Dodi Lukebakio von Hertha BSC

Foto: © imago images / Andreas Gora
Mark Flekken für Florian Müller: In Freiburg steht ein Wechsel im Tor bevor. Dodi Lukebakio trainiert wieder, steht für das Mainz-Spiel aber noch nicht zur Verfügung. In Comunio aktuell gibt es zudem News zur Verletzung von Mateu Morey.

Hertha: Lukebakio und Plattenhardt auf gutem Weg

Die schlechte Nachricht: Dodi Lukebakio und Marvin Plattenhardt sind nach ihrer Corona-Erkrankung noch keine Optionen für das Nachholspiel der Hertha gegen Mainz am Montag. Die gute: Sie haben zumindest wieder grünes Licht für individuelles Training bekommen.

Im Laufe der Woche sollen beide auf den Trainingsplatz zurückkehren. Ob sie für das Spiel gegen Freiburg am Donnerstag schon eine Option darstellen, ist noch ungewiss.

Indes kann der erste Gegner, die Mainzer, fast aus dem Vollen schöpfen. Auch Stürmer Jonathan Burkardt hat seine Kopfverletzung überwunden und ist voll einsatzbereit. Trainer Bo Svensson kann also aus fünf Stürmern die zwei wählen, die im Training die besten Leistungen zeigen.


Freiburg: Flekken für Müller ins Tor?

Zwar ist man beim SC Freiburg mit dem Leihspieler Florian Müller im Tor sehr zufrieden, dennoch bahnt sich für das Saisonfinale ein Torwartwechsel an. Nach langwieriger Ellenbogenverletzung kehrt Mark Flekken, der eigentlich die Nummer ein sein sollte, endlich auf den Rasen zurück.

Flekken soll noch in dieser Saison noch mehrmals in der Bundesliga auflaufen, wie Sportdirektor Klemens Hartenbach bereits Mitte April verlauten ließ. Das könnte schon am Donnerstag soweit sein. Für Comunio-Manager bietet sich mit dem etwa eine halbe Million teuren Flekken ein Schnäppchen, Müller könnte trotz seiner starken Leistungen jäh auf der Bank verschwinden.

Die Spieler des Monats April: Andere prominente Namen an der Spitze
Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg

Nicht Lewandowski, Haaland, Kostic oder Silva: Die Spieler des Monats April haben zwar auch große Namen, sind aber nicht die üblichen Verdächtigen. Vor allem ein Torjäger blüht im Schatten der drei großen wieder auf.

weiterlesen...

Dortmund: Morey fällt lange aus

Die Fernsehbilder haben es angedeutet, nun herrscht Gewissheit: Mateu Morey wird Borussia Dortmund lange fehlen. Der Rechtsverteidiger kam im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Holstein Kiel sehr unglücklich auf und zog sich dabei eine schwere Band- und Kapselverletzung zu, wie Sebastian Kehl am im Doppelpass bestätigte.

Morey selbt richtet schon den Blick nach vorne, freute sich via Social Media über den Einzug ins Pokalfinale und kündigte mit dick geschientem Knie an, dass er nach seiner Operation hart an seinem Comeback arbeiten werde.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Mateu Jaume (@mateujaume2)

Hoffenheim: Dabbur fehlt im Saisonfinale

In den letzten Wochen spielte Munas Dabbur sportlich schon keine Rolle mehr, seit dem 26. Spieltag kam er nicht mehr zum Einsatz. Nun ist die Saison für ihn aus persönlichen Gründen beendet.

Die TSG Hoffenheim hat die Bitte des Israeli akzeptiert, gemeinsam mit seiner Frau und seinem Kind in seine Heimat zu gehen, da seine Frau aufgrund eines Visumproblems nicht in Deutschland bleiben dürfe.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!