imago images / Passion2Press

Foto: © imago images / Passion2Press
Bayern-Star Thiago könnte München offenbar im Sommer verlassen, Werder Bremen plagen neue Personalsorgen und RB Leipzig stellt die Weichen für die Zukunft – die Meldungen des Tages im Überblick

Thiago vor dem Absprung?

Eigentlich schien die Vertragsverlängerung von Thiago beim FC Bayern München nur Formsache zu sein, aber wie die „Sport Bild“ meldet, soll sich der Spanier nun doch gegen eine Verlängerung beim Rekordmeister entschieden haben. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft noch bis 2021, das heißt, die Bayern könnten nur noch in diesem Sommer eine Ablöse für den Filigrantechniker generieren.

Die Sport Bild berichtet über ein mögliches Interesse des FC Liverpool an Thiago, den die Münchner aber wohl nicht unter 60 Millionen Euro ziehen lassen würden. Ebenfalls auf Abschied stehen die Zeichen bei Ivan Perisic. Die Sport Bild geht davon aus, dass der Kroate zu Inter Mailand zurückkehren wird. Für das Champion-League-Turnier in Lissabon soll er aber ebenso ncoh mitwirken wie Real-Leihgabe Coutinho.


Rashica bricht das Training ab

Milot Rashica ist trotz Formkrise noch der erfolgreichste Bremer Torschütze in dieser Bundesliga-Saison (sieben Treffer). Beim Abstiegsgipfel in Mainz saß der Kosovare aber dennoch 90 Minuten auf der Bank. Für die Partie gegen Köln gehörte er nach dem enttäuschenden Auftritt bei den 05ern dennoch zu den Hoffnungsträgern, aber es ist gut möglich, dass er nicht mitwirken kann. Er verletzte sich beim Mittwochtraining am Knöchel und wurde mit einem Golf-Cart vom Platz gefahren.

Auch der Einsatz von Kevin Vogt und Theo Gebre Selassie steht auf der Kippe. Vogt verpasste aufgrund von Adduktorenproblemen schon die Partie in Mainz, Gebre Selassie bekam einen Schlag aufs Sprunggelenk und musste ausgewechselt werden. Bei beiden soll von „Tag zu Tag“ geschaut werden.

Comunio aktuell: Coutinho und Süle melden sich zurück
imago images / Sven Simon

Dortmund und Leipzig stehen vor der Verpflichtung von neuen Außenverteidigern, Hansi Flick freut sich über einen übervollen Trainingsplatz und der 1. FC Köln reist ohne Kapitän zum Saisonfinale nach Bremen – alle Nachrichten des Tages im Überblick.

weiterlesen...

Kevin Kampl verlängert in Leipzig

Es war nicht unbedingt die Saison des Kevin Kampl, denn der vielseitige Mittelfeldspieler fiel über weite Strecken der Spielzeit verletzt aus. Umso beeindruckender sind seine Leistungen nach der Rückkehr. Er gehörte in sechs von acht Spielen seit dem Bundesliga-Neustart zur RB-Startelf. Da ist es fast folgerichtig, dass die Sachsen den Arbeitsvertrag mit Kampl um zwei weitere Jahre bis zum Sommer 2023 ausgedehnt haben.

„Kevin ist einer unserer absoluten Führungsspieler und ein ganz wichtiger Faktor in der Mannschaft – auf, und vor allem auch neben dem Platz“, lobt Sportdirektor Markus Krösche. Bei Comunio erfährt er übrigens eine ähnliche Wertschätzung, denn im letzten Monat ist sein Marktwert über zehn Millionen auf derzeit 15,88 Millionen angestiegen.

Kaufempfehlungen für den 34. Spieltag, Teil zwei: Hennings und Co.
Der Stürmer von Fortuna Düsseldorf dieser Saison: Rouwen Hennings

Einmal heißt es in dieser Bundesliga-Saison noch: Comunio! Habt ihr noch Chancen auf die Meisterschaft? Spieler wie Düsseldorfs Rouwen Hennings könnten den Unterschied machen.

weiterlesen...

Bellarabi doch wieder eine Option?

Die Bundesliga-Saison des Rechtsaußen galt eigentlich nach seiner Oberschenkelverletzung vor zwei Wochen schon als beendet, aber nun könnte Karim Bellarabi doch noch einmal zum Einsatz kommen. Der 30-Jährige ist schon wieder im Training, allerdings hat sich Peter Bosz noch nicht geäußert, ob er bereits für Samstag wieder eine Option darstellt. Spätestens beim DFB-Pokalfinale sollte der Niederländer dann aber wieder auf Bellarabi zurückgreifen können.

Saisonfinale ohne Haberer und Tempelmann

Mit der Teilnahme an der Europa League hat es letztlich nicht geklappt, aber dennoch hat der SC Freiburg eine sehr gute Saison gespielt. Am letzten Spieltag gegen den FC Schalke wird Christian Streich aber auf Jannik Haberer verzichten müssen. Sprunggelenksprobleme verhindern einen Einsatz. Auch Linus Tempelmann, der beim FC Bayern sein Startelfdebüt geben sollte, sich aber beim warm machen verletzte, fehlt gegen S04.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »