Arturo Vidal Bayern München

Täglich versorgt Comunioblog Euch mit den neuesten Gerüchten rund um die Bundesliga. Der Transfer von Arturo Vidal zu Bayern München befindet sich auf der Zielgeraden. Der Chilene weilt zum Medizincheck in München. Außerdem: Stürmersuche bei Werder Bremen, Kehrtwende bei Antonio Rüdiger und Hängepartie in Leverkusen. 

Vidal zum Medcheck in München
Die Hängepartie um Arturo Vidal neigt sich dem Ende zu und die Comunio-Manager können schon mal die letzten Taler zusammenkratzen. Der Chilene absolviert am Montag den Medizincheck in München. Damit sollte die Verpflichtung zeitnah perfekt werden. Dagegen berichtet der „kicker“ von einer „wackligen Zukunft“ bei Innenverteidiger Dante. Der Brasilianer könnte die Bayern also noch verlassen.

Wer ersetzt di Santo?

Franco di Santo ist weg, folglich brauchen die Bremer dringend einen Ersatz. Da ist es üblich, dass medial erst mal allerhand Säue durchs Dorf getrieben werden. Vedad Ibisevic (VfB Stuttgart), Claudio Pizarro (vereinslos), Adam Szalai (1899 Hoffenheim), Emil Berggreen (Eintracht Braunschweig) , Simon Zoller (1. FC Köln), Robert Beric (Austria Wien) und Rouwen Hennings (Karlsruher SC) sind nur ein paar Namen, die genannt werden. Pizarro, Favorit vieler Werder-Fans, ist dabei wohl nicht mehr als ein Notnagel und auch Berggreen ist nach Informationen der „Mopo“ kein Thema an der Weser. Ohnehin lässt sich Manager Thomas Eichin selten in die Karten schauen. Im Grunde liefen alle Transfers in seiner Amtszeit ziemlich geräuschlos ab. Nur so viel steht fest: Ein neuer Stürmer kommt in jedem Fall. „Wir wollen so schnell wie möglich eine Lösung finden“, sagte Eichin der „Kreiszeitung Syke“, „aber wir werden keine fünf bis zehn Millionen Euro ausgeben. Das wollen wir nicht mehr.“

Comunio-Transfermarkt: Zehn Stürmer für den schmalen Geldbeutel

Der Comunio-Kader für die nächste Saison steht, nur im Sturm, da fehlt noch einer? Diese zehn Stürmer gibt’s schon für unter eine Million Euro.

weiterlesen...

Rudnevs vor Abgang

Nachdem der Hamburger SV im Sturm mit Michael Gregoritsch und Sven Schipplock personell nachlegte, bleibt für Artjoms Rudnevs kein Platz mehr. Der lettische Angreifer liebäugelt daher mit einem Abgang aus der Hansestadt. Laut dem „kicker“ liegen ihm mehrere Offerten vor.

Kehrtwende bei Rüdiger?

Bleibt Antonio Rüdiger nun doch beim VfB Stuttgart? Nachdem kein interessierter Verein bereit war, die festgeschriebenen 18 Millionen Euro für den verletzten Nationalspieler zu zahlen, wird im Schwabenland nun diskutiert, Rüdigers Vertrag zu verbesserten Konditionen zu verlängern, um das Ablösespielchen um ein Jahr zu verschieben. Die Ausstiegsklausel soll laut „kicker“ dann auch in das neue Arbeitspapier aufgenommen werden. Der jetzige Vertrag läuft noch bis 2016.

Platzt der Aranguiz-Wechsel?

Der geplante Transfer von Charles Aranguiz zu Bayer Leverkusen zieht sich wie Kaugummi. Der „Express“ berichtete am Vormittag von einer Einigung zwischen Bayer und dem Spieler und zitierte Geschäftsführer Michael Schade: „Wir haben Einigkeit mit dem Spieler, aber noch nicht mit dem Klub.“ Internacional soll 15 Millionen Euro fordern, die Werkself möchte aber nur elf Millionen zahlen. Zudem berichtet der „kicker“, dass sich der Spieler auch noch nicht sicher sei, denn plötzlich mischen auch Olympique Marseille und Chelsea mit. Der chilenische Mittelfeldspieler wird uns also noch ein paar Tage beschäftigen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: ComunioMagazin

Alle Beiträge von ComunioMagazin »