Unterperformer am Werk: Patrik Schick von Bayer Leverkusen wird bald besser!

Foto: © imago images / osnapix
Ist der Spieler einfach schlechter oder in einer Formkrise? Wir betrachten mehrere Spieler und schauen, wer in einer Formkrise steckt – und wen ihr eher nicht kaufen solltet. Von Patrik Schick bis Maxence Lacroix.

Bayerns Sadio Mane – Unterperformer oder Chancentod?

Der Star-Neuzugang des FC Bayern München steckt in einer Formkrise. Sadio Mane erzielte in seinen ersten drei Bundesliga-Partien sofort drei Tore – seitdem aber kein einziges mehr. Und das, obwohl er weiter fleißig expected Goals sammeln. Er liegt mittlerweile bei 4,67 (laut understat.com) – sollte also gerundet fünf Tore erzielt haben. Jetzt stellt sich die Frage: Vom Pech verfolgt oder Chancentod?

Dabei lohnt sich ein Blick auf die Statistiken der Vergangenheit. Während beispielsweise Marcus Thuram ähnliche Werte in dieser Saison aufweist (4,53 xG bei drei Toren), hat dieser in fünf von sechs Profisaisons seinen xG-Wert nicht erfüllen können. In allen fünf erzielte er über ein Tor weniger als erwartet. Bei Mane ist das anders: Über die gesamte Karriere hinweg liegt er trotz 1,67 fehlender Tore noch über vier Tore vor seinem xG-Wert. Er ist also kein schlechter Torschütze, sondern einfach nur in einer schwachen Phase.

Die nächsten Gegner wirken auch nicht gerade einfach: Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, SC Freiburg und die TSG Hoffenheim warten auf die Münchner. Doch scheinbar braucht die Bayern-Elf diesen Druck, um richtig zu performen. Zumal auch Leverkusen krisengeplagt ist – und sind wir ehrlich: Im deutschen Klassiker gegen den BVB ist der FCB gerne mal besonders stark. Seit seinem Wechsel ist Mane aktuell am Marktwert-Tiefpunkt – wann sollte man zuschlagen, wenn nicht jetzt?
 

 

Kölns Ellyes Skhiri – der wird schon wieder!

Der 1. FC Köln hat Salih Özcan abgegeben, doch mit Ellyes Skhiri konnte man den zweiten Sechser im Kader halten. Bis auf seinen starken BEginn gegen Schalke punktete er jedoch erstmal nicht so gut. Nur fünf Punkte aus den Spieltagen 3-5 waren kein schönes Resultat. Das verhagelt ihm die Durchschnittspunkte: Nur 4,14 PPS hat er vorzuweisen.

Doch die letzten zwei Spieltage lief es schon wieder besser. In den vergangenen zwei Spielzeiten hat Skhiri bewiesen, dass er ein verlässlicher Punktesammler ist. Sein Marktwert ist zwar schon fast wieder beim Hochpunkt seiner letzten Saison angekommen, doch weiterhin gilt: Für einen Marktwert von 7,7 Millionen ist Skhiri ein guter Fang, auf den man warten sollte, wenn man es sich leisten kann.


Bayer Leverkusens Schick – der Preis ist ein Witz!

Patrik Schick kostet bei Comunio nur noch 12,48 Millionen – ein absolutes Schnäppchen. Dabei kommt der Topstürmer doch gerade erst richtig in Fahrt. In den letzten drei Spielen brachte er zwei Tore und 16 Punkte. Und dabei hat er immer noch einiges liegen gelassen. In der vergangenen Saison übertrumpfte er seinen xG-Wert sogar um fast vier Tore – und das ist keine Seltenheit. Schon zwei Mal erzielte er deutlich mehr Tore als erwartet. 2016/17 beendete er mit +5,3 Toren und 2019/20 mit +1,98 Toren im Vergleich zum xG-Wert.

Vom 25. auf den 26.09. fiel sein Marktwert um 1,7 Millionen und er hat sich davon bisher nicht erholt. Seine PPS-Zahl von 2,43 schreckt viele Käufer ab, weil der Saisonbeginn zu schwach war. Doch während die Leverkusener Mannschaft weiterhin auf Formsuche ist, ist er schon längst wieder am Toreschießen. Der Deal ist echt – schick!

Dortmunds Anthony Modeste – explizit keine Empfehlung

Gar nicht so schick ist Anthony Modeste. Edin Terzic sprach zuletzt davon, dass nicht nur der Stürmer sich besser an den BVB anpassen müsse – auch Borussia Dortmund müsse sich weiterhin an Modeste anpassen. Doch wenn er aus Dortmund nicht Köln machen kann, dürfte das schwierig werden. Entsprechend der xG-Statistiken liegt er zwar ein halbes Tor hinter der Norm – aber eben auch nur das. Er hätte in sechs Auftritten 1,5 Tore schießen müssen.

Dazu kommt, dass er außerhalb von Köln noch nie überperformt hat. Bei der TSG Hoffenheim brauchte er 1,16 xG mehr, als er Tore schoss – und bei der AS Saint-Etienne erzielte er mit 0,7 xG gar kein Tor. Dazu lässt seine Arbeit für die Mitspieler immer weiter nach. Besonders wenn Youssoufa Moukoko weiterhin in guter Form bleibt und der BVB ihn von einer Vertragsverlängerung überzeugen will, dürfte für den Kölner 20-Tore-Mann aus der letzten Saison bald eher ein Bankplatz winken.

Wolfsburg Maxence Lacroix – Formkrise oder versteckte Leistung?

Maxence Lacroix war im Sommer 2021 in aller Munde – laut Gerüchten wollten einige große Vereine sich das französische Abwehrtalent sichern. Doch weil ein Wechsel platzte, blieb er beim VfL Wolfsburg. Doch bei den Nachfolger-Trainern von Oliver Glasner konnte er seine Leistungen nicht so richtig forcieren. Doch spielte er deshalb eine schlechte Comunio-Saison?

Absolut nicht. Lacroix litt 2021/22 unter drei roten Karten und den Sperrungen in dieser Folge. Außerhalb der Platzverweise spielte er fast durchweg sehr stark, wenn man die Comunio-Punkte betrachtet. Der Abwehrsprinter glänzte vergangene Saison mit vielen Defensivaktionen (rund zehn pro Spiel) und einer hervoragenden Zweikampfquote von 64 Prozent.

Wer seit zwei Jahren so stark performt, der sollte nicht wegen einer Viertelsaison unter einem neuen Trainer fallen gelassen werden. Zumal er auch diese Saison schon zeigte, was er kann (fünf Punkte gegen Schalke, zwölf Punkte gegen Frankfurt) – und die kommenden Gegner heißen VfB Stuttgart und FC Augsburg. Der perfekte Zeitpunkt, um jetzt auf Lacroix zu setzen. Für seinen derzeitigen Marktwert von 4,56 Millionen ist sogar sein Schnitt von 4,0 PPS stark – ganz ohne den Leistungsaufschwung.

Bundesliga-Überperformer: Sheraldo Becker & Co. werden bald nicht mehr punkten!
Bundesliga-Überperformer: Union Berlins Sheraldo Becker

Nicht jede Leistung ist auch von Dauer. Nicht-nachhaltige Comunio-Stars sorgen für viel Frust bei ihren Käufern, weil man häufig viel Geld für wenig Punkte ausgibt. Welche Tretminen rund um Sheraldo Becker solltet ihr doch besser meiden, obwohl sie derzeit gut aussehen?

weiterlesen...