Foto: © imago images / Moritz Müller
Auch zu Beginn der Woche gibt es neue Corona-Infektionen in der Bundesliga. Dafür kehren aber viele Rekonvaleszenten wieder ins Mannschaftstraining zurück. Die News des Tages.

Younes und Kwon positiv getestet

Auch zu Beginn der Woche hat es wieder zwei Bundesliga-Spieler erwischt. Einen positiven Corona-Test gab es demnach bei Frankfurts Amin Younes und dem Freiburger Chan-hoon Kwon. Younes trainierte zuletzt ohnehin individuell, weil er im privaten Umfeld bereits einen Coronafall hatte.

Ob sich auch deutsche Nationalspieler angesteckt haben, bleibt noch abzuwarten, schließlich hatten bei der Partie gegen die Ukrainer zwei nachweislich positive Ukrainer auf dem Platz gestanden. 

Corona-Chaos bei Hoffenheim: Welche Spieler jetzt profitieren

Gleich sechs potenzielle Stammspieler haben sich bei Hoffenheim mit dem Coronavirus infiziert. Kriegt die TSG am 8. Spieltag überhaupt eine schlagkräftige Truppe zusammen? Und wie könnte die aussehen?

weiterlesen...

Haaland darf gegen Hertha spielen

Nach einem positiven Coronafall in der norwegischen Nationalmannschaft hatte es zuletzt auch Aufregung um das Bundesliga-Trio um Erling Haaland, Alexander Sörloth und Rune Jarstein gegeben. Zunächst sollten das gesamte Team in Norwegen unter Quarantäne gestellt werden, dann war den Spielern die Ausreise erlaubt worden, unter der Bedingung sich in Deutschland zu isolieren.

Nun soll zumindest aber Haaland das Go vom Gesundheitsamt für die Partie am Samstagabend gegen Hertha BSC erhalten haben. Das berichtet zumindest der SID. Bei Sörloth und Jarstein dürfte wohl ähnlich entschieden werden.

Probleme bei Lewandowski

Robert Lewandowski startet mit muskulären Problemen in die Woche, die er sich beim Spiel der Polen gegen Italien zugezogen hat. Sein Einsatz für die Nationalmannschaft gegen die Niederlande am Mittwoch scheint deshalb gefährdet. Ob der Bundesliga-Top-Torjäger am Samstag gegen Bremen vielleicht auch pausiert, ist durchaus möglich. Aber wir wissen aus Erfahrung auch: Lewandowski hat extrem gutes Heillfleisch.

Zahlreiche Trainingsrückkehrer

Die Länderspielpause bietet ist aber auch für viele zuletzt verletzte Spieler die Möglichkeit der Reintegration ins Training. Bei den personell stark angeschlagenen Hoffenheimern betrifft das Benjamin Hübner, Stefan Posch, Dennis Geiger und Andrej Kramaric. Zumindest der Einsatz von Hübner (Rückstand) und Posch (nur individuelles Training) dürfte aber noch fraglich sein für den kommenden 8. Spieltag gegen Stuttgart. 

Auch bei Bremen wurde die Trainingsgruppe zu Beginn der Woche um Ömer Toprak, Davie Selke, Maxi Eggestein, Felix Agu und Ludwig Augustinsson ergänzt, wobei Toprak und Selke zunächst noch nicht voll im Mannschaftstraining mitwirken konnten und demnach für die bevorstehende Aufgabe gegen Bayern zumindest noch fraglich sind. 

Entwarnung gab es auch bei den Kölner und Stuttgarter Torhütern Timo Horn (Hüfte) und Gregor Kobel (Rücken), deren Einsätze am kommenden Wochenende nicht gefährdet sind. 

Bei Hertha BSC gibt es hingegen gute wie schlechte Nachrichten: Während Lucas Tousart wieder fast voll mitmischen kann und gegen Dortmund wohl wieder auf dem Platz steht, gibt es noch ein Fragezeichen hinter Abwehrchef Dedryck Boyata, den muskuläre Probleme plagen. Bei Jordan Torunarigha soll nach Verletzung und überstandener Corona-Infektion zunächst einmal eine Bestandsaufnahme gemacht werden.


Rückschlag für Schlotterbeck – auch Gentner verletzt

Zu Beginn der Saison zählte Unions Nico Schlotterbeck zu den großen Punkte-Hamstern bei Comunio – bis er sich eine Muskelverletzung zuzog. Jetzt, gerade wo sich der Innenverteidiger zurückgekämpft hatte, kommt die nächste Hiobsbotschaft. Schlotterbeck fällt erneut mit einer nicht näher definierten Muskelverletzung mehrere Wochen aus.

Aus selbigem Grund muss übrigens auch sein Mannschaftskollege Christian Gentner derzeit pausieren.

Mainz wochenlang ohne Mwene und Szalai

Verletzungen hat auch der 1. FSV Mainz 05 zu beklagen, wo Philipp Mwene (Sprunggelenksverletzung) und Adam Szalai (Meniskusverletzung) wochenlang fehlen. Beide Akteure haben in der bisherigen Saison aber ohnehin nur maximal die zweite Geige gespielt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »