Foto: © imago images / Laci Perenyi
Robert Lewandowski feiert die erste große Party in dieser Saison und legt punktetechnisch gleich mal los wie die Feuerwehr. Der BVB beweist, dass er schon eine Spitzenmannschaft ist und der SC Paderborn schreibt Geschichte. Die Comunio Hoghlights des Wochenendes.

Die Aufreger der Woche: 

Zu allererst: Hut ab, BVB! Ziemlich lässig, was die Favre-Truppe da am Freitagabend beim Effzeh da so gezeigt hat. Erst die lieben Kölner etwas kommen lassen und dann einfach den Aufsteiger im Stile einer Spitzenmannschaft abfideln. 

Wer Spieler wie Julian Brandt oder Achraf Hakimi von der Bank bringen kann und Akteure wie Mario Götze oder Thomas Delaney einfach ganz draußen lässt, der hat ersten einen überragenden Kader und zweitens die Gewissheit, dass man immer nachlegen kann – das macht vor dem Spiel schon mal dicke Cojones.

Bitter, dass inzwischen auch der FC Bayern gelernt hat, wie man Spieler verpflichtet und nun auch ganz lässig Einwechseln kann. So fehlten am Samstag auf Schalke Jerome Boateng (krank) sowie Leon Goretzka und Thiago verletzt. 

Comunio Highlights: Das ist doch alles nur Dusel!

Vor zwei Wochen noch wären die Bayern vermutlich gar nicht erst angetreten, weil sie damals keine elf Spieler zusammen bekommen hätten, aber nach Brazzos irrem Kaufrausch kann Niko Kovac inzwischen Spieler wie Philippe Coutinho und Ivan Perisic von der Bank bringen. 

Die Frage: Sind Brandt/Hakimi besser als Coutinho/Perisic? Oder war das in Gelsenkirchen nur wieder krasser Bayer-Dusel? Neuzugang Perisic leistete sich nämlich kurz nach seiner Einwechslung ein Handspiel, geahndet wurde das Ganze aber nicht. 

Auch die Verpflichtung dieser beiden Star war ja nur reines Glück. Der eine (Coutinho) wurde in Barcelona nicht gemocht und Brazzo versprach ihm frecherweise die 10 (sowas zieht noch immer), während der andere (Perisic) einfach nur ein Kumpel vom Trainer ist. So viel Dusel muss man erstmal haben. 

Den meisten Dusel haben ab die Bayern damit, dass sie im Sturm einen Spieler haben, der manchmal nicht von dieser Welt ist. Robert Lewandowski, der seinen Vertrag an der Säbener Straße bald bis 2023 verlängert, erzielte einfach alle drei Treffer auf Schalke und steht nach zwei Spieltagen schon bei 36 Punkte. Rechnet man das auf 34 Spieltage, wird der Bayern-Stürmer am Ende 612 Punkte. Also wir würden den ja kaufen… 

Und wenn jetzt einer sagt, Lewandowski sei kein kompletter Stürmer, dem sein gesagt: Ein Elfmeter (wie immer sicher verwandelt), ein Freistoß (überraschend stark verwandelt) und ein Abschluss im Strafraum (mit gewohnt starker Bewegung zuvor) – und fertig ist ein Dreierpack. 

Comunio Highlights: Geile Freiburger und schwache 05er

Nach zwei Spieltagen steht übrigens der SC Freiburg auf Platz 2. Erstmals konnte die Streich-Elf die ersten beiden Saisonspiele gewinnen. Daher sind die Jungs aus dem Breisgau bei Comunio auch gerade so lit. 

Ganz anders sieht es bei den Mainzer aus. Die haben 1:3 gegen Borussia Mönchengladbach verloren. An und für sich keine Schande. Blöd nur, dass sie die Woche zuvor schon dem Sport-Club unterlagen und am kommenden Wochenende in die Allianz Arena zu den Dusel-Bayern müssen. Beim letzten Auftritt der Mainzer dort siegten die Bayern mit ganz viel Dusel 6:0. Riecht nach vermasseltem Saisonstart.

Zum Abschluss noch und bevor wir es vergessen: Paderborn macht mit seinem Rock’n’Roll-Fußball richtig Spaß. Das bringt zwar aktuell noch keine Punkte für die Tabelle, aber in der Sympathiewerbung.

Zudem haben die Westfalen Geschichte geschrieben: Trainer Steffen Baumgart ist der erste Coach, der die neu eingeführte Gelbe Karte für die Trainer während des Spiels erhalten hatte. Auch toll…

Der Post der Woche: 

Vor zwei Wochen hatte Wesley Sneijder seine Karriere offiziell beendet. Wir finden, er hat in dieser Zeit hart an sch gearbeitet….

Blick über den Tellerrand: 

In England läuft alles wie in der vergangenen Saison. Liverpool und ManCity marschieren und der Rest eiert hinterher. 

In der Primera Division hat Real Madrid im Spiel gegen Real Valladolid zwei Punkte liegen lassen, die man so auf keinen Fall liegen lassen sollte. Trotz drückender Überlegenheit und eine Lattentreffer von Luka Jovic kamen die Königlichen nur zu einem 1:1, weil Toni Kroos nach der späten Führung durch Benzema (82.) den Ball verlor und Guardiola (ja, der Spieler heißt wirklich so) kurz vor Schluss mit dem zweiten Torschuss den Ausgleich erzielte. 

Und ach ja, wir wissen, wer in diesem Jahr die Champions League gewinnt…

Top-11 des Wochenendes:

Die Top-Elf des 2. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) - 5 Punkte | Bildquelle: imago images / eu-images

Fünf Tore nach zwei Spielen: Robert Lewandowski zeigt sich weiterhin in brutal guter Verfassung. Zwei Dortmunder schaffen den Sprung in die Top-Elf des 2. Spieltags, in der auch drei Hoffenheimer stehen.

Kaufempfehlungen des Wochenendes: 

Günstige Spieler, die überraschend gut punkten, sich einen Stammplatz erarbeiten und hohes Marktwertpotenzial besitzen: Das ComunioMagazin präsentiert sechs Kaufempfehlungen nach dem 2. Spieltag!

Sechs Gewinner des 2. Spieltags: Dennis Geiger, Robin Koch & Co. - Kaufempfehlungen!
Dennis Geiger von 1899 Hoffenheim

Günstige Spieler, die überraschend gut punkten, sich einen Stammplatz erarbeiten und hohes Marktwertpotenzial besitzen: Das ComunioMagazin präsentiert sechs Kaufempfehlungen nach dem 2. Spieltag!

weiterlesen...

Verlierer des Wochenendes: 

Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter ein Leverkusener Transferschnäppchen.

Schnell verkaufen! Das sind die Verlierer des 2. Spieltags
Nadiem Amiri von Bayer Leverkusen

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen - darunter ein Leverkusener Transferschnäppchen.

weiterlesen...

Die Comunio-Tops zum Abschluss der Woche (Stand: 25.08.19):

Teuerster Spieler: Philippe Coutinho (Bayern München, 25,77 Mio.)

Teuerste Mannschaft: Bayern München (170,05 Mio.)

Punktbester Spieler: Robert Lewandowski (Bayer München, 36 Punkte)

Beste Spieler nach Positionen:

Tor: Alexander Schwolow (SC Freiburg, 11 Punkte)

Abwehr: Jonathan Schmid (SC Freiburg, 19 Punkte)

Mittelfeld: Marcel Sabitzer (RB Leipzig, 18 Punkte)

Sturm: Robert Lewandowski (Bayer München, 36 Punkte)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »