Spieltag 3: Fallen Musiala und Gnabry in der Bundesliga aus?

Foto: © imago images / Sven Simon
Der 3. Spieltag der Bundesliga steht an und unsere Aufstellungs-Hilfe ist zurück. Was ist wichtig, welche Spieler sind kurzfristig verletzt, welche gesperrt? Bei uns bekommt ihr die letzten Updates vor dem Spieltag, um euch Entscheidungen bei euren Aufstellungen zu erleichtern.

Stand: 19.08.2022, 16:00 Uhr

Die Pause war lang, doch nun ist sie zurück: Die Aufstellungs-Hilfe für Comunio – direkt vor dem Spieltag. Wir starten direkt rein mit den fraglichen Spielern für den 3. Spieltag:

Verletzten-Updates: Diese Spieler sind fraglich

Ein ziemlich sicherer Ausfall für diesen Spieltag wird Herthas Marvin Plattenhardt sein. Das Gute: Herthas Startelf ist vor Anpfiff einsehbar, denn die Berliner müssen im Freitagsspiel gegen die Fohlen ran. Fällt Plattenhardt tatsächlich aus, dürfte wieder Maxi Mittelstädt ins Team rutschen. 

Beim FC Bayern München gibt es gleich vier Wackelkandidaten an Spieltag 3: Mit Jamal Musiala, Serge Gnabry, Dayot Upamecano und Matthijs de Ligt könnten gleich drei (bis vier) Stammkräfte angeschlagen ausfallen. Bei Musiala stehen die Vorzeichen auf Ausfall, wie Nagelsmann bei der PK erklärte, hat sich der Youngster eine Zerrung am „Übergang von Hüftbeuger und Adduktorenbereich“ zugezogen. Serge Gnabry könnte mit einer Blessur am Handgelenk und aufgrund von Adduktorenproblemen passen müssen. Für ihn könnte Leroy Sane in die Startelf rutschen. Mit Upamecano (Knie) und de Ligt (Bänderriss an der Hand) wackeln auch zwei Innenverteidiger. Die besten Chancen auf eine rechtzeitige Rückkehr bis zur Partie am Sonntag werden Upamecano ausgerechnet.

Bei Eintracht Frankfurt tritt aktuell Daichi Kamada gesundheitlich angeschlagen kürzer. Auch die Frankfurter spielen erst am Sonntag, als Alternativen stehen mit Mario Götze, Jesper Lindström und Randal Kolo Muani einige Hochkaräter bereit.


(Verletzten-)Updates: Diese Spieler fallen sicher aus

Keine guten Nachrichten gab es diese Woche für RB Leipzig: Stammkeeper Peter Gulacsi fällt mit Adduktorenproblemen aus. Ersatztorwart Janis Blaswich könnte mit 31 Jahren sein Bundesliga-Debüt feiern.

Es ist keine Überraschung mehr, Anfang der Woche war es Gewissheit: Almamy Toure kann verletzungsbedingt in den kommenden Wochen nicht in das Geschehen der Frankfurter Eintracht eingreifen. Als Ersatz dürfte Routinier Makoto Hasebe einspringen, der bei Comunio zum kleinen Preis zu haben ist.

Joel Pohjanpalo fehlt im Kader der Werkself aus Leverkusen. Der Grund hierfür dürfte ein bevorstehender Wechsel des Finnen sein. Bei Bayer Leverkusen fehlen zudem Amine Adli (Schlüsselbeinbruch) und Karim Bellarabi (Meniskusriss) verletzungsbedingt gegen Hoffenheim.

Nach einem Zusammenprall im Training wird Patrick Wimmer am Wochenende nicht zum Kader des VfL Wolfsburg gehören.

Lukas Kübler fällt weiterhin mit einem Muskelfaserriss aus. Der SC Freiburg wird also auch an diesem Wochenende mit Youngster Kiliann Sildillia als Rechtsverteidiger in die Partie gehen.

Omar Alderete wird ebenfalls nicht im Kader seines bisherigen Klubs Hertha BSC zu finden sein. Für ihn geht es zu Getafe CF nach Spanien.

Danny da Costa hat weiter Trainingsrückstand und wird am 3. Spieltag nicht zum Kader des 1. FSV Mainz 05 gehören.

Spieltagsvorschau #3: Europas effizientester Stürmer, Bayerns ungeahntes Punktemonster
Youssoufa Moukoko vom Dortmund ist enorm effizient im Abschluss

Für alle neun Partien des 3. Spieltags haben wir Top-Fakten, Spielerempfehlungen und Tipps für euch. Hertha-Coach Sandro Schwarz will dabei am Freitag seinen Gladbach-Fluch besiegen. 

weiterlesen...

Nach Verletzung oder Sperre: Startelf- & Rückkehr-Kandidaten

Nach seiner Rotsperre aus der vergangenen Saison kann nun endlich auch Kingsley Coman wieder voll angreifen. Laut Trainer Julian Nagelsmann hat der Franzose im Training richtig Gas gegeben. Durch die möglichen Ausfälle von Gnabry und Musiala könnte Coman direkt in die Startelf rutschen.

Es ist schon jetzt eine der schönsten Nachrichten des Spieltags: Berlins Marco Richter steht vor seinem Kadercomeback. Rund fünf Wochen nach der Diagnose Hodentumor könnte der 24-jährige nun wieder für Hertha BSC auflaufen. Ein Startelfeinsatz dürfte aber noch zu früh kommen. 

Noch nicht ganz so weit wie Richter ist Unions Timo Baumgartl, der dieselbe Diagnose erhielt. Er befindet sich bereits im Mannschaftstraining und auf einem guten Weg. Für einen Kaderplatz reicht es diese Woche aber noch nicht.

Am vergangenen Wochenende zog sich Hoffenheims Kevin Vogt eine Gehirnerschütterung zu. Seit Mittwoch ist Vogt wieder im Training und könnte zum Spieltagskader zählen. Stefan Posch ist nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder eine Option für die TSG-Startelf.

Gesperrte Spieler am 3. Spieltag

Am 3. Spieltag rotgesperrt sind Dominick Drexler und Dominik Szoboszlai.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!