Foto: © imago images / MIS
Neben Thomas Müller findet sich ein weiterer teurer Münchner unter den Spielern mit den größten Verlusten. Zwei Mittelfeldspieler aus Bremen und Leverkusen sind nun wieder zu angemessenen Preisen zu haben. Der Top-Flop der Woche bietet mehr Risiken als Chancen.

Kerem Demirbay, Bayer Leverkusen, 9.430.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 800.000
Nach seinem Transfer von der TSG Hoffenheim zu Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen legte Kerem Demirbay bei Comunio deutlich zu. Nach 150 Punkten und Platz vier unter den Mittelfeldspielern in 2018/19 nicht unbedingt überraschend.

Nun ging es vorerst zurück in den siebenstelligen Marktwert-Bereich. Als gefragter Mann dürfte sich der zweimalige deutsche Nationalspieler um die 9 Millionen einpendeln. Wer sich den 25-Jährigen leisten kann, bekommt mit dem ball- und passsicheren sowie aus der Distanz gefährlichen Linksfüßer eine sichere Comunio-Anlage.

Maximilian Eggestein, Werder Bremen, 6.980.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 870.000
Einen der größten Schritte nach vorn machte in der vergangenen Spielzeit Maximilian Eggestein. Der 22-Jährige reifte zum Fixpunkt im Bremer Mittelfeld und sammelte als Zehnter im Gesamtranking der Mittelfeldspieler 134 Punkte. Ebenso viele übrigens wie James Rodriguez – seines Zeichens WM-Torschützenkönig von 2014.

Nun ging es für Eggestein wieder leicht abwärts. Abzuwarten bleibt, ob Werder Bremen weiter auf der den Schwung mit nehmen kann. Gelingt dies, wird auch der Dreh- und Angelpunkt aus der hauseigenen Ausbildungsstätte weiter für Comunio-Punkte sorgen.

Marktwertgewinner der Woche – KW 25: Hummels und die U21-Fraktion!

Neben dem möglichen BVB-Rückkehrer Hummels sind einige Youngsters unter den Tops zu finden. Zwei Mainzer müssen sich in Zukunft stabilisieren. Steht Leverkusens 18,5-Millionen-Einkauf vor dem Durchbruch?

weiterlesen...

Thiago Alcantara, Bayern München, 11.670.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 900.000
Als einer der teuersten Mittelfeldspieler bei Comunio kostet Thiago Alcantara auch nach dem Abschwung um 900.000 immer noch satte 11,67 Millionen. Die Frage ist nun, ob der technisch versierte Stratege dieses Geld wert ist.

190 Punkte zuletzt weisen jedenfalls darauf hin. Die vierte dreistellige Ausbeute in Folge macht beim Spanier Lust auf mehr. Im Mittelfeld des Rekordmeisters dürfte er im Normalfall gesetzt sein. Kommt wieder etwas mehr Torgefahr hinzu, ist der 28-Jährige auch bei Comunio quasi unverzichtbar. Mit wenigen Fehlern ist Thiago aber auch so ein absoluter Punktegarant. In 30 Bundesligapartien erzielte er gerade einmal zwei Treffer und holte dabei dennoch 6,33 Punkte im Durchschnitt.

Alles zu den Marktwerten bei Comunioblog!

Thomas Müller, Bayern München, 9.880.000, Sturm, Verlust gegenüber Vorwoche: 1.260.000
Nach der Ausbootung aus der Nationalmannschaft könnte Thomas Müller nun auch den FC Bayern München verlassen. Kürzlich wurde ein Interesse aus China vermeldet. Müller dürfte es im Fall der Fälle aber eher in Richtung europäisches Ausland ziehen.

Wahrscheinlicher ist ohnehin ein Verbleib in München. Müller scheint als Identifikationsfigur in Bayern verhaftet und gehörte unter Trainer Niko Kovac in der Schlussphase der Saison meist zur Startelf. Dass er in einer persönlich mittelmäßigen Spielzeit 162 Punkte einfuhr, zeigt die Qualität des Raumdeuters. 10 Millionen sind beim 29-Jährigen durchaus angemessen.

Comunio-Marktwertanalyse: Knapp 1,2 Milliarden - kleiner Schwung ins Positive

Die dritte Woche nach dem Saisonübergang verlief besser als die zweite, die Marktwerte bei Comunio steigen insgesamt. Wie lange noch, bis der Trend ins Negative übergeht? Die Marktwertanalyse.

weiterlesen...

Anthony Modeste, 1. FC Köln, 7.110.000, Sturm, Verlust gegenüber Vorwoche: 1.590.000
Nach seinem Engagement in China kehrte Anthony Modeste in der Winterpause zum 1. FC Köln zurück. Klar, dass einige Comunio-Manager nach dem Aufstieg ein Auge auf den Franzosen warfen. Möglicherweise stellten einige dann jedoch fest, dass die Domstädter mit Jhon Cordoba und Simon Terodde weitere gute und zudem kostengünstigere Stürmer in ihren Reihen haben.

Ein Stammplatz und regelmäßige Tore sind deshalb keinesfalls gesichert. 7,11 Millionen sind so trotz des Referenzwerts von 197 Punkten in der Saison 2016/17 relativ viel Geld. Zu Beginn des Monats knackte Modeste gar die 10-Millionen-Marke. Nun geht es nachvollziehbarerweise abwärts. 1,59 Millionen bilden den höchsten Minuswert der Woche.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!