Amin Younes

Foto: © imago images / Poolfoto
In der heutigen Gerüchteküche gibt es nicht nur Spekulationen, sondern auch fixe Transfers. Hoffenheim und Stuttgart geben Spieler ab. Gladbach könnte mit Leverkusen um einen neuen Mittelstürmer konkurrieren. Die News des Tages.

Hoffenheim verleiht Defensivtalent Bogarde zu Groningen

Malyro Bogarde kam unter Cheftrainer Sebastian Hoeneß vergangene Saison schon einige Male zum Einsatz, dabei wurde er variabel eingesetzt. Dabei spielte er genauso im defensiven Mittelfeld wie als Innen- und Außenverteidiger. Da der Kader in der Defensive jedoch sehr voll ist, konnte er nur in der Reserve Spielpraxis sammeln. Das soll er jetzt auf höherem Niveau – in der Eredivisie beim FC Groningen – tun.

Mere-Wechsel nimmt Fahrt auf

Der bereits gemeldete Medizincheck ist zwar eine Fehlinformation, jedoch bestätigte Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle ein eingegangenes Angebot für Jorge Mere. Auch dass er den Verein wechseln möchte, wurde zuletzt öffentlich bestätigt. Ein Abgang von Mere scheint also nur noch eine Frage der Zeit – oder des Ersatzes. Nach den Abgängen von Czichos und Cestic stünde der FC sonst nur noch mit zwei Innenverteidigern da.


 

Dortmund holt Zakaria nicht, kommt dafür van de Beek?

Ein Wechsel von Denis Zakaria zu Borussia Dortmund wird – zumindest im Winter – nicht mehr stattfinden. Die Borussia soll aus dem Rennen ausgestiegen sein. Andere Klubs scheinen bessere Konditionen anzubieten – ein Wechsel in die Premier League, von dem schon länger berichtet wird, liegt nahe.

Dafür könnte Dortmund einen Spieler aus der Premier League holen. Manchester Uniteds Donny van de Beek spielt auch unter dem neuen Cheftrainer Ralf Rangnick keine Rolle. Deshalb soll der Niederländer abwanderungswillig sein. Dortmund soll laut Transfer-Experte Fabrizio Romano Interesse an van de Beek haben – Kontakt habe man jedoch noch nicht aufgenommen.

Kein Aufsteiger-Duell um Ronaldo Deaconu

Zuletzt berichteten rumänische Medien, dass der einheimische Ronaldo Deaconu das Interesse von beiden Bundesliga-Aufsteigern geweckt hätte: Greuther Fürth und der VfL Bochum schienen um den Mittelfeldspieler zu kämpfen. Zunächst verneinten deutsche Medien das Interesse Bochums, jetzt bestätigt auch der Spieler selbst das Gegenteil.

Deaconu erzählte in einem Interview, dass er zwei Angebote vorliegen habe: „aus Deutschland von Greuther Fürth und aus Polen von Legia Warschau“ – es wird also kein Duell zwischen den Aufsteigern geben. Viel mehr muss Greuther Fürth den polnischen Konkurrenten ausstechen, wenn man sich mit Deaconu verstärken möchte.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

 

Al Ghaddioui verlässt den VfB Stuttgart

Nach der Genesung von Sasa Kalajdzic sanken die Einsatzchancen von Sturmkollege Hamadi Al Ghaddioui beim VfB Stuttgart noch weiter – genug, um sich neu zu orientieren. Wie der Verein am heutigen Freitag berichtet, verlässt der Deutsch-Marokkaner den Baden-Württembergischen Hauptstadtklub entgültig.

Al Ghaddioui wird zum zypriotischen Pafos FC wechseln. Beim dortigen Erstligisten sind seine Einsatzchancen deutlich größer. Er erzielte für den VfB Stuttgart in der Hinrunde zwei Tore und sammelte dabei 23 Comunio-Punkte.

Kann Frankfurt Amin Younes abgeben?

Nachdem diesen Winter erneut ein Wechsel von Amin Younes platzte – türkische Klubs sollen angefragt haben – könnte Eintracht Frankfurt das dunkle Kapitel endlich beenden. Der 28-Jährige hatte sich mit guten Leistungen zurück in die deutsche Nationalmannschaft gespielt, verlor dann aber nach einem Streit in der Kabine das Vertrauen vom ehemaligen Cheftrainer Adi Hütter.

Im vergangenen Sommer entwickelte sich dann ein Wechseldrama rund um den Gladbacher Jugendspieler, sodass der aufnehmende Verein Al Shabab sein Angebot für Younes zurückzog. Die komplette Hinrunde über war Younes bei Frankfurt suspendiert. Wie Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet, könnte jetzt final Schluss sein: Al-Ettifaw Club, ein Verein aus Saudi-Arabien, hat heute mit Younes einen erfolgreichen Medizincheck durchgeführt. Der langersehnte Wechsel ist nah.

Bochum-Neuzugang Jürgen Locadia im Check: Sturmpower für den Klassenerhalt
Jürgen Locadia

Der VfL Bochum spielt eine überragende Aufstiegs-Saison. Einzig bei den geschossenen Toren muss man nachbessern, denn dort ist man Drittletzter der Bundesliga. Ein Neuzugang soll das ändern: Was kann Jürgen Locadia?

weiterlesen...

Jagt Gladbach Arsenals Nketiah? Interesse aus Leverkusen

Arsenals Mittelstürmer-Talent Eddie Nketiah möchte seinen Vertrag beim Londoner Klub nicht verlängern. Ein ernsthafter Anwärter für eine Verpflichtung des Engländers soll laut Sky Borussia Mönchengladbach sein. Dort wird von „konkreten Verhandlungen“ zwischen den Borussen und Nketiah berichtet. 

Auch Bayer Leverkusen soll sich jedoch nach dem Spieler erkundigt haben. Bei den Leverkusenern geht es womöglich darum, Lucas Alario zu ersetzen, der vor einem Wechsel nach Südamerika steht. Nketiah könnte einer der Kandidaten sein.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Niklas Staiger

Alle Beiträge von Niklas Staiger »