Dante FC Bayern München

Was geht denn da bei Dante? Mehrere Medien berichten von einem bevorstehenden Wechsel. Er fehlt am Dienstag bei einer Marketing-Aktion. Dazu: In Wolfsburg viel Neues und BVB-Gerüchte. 

Dante bald weg?: Will Pep Guardiola nun 1000 Dantes oder nicht? Nun, den Gerüchten zufolge braucht der Spanier nicht mal einen. Die „Sport Bild“ berichtet am Dienstag, dass der Brasilianer bei den Verantwortlichen des FC Bayern um die Freigabe gebeten habe.

Doch wo soll es hingehen? Der VfL Wolfsburg habe wohl die Fühler ausgestreckt, aber auch sein Ex-Klub Borussia Mönchengladbach und Bayern Leverkusen signalisieren Interesse. Fest steht nur: Dantes Berater verneinte ein Gespräch mit Wolfsburg, zurzeit gehe er davon aus, dass der Innenverteidiger in München bleiben würde.

Dagegen spricht aber Dantes Fernbleiben von Bayerns am Dienstag durchgeführter Marketingaktion. Für einen bekannten Bierherstellter formierten sich die Münchner zu einen Mannschaftsfoto. Dante? Nicht am Start.

Was meint Ihr? Geht da noch was?

In Wolfsburg immer was Neues: Leute, eigentlich kann man es nicht mehr hören, oder? Täglich maltretiert uns die Transfersaga um Kevin de Bruyne. Geht er? Bleibt er? Richtig durchblicken tut irgendwie keiner.

Stand heute: Manchester City hat immer noch Bock. Und zwar richtig. Eine Ablöse zwischen 60 oder 70 Millionen Euro wäre drin. Stadtrivale Manchester United ist nach Informationen von „SSNHD“ aus dem Rennen, nachdem mehrere Medien berichtet hatten, Louis van Gaal wäre am Belgier interessiert.

Neu ist allerdings, dass nach dem Dementi seitens der Bayern wohl doch grundsätzliche Lust an einem Transfer bestünde; allerdings erst im kommenden Jahr. Ist es möglich, dass sich die Saga vor allem wegen des Interesses des deutschen Rekordmeisters in die Länge zieht? Der Deadline-Day wird wohl die Antwort bringen.

Christensen, Uth & Co.: Finger weg! Fünf Comunio-Trademinen nach dem 2. Spieltag
Andreas Christensen von Borussia Mönchengladbach

Chance nicht genutzt? Stammplatz verspielt? Diese fünf Spieler sind nach einem 2. Spieltag mit negativem Verlauf Trademinen bei Comunio. Vorsicht!

weiterlesen...

Kurze Werder-Info: Schnell, kurz und knackig: In der letzten Transferwoche will sich der SV Werder Bremen von gleich sechs Spielern trennen.

Streichkandidaten laut der „Bild“: Ludovic Obraniak, Cedric Makiadi, Mateo Pavlovic, Izet Hajrovic, Janek Sternberg und Oliver Hüsing. Ein Wechsel hat bereits geklappt – Obraniak zieht es in Richtung Tel Aviv.

BVB scharf auf Park?: Holt Dortmunds neuer Coach Thomas Tuchel einen Ziehsohn in den Ruhrpott? „SSNHD“ will erfahren haben, dass Borussia Dortmund grundsätzlich an einer Verpflichtung des Mainzers Joo-Ho Park interessiert sei. Der Außenverteidiger soll beim BVB Druck auf die Etablierten ausüben und für eine nette Rotationsmöglichkeit sorgen. Sieht ja auch stark nach Dreifachbelastung aus.

Sevilla-Interesse an Kuba: Bleiben wir gleich mal beim BVB. Jakub Blaszczykowski kommt bislang unter Tuchel kaum zum Zug; der Pole soll laut Angaben der „Bild“ um die EM-Teilnahme bangen. Und jetzt: Letzte Ausfahrt Wechsel?

Das Blatt bringt auch gleich einen Interessenten ins Spiel: Betis! Richtig, der Verein, in dem Rafael van der Vaart und HW4 unterwegs sind. Aufgrund des hohen Gehalts sei eine Leihe nicht unrealistisch.

Kadlec bleibt: Der Wechsel ist vom Tisch. Oder Armin Veh ist ein gewiefter Taktiker. Stürmer Vaclav Kadlec, zuletzt kaum berücksichtigt, wäre einem Wechsel nicht abgeneigt. Interesse gibt es wohl vom FC Midtjylland aus Dänemark. Dem Kicker sagte Veh: „Es kann sein, dass uns Inui verlässt, aber sonst wird niemand gehen.“

Schon am Comunio zocken?

Autor: Sebastian Schramm

Alle Beiträge von Sebastian Schramm »