Foto: ©imago images/Philippe Ruiz
Dass Torhüter trotz schwachem Tabellenplatz stark punkten können, bewies zuletzt neben Gikiewicz und ein weiterer Keeper. Drei andere Schlussmänner sorgten mit ihren Leistungen neben Comunio-Punkten für überraschend gute Platzierungen ihrer Teams zur Winterpause.

Stand der Marktwerte: 22.12.2021

Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt, 2.500.000, 16 Comunio-Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Kevin Trapp schob sich vorrangig durch die beiden letzten Auftritte der Hinrunde unter die formstärksten Torhüter. Bei den Siegen in Mönchengladbach (3:2) und im Derby gegen Mainz 05 (1:0) trug er seinen Teil dazu bei, dass Eintracht Frankfurt auf einem Europapokal-Platz überwintert.

Interessant ist bei genauer Betrachtung auch, dass der ehemalige Torhüter von Paris Saint-Germain trotz zweimaliger Minuspunkte vertreten ist. Mit 7 am 16. und 9 Comunio-Punkten am 17. Spieltag zuletzt erwischten er und seine Comunio-Manager einen perfekten Jahresabschluss. Zum Auftakt der Rückrunde empfangen Trapp und seine Team am 18. Spieltag mit Borussia Dortmund die Mannschaft mit den zweitmeisten Toren (41 Tore) hinter Bayern München (56).

Kaufempfehlungen bis 2 Millionen: Vier Schnäppchen mit guten Perspektiven

Ein günstiger Kölner spielte sich zuletzt in die erste Elf. Ein ehemaliger Geißbock schnürt fortan für Union Berlin die Fußballschuhe. Bei Hertha BSC könnte ein Eigengewächs nach dem 3:2 gegen den BVB die Nase vorn haben.

weiterlesen...

Rafal Gikiewicz (FC Augsburg, 1.400.000, 16 Comunio-Punkte)

Rafal Gikiewicz galt bei seinem neuen Arbeitgeber nach dem Wechsel von Union Berlin in die Fuggerstadt im Sommer 2020 lange als absoluter Erfolgsgarant und Mentalitätsspieler. Nach einem sehr wechsehaften Saisonauftakt mit Ausschlägen nach oben und unten folgte in der aktuellen Hinrunde eine Schwächephase, in der kaum Zählbares zustandekam.

In der Englischen Wiche glänzte der Pole bei ungeschlagenen Augsburgern dann mit nur einem Gegentor und 14 Punkten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt bei einem der günstigsten Stammkeeper überhaupt momentan in jedem Fall.


Quelle: stats.comunio.de

Mark Flekken (SC Freiburg, 3.600.000, 19 Comunio-Punkte)

Mark Flekken kann in Sachen Marktwert niemand das Wasser reichen. Der Freiburger kostet zurzeit 3,6 Millionen und firmiert damit als teuerster Torwart. Insgesamt 68 Comunio-Punkte liefern dafür gleichsam gute Argumente. Der Niederländer ließ mit 16 Gegentoren genauso wenige wie DFB-Nationaltorhüter Manuel Neuer.

Klar, dass Flekken da gefragt ist. Zumal der SC Freiburg eine herausragende Saison spielt und Comunio-Manager davon grundsätzlich profitieren können. Trotz durchschnittlicher sieben Punkte aus fünf Spielen überwintert Freiburg nun auf Platz drei. Flekken sammelte dabei 19 Zähler und schaffte es in die Elf des Tages des 16. Spieltags.


Stefan Ortega Moreno (Arminia Bielefeld, 3.190.000, 20 Comunio-Punkte)

Mit teils herausragenden Leistungen und 116 Punkten in der vergangenen Spielzeit weckte Stefan Ortega Moreno vermeintlich sogar das Interesse von Bayern München. Nichtsdestotrotz steht der 29-Jährige weiterhin zwischen den Pfosten von Arminia Bielefeld – und macht dabei nach wie vor eine gute Figur. In den vier Spielen des Bewertungszeitraums sammelte Ortega satte 5 Zähler pro Partie.

Den Jahresabschluss verpasste er allerdings mit einer Corona-Erkrankung. Hier bleibt abzuwarten wie schnell und fit er zurückkehrt. Erlebt er einen milden Verlauf mit wenig Nachwirkungen, bekommen Comunio-Manager für etwas mehr als 3 Millionen den zweitteuersten aber auch einen der verlässlichsten Schlussmänner.

Die Spieler des Monats Dezember: Acht Tore, 54 Punkte, aber nur ein Sieg
Patrik Schick und Robert Lewandowski

Ein Aufsteiger der Hinrunde holt Bronze, die Comunio-Legende schlechthin Silber und ein sagenhafter Acht-Tore-Mann schnappt sich die Goldmedaille. Das sind die Spieler des Monats Dezember!

weiterlesen...

Oliver Baumann (TSG Hoffenheim, 2.380.000, 20 Comunio-Punkte)

Genauso groß wie bei Ortega fiel die Ausbeute bei Oliver Baumann aus. Er steht trotz ebenfalls nur vier Einsätzen gemeinsam mit seinem Bielefelder Pendant an der Spitze der fromstärksten Torhüter. Gleichzeitig kostet Hoffenheims solider Rückhalt rund 800.000 weniger. 8, 8 und 5 Punkte machen ihn zur brandheißen Kaufempfehlung.

Zur Start der Rückrunde treffen Baumann und der Tabellenfünfte aus Hoffenheim zu Hause auf den FC Augsburg bevor aus zu Union Berlin nach Köpenick und gegen den BVB geht. In den Hinspielen sammelte der 31-Jährige in diesen Duellen starke 18 Comunio-Punkte.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!+