Foto: © imago images / Achim Keller
Täglich tun sich neue Gerüchte um Bundesliga-Wechsel auf – auch am heutigen Mittwoch gab es wieder einige davon. Wir haben die spannendsten Gerüchte des Tages für euch gesammelt.

Frederik Rönnow (Eintrach Frankfurt, Tor)

Auf der Torhüterposition wird es bei den Frankfurtern nicht langweilig. Seit einigen Tagen wird bereits Stammkeeper Kevin Trapp mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, die heißeste Spur führte zuletzt nach Berlin.

Man sollte meinen, dass Rönnow umso motivierter sein sollte, den Stammplatz zwischen den Adler-Pfosten zu übernehmen. Doch wie die Sport Bild berichtet, schaut sich auch die Nummer 2 der letzten beiden Jahre offenbar nach einem neuen Verein um. Mit welchem Schlussmann wird die Eintracht wohl in die kommende Saison gehen? Es bleibt spannend.

Benoit Badiashile (AS Monaco, Abwehr)

Die Sport Bild berichtet ebenfalls von einem Interesse der Werkself an Benoit Badiashile von der AS Monaco. Im Winter-Transferfenster wurde der junge Innenverteidiger bereits mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht.

Kommt der 19-jährige nun mit einer halbjährigen Verspätung doch in die Bundesliga? Es könnte jedenfalls ein teures Vergnügen für Leverkusen werden, der Youngster ist noch bis 2024 an die Monegassen gebunden.

Reinier (Real Madrid, Mittelfeld)

Für das nächste Gerücht bleiben wir gleich bei den Leverkusenern: Bei einem Abgang von Kai Havertz soll B04 starkes Interesse an Reinier – Geburtsjahr 2002 – von Real Madrid haben. Goal-Informationen zufolge führt Leverkusen bereits Gespräche mit den Verantwortlichen aus Madrid.

Die Rede ist von einer Leihe, die Königlichen wollen den 18-jährigen nicht komplett abgeben – das würde auch verwundern, schließlich zahlten sie Anfang des Jahres noch rund 30 Millionen Euro für den jungen Brasilianer. 

Schönwetterfußballer, Kalenderwoche 30: Kempf und Co. - diese Spieler kaufe ich in der Sommerpause
Kapitän beim VfB Stuttgart: Marc-Oliver Kempf

Die Sommerpause eignet sich perfekt, um Punktegaranten mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis zu kaufen. Auf welche Spieler unser Redakteur jetzt auf dem Transfermarkt wartet?

weiterlesen...

Deyovaisio Zeefuik (FC Groningen, Abwehr)

Der Wechsel schien so gut wie fix, dann stockte er plötzlich. Jetzt bringt der Spieler selbst wieder Schwung in die Gerüchteküche. Der Rechtsverteidiger hat gedanklich mit Groningen abgeschlossen, will unbedingt zu Hertha BSC. Er sagte gegenüber Voetbal International: „Ich gebe mein Bestes auf dem Feld beim FC Groningen, aber in Gedanken bin ich nicht mehr hier.“

Zeefuik hat einen gültigen Vertrag bis 2021, der Spieler äußerte sich kryptisch zu seinem Wechsel: „Es wird blockiert. Durch wen? Nicht durch den Verein.“ Der TV-Sender RTV Noord spekuliert, dass mit diesen Aussagen Groningens sportlicher Leiter Mark-Jan Fledderus gemeint ist. Weiter heißt es in den Spekulationen, dass Herthas Angebote bislang schlichtweg zu niedrig waren und nicht den Vorstellungen von Fledderus entsprechen.

Luca Waldschmidt (SC Freiburg, Sturm)

Das Gerücht, dass es SC-Verteidiger Robin Koch zu Benfica Lissabon nach Portugal ziehen könnte, schwebt schon ein paar Tage im Raum. Offenbar ist Benfica nun aber noch an einem weiteren Freiburger interessiert: Luca Waldschmidt.

Für beide Spieler zusammen könnten rund 30 Millionen Euro in die Kassen der Breisgauer fließen. Waldschmidt darf den Verein für eine festgeschriebene Ablösesumme von 23 Millionen Euro verlassen. In den letzten Monaten wurden auch der FC Chelsea und RB Leipzig als Interessenten gehandelt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »