Wehe, der ist fit für 90 Minuten...

Foto: © imago / Moritz Müller
Ob die Bayern schon zittern? Aus Dortmund schwappt eine beängstigende Drohung über die Liga, während man am anderen Ende der Tabelle Wunden leckt. Wir sagen, was da los ist  – und wer sich Sorgen machen sollte.

Au weia, das kann ja noch bitter werden für die Liga: Zwei Kurzeinsätze und insgesamt 50 Minuten benötigte BVB-Neuzugang Paco Alcacer, um seine schon drei Bundesligatore zu erzielen. Dabei ist der Spanier noch gar nicht richtig fit: „Für 90 Minuten würde seine Luft derzeit definitiv noch nicht reichen“,verriet Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung, dem kicker, „dafür hat Paco zu wenig Rhythmus und ist auch im Training zuletzt nicht so gefordert worden, dass man ihn bereits von Anfang an bringen könnte.“ Nicht auszudenken, was passiert, wenn der Stürmer erstmal bereit für 90 Minuten ist. Am Wochenende gegen den FC Augsburg wird Alcacer also wohl wieder erstmal nur von der Bank kommen, nach der Länderspielpause könnte der Torjäger dann so weit sein, um von Beginn an seinen Schrecken zu verbreiten.

Wundenlecken beim Letzten

Mit leeren Händen mussten sie die Heimreise vom 1:4 in Frankfurt nicht antreten, denn „immerhin“ hatten sie einige angeschlagene Spieler im Gepäck: Hannover 96 erlebte gestern einen rabenschwarzen Tag am Main. Nicht nur hat das Team von Trainer André Breitenreiter mit dem Debakel die Rote Laterne übernommen, mit Oliver Sorg, Walace (beide Fußprobleme), Niclas Füllkrug (Kapselverletzung im Sprunggelenk) und Ihlas Bebou (Hüftprellung) gibt es auch noch reichlich Arbeit für die medizinische Abteilung. Verteidiger Kevin Wimmer, der am Wochenende mit schmerzendem Rücken kurzfristig passen musste, trainierte heute dagegen wieder voll mit.

Sorgen für den VfWeh Kaputtgart

Aber auch der kommende Gegner von Hannover 96 hat seinen 2:1-Heimsieg teuer bezahlt: Gegen Werder Bremen musste der gerade erst mehr oder weniger wieder genesene Daniel Didavi unter Schmerzmitteln durchspielen, die Folge der ungeplanten Mehrbelastung für den Offensivmann sind wieder aufgeflammte Beschwerden an der gereizten Achillesehne. „Wenn wir weiter oben in der Tabelle gestanden hätten, hätte ich wohl noch zwei Wochen Pause gemacht“, verriet Didavi Bild – und wird nun wohl für das Hannover-Spiel wieder ausfallen. Eigentlich hätte der 28-Jährige nur 70 Minuten spielen müssen, durch die Verletzungen von Anastasios Donis (Muskelbündelriss im Oberschenkel) und Dennis Aogo (Muskelfaserriss im Oberschenkel) musste Didavi bis zum Schluss durchhalten. Bitter: Donis und Aogo fallen jeweils länger aus.

Sperren und Verletzungen: Wer ersetzt Veljkovic, Donis und Aogo?
Milos Veljkovic erhält die Gelb-Rote Karte

Ein Spieler ist am 7. Spieltag gesperrt, zwei fehlen nach Verletzungen aus dem Wochenende definitiv. Wer ersetzt Veljkovic, Donis und Aogo? Auf diese Backups können Comunio-Manager jetzt setzen!

weiterlesen...

Vergebliches Hoffen bei der TSG

Zuletzt sah es so aus, als ob Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann in Kürze endlich wieder auf seinen Abwehrchef Kevin Vogt zurück greifen könnte, heute musste der Trainer dagegen wieder einen Rückschlag im Genesungsprozess des 23-Jährigen verkünden: „Am Abend waren die Beschwerden wohl so, dass der Doktor relativ viel Flüssigkeit aus dem Muskel herausgeholt hat“, sagte er in der Pressekonferenz vor dem Champions League-Spiel gegen Manchester City, „Aufgrund dessen haben wir ein MRT gemacht. Da ist kein struktureller Schaden, aber das Hämatom läuft halt immer wieder ein und das ist wohl so großflächig, dass eine Muskelverletzung im Raum steht, wenn er weiterspielen würde.“ Ein Einsatz auf internationalem Parkett ist also ausgeschlossen, „auch für Sonntag macht das höchstwahrscheinlich noch keinen Sinn.“

Ein Bayer is back

Endlich mal wieder ein Grund zur Freude für Bayern-Coach Niko Kovac: Mit Leon Goretzka hat sich heute Morgen eine neue hochkarätige Option für die Liga-Aufholjagd (wenn die Gelegenheit da ist, MUSS Man es einfach mal schreiben) zurück gemeldet. Der Mittelfeldspieler trainierte nach seiner Sprunggelenksverletzung aus dem schon ernüchternden Augsburg-Spiel (1:1) wieder voll mit und steht schon für das Champions League-Spiel gegen Ajax AMsterdam wieder zur Verfügung.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »