Foto: © imago /VI Images

Einiges an heißen Zutaten haben wir heute für Euch in der Gerüchteküche. So verliert die Alte Dame aus Berlin wohl einen Offensivmann, außerdem ist bei Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg ein Nationalkeeper im Gespräch und in München bahnt sich auch etwas Großes an.

Genki Haraguchi (Hertha BSC, Mittelfeld, 1,19 Mio., 60 Punkte)

Den Japaner wird es aller Voraussicht nach auf die Insel ziehen. Haraguchi soll sich mit dem Premier-League-Aufsteiger Brighton Hove & Albion weitestgehend einig sein. So soll der fixe Deal nur noch von der Einigung der beiden Vereine abhängig sein.

Die Hertha fordert demnach fünf Millionen für Flügelspieler Haraguchi, Brighton will aber nur drei zahlen. Allerdings sollte man nicht davon ausgehen, dass der Transfer am Geld scheitert, denn davon haben die PL-Verein ja bekanntlich genug. Eine Art Ersatz hat die Alte Dame mit Davie Selke ja auch bereits schon verpflichtet, insofern wird Michael Preetz Haraguchis Lebenstraum wohl keine Steine in den Weg legen.

Die zehn besten Mittelfeldspieler der Saison 2016/17

Bild 1 von 10

Platz 9: Fin Bartels (SV Werder Bremen), 120 Punkte (4,14 im Schnitt), Bildquelle: Imago

Franco Di Santo (FC Schalke 04, Sturm, 1,29 Mio., 0 Punkte)

Für den Argentinier lief die vergangene Saison sagen wir mal semi-optimal. Ganze zwölf Partien bestritt Di Santo verletzungsbedingt lediglich für Königsblau, vier wurden davon nur bewertet, macht am Ende des Tages 0 Punkte.

Schalke möchte Di Santo daher gerne abgeben und sucht händeringend nach einem Abnehmer. Allerdings hat nun zuletzt auch der 1. FC Köln abgewunken, sodass man in Gelsenkirchen darüber nachdenkt, dem 28-Jährigen eine Abfindung zu zahlen, damit er den Verein verlässt und von der Gehaltsliste verschwindet.

Kevin Trapp (Paris St.-Germain, Torwart)

Am Dienstag feierte Trapp ein ordentliches Debüt bei der Nationalmannschaft, zwei Tage später spekulieren französischen Medien (”Le Parisien”), dass der Keeper in die Bundesliga zurückkehren könnte, weil man in Paris nicht richtig von Trapp überzeugt sein soll. Warum auch immer.

So sollen angeblich Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg Trapp auf dem Zettel haben. Das würde allerdings dafür sprechen, dass Bernd Leno bei der Werkself vor einem Abschied steht. Nicht ganz unmöglich, allerdings wird sich Trapp wohl kaum einen Verein anschließen, der nicht international vertreten ist.

Comunio-Gerüchteküche: Amiri verlängert nicht, Leipzig klopft an - Meyer als Ersatz zur TSG?
Kommt Max Meyer zur TSG, wenn Nadiem Amiri geht?

Ein spektakulärer Spielmacher-Tausch bahnt sich an. Für den plötzlich abwanderungswilligen Nadiem Amiri könnte 1899 Hoffenheim bei Schalke 04 wegen Max Meyer anklopfen. Die Transfergerüchte des Tages!

weiterlesen...
 

Douglas Costa (FC Bayern München, Mittelfeld, 5,49 Mio., 92 Punkte)

Seit Wochen, ja fast schon Monaten wird über einen Abschied von Costa an der Säbener Straße spekuliert. Erst war Juve der Favorit, dann sei der FC Barcelona mit ins Rennen eingestiegen, ehe die Chinesen mit ihren Millionen wedelten. Nun soll aber Zenit St.-Petersburg seinen Hut in den Ring geworfen haben.

Bei den Bayern schaffte er aufgrund der Konkurrenz in den letzten zwei Jahren nicht den Durchbruch, kam aber trotzdem in dieser Spielzeit auf 21 bewertete Einsätze, in denen er 92 Punkte holte. Somit kam er nicht ganz an seine Wert vom Vorjahr ran (126), lieferte aber dennoch ordentlich.

Interessanter Randaspekt bei dieser Personalie: Serge Gnabry verlässt den SV Werder Bremen in diesem Sommer definitiv – wohin verriet er aber noch nicht…

Die Top-11 der besten U21-Spieler

Bild 1 von 11

Platz 11: Christian Pulisic (Borussia Dortmund, 18 Jahre, 68 Punkte): Zugegeben: Pulisic hätten wir schon ein wenig höher erwartet, dafür ist er mit 18 Jahren aber auch der Jüngste Kandidat in dieser Liste. Zuletzt steckte er ein wenig in der Formkrise, zwischendurch liefert er aber auch schon mal 14 Punkte und mehr pro Spieltag. Foto: imago

Jerome Boateng (FC Bayern München, Abwehr, 6,77 Mio., 32 Punkte)

Deutschlands Fußballer des Jahres 2016 ist beim Rekordmeister nicht mehr ganz unumstritten. Von vielen Verletzungen zurückgeworfen, kam Boateng zudem zu seiner schlechtesten Comunio-Saison seit acht Jahren (damals 5, heute 32),

Bereits im Herbst kam es nach einer verbalen Attacke von Kalle Rummenigge zu einem kleinen Zwist, spätestens seitdem soll sich der Innenverteidiger nicht mehr genug wertgeschätzt fühlen. Das ruft natürlich das eine oder andere Schwergewicht im europäischen Fußball auf den Plan.

So soll angeblich der FC Chelsea “nachhaltiges Interesse” an Boateng besitzen. Das meldete der “kicker” – und der ist nicht die schlechteste Quelle.

 Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »