Arne Maier von Hertha BSC

Foto: © imago images / Xinhua
Fünf Spieler für weniger als vier Millionen, die 2019/20 eine 100-Punkte-Saison hinlegen könnten! Amiri, Bebou & Co.: Nach diesen Kaufempfehlungen solltet ihr zum Saisonübergang besonders Ausschau halten.

Nadiem Amiri (1899 Hoffenheim, 4.290.000, Mittelfeld):

Ohne seine vielen Verletzungen wäre Nadiem Amiri bestimmt eine prägende Figur der abgelaufenen Saison gewesen – und 1899 Hoffenheim hätte vielleicht einen internationalen Wettbewerb erreicht. Doch der Spielmacher konnte lediglich 13 Spiele absolvieren, in denen er an fünf Toren beteiligt war und 54 Comunio-Punkte sammelte. Mehr als vier im Schnitt!

In der Hoffnung, dass er seinen Außenbandriss im Sprunggelenk gut auskuriert und in der kommenden Saison mehr Glück hat, empfehlen wir Amiri zu einem Preis von rund vier Millionen. Im Alter von 22 Jahren hat er bereits seine vierte Saison mit über 50 Comunio-Punkten hinter sich. Sollten sich Transfergerüchte in Richtung Leverkusen oder Leipzig konkretisieren, wird Amiri auch einen Marktwertboom erleben.

Die zehn besten Stürmer der Saison

Bild 1 von 10

Platz 10: Yussuf Poulsen (RB Leipzig), 169 Punkte, Bildquelle: imago images / Bernd König

Ihlas Bebou (1899 Hoffenheim, 3.410.000, Sturm):

Apropos Verletzungen: Mit Ihlas Bebou hätte Hannover 96 sicherlich zumindest im Kampf um den Relegationsplatz noch ein Wörtchen mitgeredet. Zwischen dem 12. und dem 32. Spieltag fiel der Flügelspieler komplett aus, in seinen zwölf Saisoneinsätzen gelangen ihm vier Tore und drei Assists. Damit war er sogar noch der zweitbeste Torschütze seiner Mannschaft. 60 Comunio-Punkte, fünf pro Partie!

Für 8,5 Millionen Euro wechselt der 25-Jährige nun zu 1899 Hoffenheim. Der neue Trainer Alfred Schreuder könnte auf ein 4-3-3-System setzen, in dem Bebou einen Platz auf dem Flügel sicher haben dürfte. Sein Marktwert kann sich in den kommenden Wochen verdoppeln.

Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach, 2.860.000, Abwehr):

Einen 100-Punkte-Spieler der letzten Saison für weniger als drei Millionen zu verpflichten, ist eigentlich ein Muss. Landet Nico Elvedi schnell auf eurem Transfermarkt, solltet ihr auf jeden Fall ein Gebot platzieren. In der Gladbacher Innenverteidigung hat sich der Schweizer nach dem Abgang von Jannik Vestergaard absolut festgespielt.

Auch unter Marco Rose dürfte Elvedi an der Seite von Matthias Ginter gesetzt sein, eine weitere Saison im dreistelligen Punktebereich ist ihm absolut zuzutrauen. In vier Jahren Bundesliga steigerte Elvedi seine Ausbeute kontinuierlich, dieser Trend kann sich fortsetzen.

Comunio-Marktwertanalyse: Ab morgen müsst ihr kaufen! Steigende Marktwerte ab Saisonübergang

Am Dienstag, 28. Mai, wird bei Comunio der Saisonübergang vollzogen. Die Marktwerte befinden sich auf dem Tiefpunkt - und werden rasant steigen. Aufgepasst, Comunio-Manager: Jetzt entscheidet sich, wer mit einem Vorsprung in die Saison geht!

weiterlesen...

Alfred Finnbogason (FC Augsburg, 1.890.000, Sturm):

Nach einer verletzungsgeplagten Saison 2018/19, die sich auch auf das Punktekonto des FC Augsburg auswirkte, ist Alfred Finnbogason bei Comunio so günstig wie selten. Und damit eine klare Kaufempfehlung, denn der Isländer ist eine Tormaschine. Ratet mal: Wie viele Tore hat Finnbogason in der letzten Saison geschossen?

Ich hätte spontan auf sechs oder sieben getippt. Es sind zehn. In 18 Einsätzen, von denen nur fünf über volle 90 Minuten gingen. Alle 135 Minuten ein Tor! Wenn sich jetzt noch die Minutenzahl erhöht…

Arne Maier (Hertha BSC, 770.000, Mittelfeld):

Und ein weiteres Mal könnt ihr von einer Verletzung profitieren, die keine Auswirkungen auf die neue Saison haben dürfte. Arne Maier gehört im Berliner Mittelfeld die Zukunft, er ist als Stammspieler eingeplant – und kostet nicht einmal eine Million.

In der Saison 2018/19 hat er sich als kleiner Punktehamster hervorgetan. Unsere Prognose: Die 58 gesammelten Punkte wird Maier im kommenden Jahr toppen. Aktuell ein klares Schnäppchen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!