylidis zuletzt so zitiert, dass er sich trotz Abstiegs einen Verbleib in Stoke vorstellen könne. Stimmt die Ablöse, dürfte man in Augsburg nicht kreuzunglücklich darüber sein.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »