Dembele vor dem Absprung beim BVB

Der heiße Scheiß am Freitagabend hat allerlei Transfergerüchte um den BVB zu bieten! Auch Neuigkeiten zu möglichen Abgängen von Gregoritsch und Kampl gibt es. Dagegen wollen sich Mainz und Frankfurt mit Spielern aus dem Ausland verstärken.

Foto: © imago / Thomas Bielefeld

Kevin Kampl, (Bayer 04 Leverkusen, Mittelfeld, 5,2 Mio., 80 Punkte)

Ein alter Bekannter hat bei Bayer 04 Leverkusen angerufen. Es war kein geringerer als Ex-Trainer Roger Schmidt. Sein Anruf galt aber nicht dem ehemaligen Arbeitgeber, sondern einer bestimmten Personalie.

Demnach soll Kevin Kampl seinem „Mentor“ in die chinesische erste Liga zu Beijing Guoan, dem neuen Arbeitgeber Schmidts, folgen. Bayer 04 Leverkusen scheint gegenüber eines Abgangs des Mittelfeldstrategen aber nicht prinzipiell abgeneigt zu seine. Laut Bayers Manager Jonas Boldt scheint man bei einem entsprechenden Angebot verhandlungsbereit zu sein: „Dann kann man reden. Aber bei uns wird kein Spieler vom Hof gejagt“.

Dario Lezcano ( FC Ingolstadt, Sturm)

Der Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt will Stürmer Dario Lezcano weiterhin an sich binden und hat einem Wechsel zum SC Freiburg eine klare Absage gegeben. Stattdessen möchten die Schanzer im Kampf um den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga in der nächsten Saison, nicht auf die Dienste des 26-Jährigen verzichten.

Ousmane Dembele (BVB, Sturm, 14.8 Mio., 174 Punkte)

Dembele ist gerade sehr gefragt! Kein Wunder nach dieser sehr überzeugenden Spielzeit. Anscheinend trauert der 20-jährige Franzose dem Abgang von Trainer Thomas Tuchel hinterher und möchte den Verein wechseln.

Es soll zwei rekordverdächtige Angebote aus – nah woher wohl – England geben, die einen Wechsel Dembeles durchaus möglich machen könnten. Allerdings sieht sich der Spieler selbst derzeit noch beim BVB spielen.

Seung-Woo Lee (FC Barcelona, Sturm)

Der südkoreanische Junioren-Nationalspieler, der derzeit noch einen laufenden Vertrag beim FC Barcelona besitzt, scheint ins Visier der Revier-Vereine Borussia Dortmund und des FC Schalke 04 gekommen zu sein. 

Seung-Woo Lee wird wegen seines Alters in der nächste Saison nicht mehr für Barcas Jugend spielen dürfen und auch nicht unbedingt für den Profikader der Katalanen vorgesehen sein.

Der 19-jährige Stürmer spielt zumeist Linksaußen und ist wegen seiner Schnelligkeit in den Fokus der beiden deutschen Klubs geraten. Für Dortmund zumindest eine Option, wenn Dembele tatsächlichen den Verein im Sommer verlassen sollte.

Die Torhüter von Stuttgart, Hamburg, Frankfurt und Leipzig: Wer spielt denn jetzt? Und wo passiert noch was?
Yvon Mvogo

Leipzig hat fünf Keeper unter Vertrag und das ohne eigene U23. In Frankfurt entwickelt sich alles zur Hängepartie, Hamburg ist da einen Schritt weiter. Und Stuttgart sucht noch Konkurrenz für Langerak.

weiterlesen...

Noch einmal Dortmund:

Leandro Paredes (AS Rom, Mittelfeld)

Dortmund ist angeblich auch an Leandro Paredes vom AS Rom dran. Der defensive Mittelfeldspieler scheint demnach vom BVB heiß umworben zu sein. Neben dem BVB ist aber auch Juventus Turin am 22-jährigen Argentinier interessiert. Der AS Rom hat derweil bestätigt, dass Paredes den Verein bei einem entsprechenden Angebot verlassen darf.

Victor Fischer (FC Middlesbrough, Stürmer) 

Ein Däne aus der Premier League nach Rheinhessen – genauer gesagt soll ein dänischer Bankdrücker des FC Middlesbrough zum FSV Mainz 05 wechseln. Mainz hat den 23-jährigen Offensivspieler bereits näher unter die Lupe genommen und denkt laut dänischer Medien über eine Verpflichtung nach.

Fischers Weg führte von der Jugend beim FC Midtjylland über Ajax Amsterdam zum FC Middlesbrough, der im letzten Sommer noch fünf Millionen für den Stürmer ausgab. In der Rückrunde kam Fischer nur noch einmal zum Einsatz und scheint deshalb selbst einen Wechsel anzustreben.

Kaufempfehlungen Mittelfeld: Routiniers, Comebacker und ein Beinahe-Geheimtipp

Gute Spieler müssen nicht immer Unsummen kosten. In Mainz, Köln und bei Hertha gibt es starke Mittelfeldspieler, die momentan absolut einen Kauf Wert sind. Die Comunio-Kaufempfehlungen fürs Mittelfeld!

weiterlesen...

Michael Gregoritsch (Hamburger SV, Sturm, 2,7 Mio., 45 Punkte)

Der Stürmer ist unzufrieden mit seiner Joker-Rolle bei den Hanseaten. In der abgelaufenen Saison stand Gregoritsch nur 14mal in der Startelf des HSV. Das sollte sich beim neuen Arbeitgeber tunlichst ändern. Der 1. FC Köln bot bislang als einziger Verein für ihn, liegt aber nach Angabe der Bild mit 4,5 Mio. Euro deutlich unter den Vorstellungen der Hamburger Verantwortlichen. Für Gregoritsch, dessen Vertrag noch bis 2019 läuft, sollen 5,5, Mio. an Ablöse fällig werden.

Allerdings gibt Hamburg den Österreicher nur ab, wenn Stürmer-Kollege Bobby Wood bei den Hamburgern verlängert. Nur dann käme es zu einem Transfer. 

Neben dem 1. FC Köln, der auf der Suche nach einem Modeste-Ersatz auch ein gesteigertes Interesse an Bobby Wood haben soll, ist auch der SC Freiburg interessiert.

Daichi Kamada (Sagan Tosu, Mittelfeld)

Die Eintracht macht Nägel mit Köpfen und möchte nach dem verkorkste Saison-Endspurt in der neuen Saison einiges besser machen. Deshalb steht der sechste Neuzugang unmittelbar bevor.

Die Hessen haben demnach großes Interesse an Daichi Kamada aus Japan. Der 20-jährige Mittelfeldspieler hat in der J1-League drei Tore geschossen und eines vorbereitet. Rund 2,5 Millionen Euro Ablöse stehen für einen Transfer zur Frankfurter Eintracht im Raum.

Noch kein Comunio-Manager? Hier entlang!

Autor: Peter Johann Friedrich

Alle Beiträge von Peter Johann Friedrich »