29. Spieltag: Jonas Hofmann vor Comeback

Foto: © imago images / Langer
Bundesliga-Endspurt, der 29. Spieltag steht an. Was ist wichtig, welche Spieler sind kurzfristig verletzt, welche gesperrt? Bei uns bekommt ihr die letzten Updates vor dem Spieltag, um euch Entscheidungen bei euren Aufstellungen zu erleichtern.

Stand: 08.04.2022, 15:00 Uhr

Verletzten-Updates: Diese Spieler sind fraglich

Sebastian Vasiliadis bekam einen Schlag auf’s Knie ab und wackelt für das Spiel gegen den VfL Wolfsburg. Der Mittelfeldmann wurde aber bereits wieder langsam ans Teamtraining herangeführt, es könnte knapp für das Spiel reichen.

Nicht wirklich fraglich, aber dennoch nicht in der Startelf zu finden sein wird aller Voraussicht nach Alphonso Davies. In der Champions League durfte er über 90 Minuten ran, in der Liga wird der Linksverteidiger eine Verschnaufpause erhalten. Dies bestätigte Nagelsmann auf der Pressekonferenz.

Niklas Stark ist fraglich, er litt diese Woche unter einer Knochenstauchung im Sprunggelenk. Möglicher Ersatzkandidat wäre u.a. Marton Dardai. Auch Marvin Plattenhardt könnte das Stadtderby aufgrund von muskulären Problemen verpassen. Hier lauert Maximilian Mittelstädt auf seine Chance. Als wären die Defensivsorgen noch nicht groß genug, verletzte sich auch noch Peter Pekarik im Training. Naheliegendster Ersatz wäre Lukas Klünter, am Mittwoch spielte jedoch Nachwuchsspieler Julian Eitschberger in der vermeintlichen A-Elf. Hier bleibt’s spannend.


Verletzten-Updates: Diese Spieler fallen sicher aus

Donyell Malen steht dem BVB für das Spiel beim VfB Stuttgart nicht zur Verfügung, der Grund dafür ist bislang unbekannt. Für ihn rutschte U19-Spieler Jamie Bynoe-Gittens in den Spieltagskader.

Sasa Kalajdzic hat sich mit dem Coronavirus infiziert und fällt damit gegen Borussia Dortmund aus. Eine mögliche Variante für den VfB: Chris Führich rückt auf den linken Flügel, dafür rutscht Orel Mangala in die Startelf.

Die Saison gelaufen ist für Bielefelds Fabian Klos. Der Stürmer zog sich eine schwere Kopfverletzung zu und fällt nun für den Rest der laufenden Spielzeit aus.

Zumindest für dieses Wochenende fällt Augsburgs Mads Pedersen aus. Er verpasst die Partie gegen den FC Bayern München, da er sich jüngst mit dem Coronavirus infizierte.

Bei der TSG Hoffenheim fallen gleich eine ganze Reihe Spieler aus: Benjamin Hübner, Dennis Geiger, Sebastian Rudy und Florian Grillitsch werden am Wochenende alle nicht zum Kader gehören.

Gladbachs Marvin Friedrich fehlte die letzten Wochen, erst aufgrund eines Magen-Darm-Infekts und anschließend aufgrund einer Corona-Infektion. Der Verteidiger befindet sich noch immer nicht im Teamtraining und spielt somit für das Wochenende keine Rolle.

Union-Keeper Andreas Luthe ist auch im Derby gegen Stadtrivale Hertha BSC weiter keine Option. Es wird erneut Frederik Rönnow zwischen den Pfosten stehen.

Kölns Salih Özcan und Sebastian Andersson werden nicht auflaufen können, beide infizierten sich mit dem Coronavirus.

Fakten, Empfehlungen, Tipps: Die Spieltagsvorschau #29

Zu allen neun Partien des 28. Spieltags gibt es an dieser Stelle das Briefing mit Angeberwissen, heißen Spielerempfehlungen und den Tipps der Redaktion.

weiterlesen...

Nach Verletzung: Startelf- und Rückkehr-Kandidaten

Patrik Schick durfte am letzten Spieltag bereits wieder Einsatzminuten sammeln, dieses Wochenende könnte der Leverkusener Stürmer wieder in der Startelf zu finden sein.

Bayern-Coach Julian Nagelsmann hat zwei Startelf-Garantien ausgesprochen: Zum einen für Leon Goretzka und zum anderen für Niklas Süle. Der Rekordmeister wird vermutlich rotieren, so gibt es immerhin schonmal zwei Spieler, auf die Comunio-Manager recht sicher setzen können.

Beim VfL Wolfsburg könnten gleich zwei Spieler wieder in die Startelf rücken: Zwischen den Pfosten dürfte gegen Bielefeld wieder die Nummer 1 Koen Casteels stehen, auch Jerome Roussillon ist wieder Kandidat für die erste Elf.

Marcus Thuram musste aufgrund von Adduktorenproblemen am letzten Spieltag aussetzen, inzwischen kann der Stürmer aber wieder mit dem Team trainieren und könnte gegen Greuther Fürth wieder ein Thema für die Startelf sein. Außerdem könnte Jonas Hofmann sein Comeback geben. Der Gladbacher trainierte seit Mittwoch endlich wieder mit dem Team, eventuell reicht es für ein paar Minuten gegen die Fürther.

Anthony Modeste fiel zuletzt mit einer Erkältung aus, gegen Mainz dürfte der Stürmer wieder in der Startelf stehen. Besonders, weil nun Sturmkollege Sebastian Andersson mit Corona ausfällt.

Steffen Baumgart bestätigte auf der Pressekonferenz, dass Kingsley Ehizibue den verletzten Benno Schmitz erneut vertreten wird. Solche Ansagen vor dem Spieltag hören Comunio-Manager doch gern, da so schlichtweg Planungssicherheit besteht.

Die Top-Elf des 28. Spieltags

Bild 11 von 11

Sturm: Florian Niederlechner (FC Augsburg) - 10 Punkte | Foto: imago images / Sven Simon

Gesperrte Spieler am 29. Bundesliga-Spieltag

Am 29. Spieltag gelbgesperrt sind: Jan Thielmann (1. FC Köln), Paul Jaeckel (Union Berlin), Carlos Gruezo (FC Augsburg), David Raum (TSG Hoffenheim), Waldemar Anton (VfB Stuttgart), Timo Hübers (1. FC Köln), Kevin Vogt (TSG Hoffenheim), Kevin Akpoguma (TSG Hoffenheim). Wer die Spieler ersetzen und bei Comunio profitieren könnte, liest du hier.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »