Foto: imago images/Sportfoto Rudel
Neben Stuttgarts Comunio-Leistungsträger wurde zuletzt auch Bayern-Verteidiger wieder zur Option. Zwei Stürmer aus Wolfsburg und Mönchengladbach könnten ihr Formtief beendet haben. Sie sind allesamt gefragt!

Stand der Marktwerte: 16.03.2021

Alassane Plea, Borussia Mönchengladbach, 8.330.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 24,1 %
Vor etwa einer Woche zählte Alassane Plea zu unseren Kaufempfehlungen. Vor allem wegen seines verhältnismäßig geringen Marktwerts. Hinzu kam der einigermaßen dankbare Spielplan für den Stürmer und Borussia Mönchengladbach.

Das Team von Marco Rose verlor dann zwar ein wenig überraschend in Augsburg (1:3), Plea sammelte aber dennoch 5 Comunio-Punkte – seine größte Ausbeute seit dem 19. Spieltag. Für den Franzosen ging es deshalb zu Recht wieder nach oben. Mehr als 8 Millionen muss er nun aber schnell bestätigen. Am Wochenende geht’s nach Gelsenkirchen.

Verletzte Spieler, die nach der Länderspielpause zurückkehren könnten: Uth und Co.

Zwischen dem anstehenden 26. und dem 27. Spieltag spielen die Nationalteams und die Bundesliga pausiert. Anschließend dürften sich einige derzeit noch ausfallende Spieler zurückmelden - wie Schalkes Mark Uth.

weiterlesen...

Nicolas Gonzalez, VfB Stuttgart, 8.570.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 24,2 %
Immer gefragt ist bei Comunio Nicolas Gonzalez. Zumindest, wenn der Argentinier vom VfB Stuttgart nicht verletzt ausfällt. Mit einem Muskelfaserriss konnte der schnelle Linksfüßer in den vergangenen fünf Partien nicht mitwirken. Kürzlich kehrte er dann auf den Trainingsplatz zurück.

Sportdirektor Sven Mislintat ging dann gestern von einer Einsatzfähigkeit beim Spiel in München aus. Sogar für eine Spielzeit soll es reichen. Klar, dass da der Marktwert aufgrund von Käufen direkt anzieht. Weil sich das Comeback ankündigt, kamen innerhalb einer Woche 1,67 Millionen oder 24,2 Prozent hinzu.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Benjamin Pavard, Bayern München, 5.740.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 25,9 %
Etwa zur gleichen Zeit wie Gonzalez meldete sich Benjamin Pavard mit einem positiven Corona-Test ab. Allerdings reichte es für den französischen Weltmeister im Gegensatz zu seinem möglichen Kontrahenten am kommenden Samstag schon am 25. Spieltag in Bremen (3:1) zu einer Rückkehr auf den Bundesligarasen.

Gegen den VfB bleibt der 24-Jährige ebenfalls auf der rechten Abwehrseite eingeplant. 6 Punkte im letzten Spiel, seine beste Comunio-Leistung der Saison, machten ihn für Manager interessant. Mit fast 6 Millionen könnte das Ende der Fahnenstange aber bald erreicht sein.


Marcel Halstenberg, RB Leipzig, 6.000.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 36,1 %
Das halbe Dutzend machte Marcel Halstenberg bereits voll. Wegen der Ausfälle von Angelino und Willi Orban wurde der links und zentral einsetzbare Verteidiger jüngst gebraucht und glänzte dabei wiederholt mit guten Werten. 14 Punkte bei drei Einsätzen ließen seinen Mindestpreis in die Höhe schießen.

4 Zähler im saisonalen Durchschnitt untermauern seinen Stellenwert auch durchaus. Viel höher hinaus dürfte es aber nicht gehen. Zumal die Konkurrenz über kurz oder lang zurückkehren wird. Vor allem Angelino dürfte dann links wieder gesetzt sein.

Die besten Rookies der Saison 2020/21: Nicht nur Silas und Kalajdzic gehen durch die Decke
Silas Wamangituka und Sasa Kalajdzic starten mit dem VfB Stuttgart durch

In ihrem ersten Jahr in der Bundesliga stehen fünf Rookies unter den Top 50 Spielern bei Comunio. Drei davon haben die Marke von 100 Punkten bereits geknackt - darunter die Senkrechtstarter Wamangituka und Kalajdzic.

weiterlesen...

Josip Brekalo, VfL Wolfsburg, 4.690.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 63,4 %
Josip Brekalo fand sich bereits vor sieben Tagen unter den prozentualen Comunio-Marktwertgewinnern der Woche wieder. Er profitierte vor allem vom Ausfall Renato Steffens. Dass es beim Kroaten nun weiter bergauf ging, hängt mit dessen erstem Tor im Jahr 2021 zusammen. 9 Comunio-Punkte machen beim zvuor im Formtief befindlichen Außenbahnspieler Hoffnung auf mehr.

In Bremen, wenn der VfL Wolfsburg einen weiteren Schritt in Richtung Champions League machen möchte, dürfte der 22-Jährige wieder beginnen. Zeigt seine Formkurve dann weiterhin nach oben, sidn auch 5 Millionen noch ein guter Preis.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!